Abo
  • Services:
Anzeige

Der dunkle Blitz: Fotos im Dunkeln ohne Überstrahlungen

Forscher kombinieren UV- und IR-Licht mit Umgebungsbeleuchtung

Jeder kennt Partybilder mit plattgeblitzten Gesichtern aus der digitalen Kompaktkamera. Durch den "dark flash" soll sich das in Zukunft ändern. Als Blitz dienen ultraviolettes und infrarotes Licht. Das Ergebnis sind recht natürliche Farbbilder.

Digitale Kameras sehen anders als der Mensch. Das fällt spätestens auf, wenn der schön blaue Himmel des Urlaubsfotos strahlend weiß erscheint - hier hätte ein Kombination aus UV- und Polarisationsfilter geholfen. Per Bildbearbeitung sind solche Aufnahmen nur mit viel Aufwand zu retten, weil der gewünschte Bildinhalt schlicht nicht existiert.

Anzeige

Gleiches gilt für geblitzte Aufnahmen mit Kompaktkameras, die nicht im Studio mit indirekt arbeitenden Blitzanlagen entstehen. Porträts sehen dabei oft unnatürlich aus, weil das harte direkte Licht beispielsweise an glatten oder gar glänzenden Hautpartien zu großem Teil reflektiert wird. Das Ergebnis ist wiederum mehr Weiß im Bild als der Fotograf gesehen hat. Manchmal ist ein Blitz auch schlicht nicht verwendbar, etwa bei Tieraufnahmen bei Nacht.

Mehr als "Night Shot"

In Videokameras wird dafür schon seit Jahrzehnten ein Nachtlicht verbaut, das meistens im Infrarotspektrum arbeitet. Damit ergeben sich aber Bilder in Fehlfarben. Forscher der Fakultät für Computerwissenschaften an der New York University haben dieses Konzept nun erweitert. Sie verwenden dabei einen Blitz, der im ultravioletten und infraroten Spektrum arbeitet, was wiederum Fehlfarben ergibt.

Diese Bilder kombinieren sie anschließend mit einer Aufnahme, die ohne Blitz mit dem verfügbaren Licht entstanden ist. Dabei ergibt sich bei verwacklungsfreien Verschlusszeiten zwar viel Rauschen, aber die Farbinformation existiert. Die Fehlfarbenaufnahmen und das ungeblitzte Bild zusammen ergeben dann eine Aufnahme, welche dem Bild entspricht, das auch der Mensch in der jeweiligen Situation gesehen hat.

Im hier gezeigten Bild ist dieses Resultat mit einem "R" gekennzeichnet in verschiedenen Rauschstufen wiedergegeben. Das Bild des dunklen Blitzes trägt ein "F", zum Vergleich dient die Aufnahme mit einem sichtbaren Blitz, erkennbar am "V". Darin sind die Überstrahlungen aber im Vergleich zu Amateuraufnahmen noch gering, dennoch entsprechen die R-Fotos deutlich mehr dem, was der Mensch wahrnimmt.

Da die Rechenleistung der Prozessoren in Digitalkameras ständig steigt, hoffen die Wissenschaftler, ihre Technik demnächst auch dort integriert zu sehen - dafür wäre aber ein zusätzlicher dunkler Blitz nötig, mit den bisherigen Röhren funktioniert das Verfahren nicht.

Ihre Ergebnisse wollen die Forscher Dilip Krishnan und Rob Fergus auf der kommenden Siggraph Anfang August 2009 in New Orleans vorstellen. Auf einer eigenen Webseite zum dunklen Blitz erklären sie das Verfahren mit vielen Beispielbildern ausführlich.


eye home zur Startseite
Hab auch ne... 20. Jul 2009

Na Super, damit ist das Blitzproblem nur abgemildert. damit kommt man trotzdem nicht...

IchhabeeinenBlitz 19. Jul 2009

Sychronzeit!= Blitzdauer ;) Ein gescheiter Blitz kann z.T. in 1/40'000s blitzen ;)

WinnieW 18. Jul 2009

Naja, 6 Megapixel sind schon notwendig falls man von einem Foto mal einen 20 x 30...

He-Man 18. Jul 2009

dann kann ich mir die sonnenbank sparen, einfach genug blitzphotos machen und man hat...

Frechdax1212 18. Jul 2009

@lesen bildet ja man muss aber auch verstehn was man liest -.-



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Mannheim
  2. P+Z Engineering GmbH, München
  3. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  4. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Warum denn Displays!?

    Der schwarze... | 13:50

  2. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    AllDayPiano | 13:50

  3. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    SJ | 13:49

  4. Re: Gute Touchscreenbedienung ist Knöpfen weit...

    weltraumkuh | 13:48

  5. Re: Spielen war schon immer Luxus.

    zilti | 13:47


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel