Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft stellt Himmelsuche vor

SkyFinder sucht den Horizont ab

Microsoft stellt auf der Siggraph 2009 eine spezielle Bildersuche vor. Das Forschungsprojekt SkyFinder verwendet Bildalgorithmen, mit denen unterschiedliche Bewölkungen gesucht werden können.

Nach Bildinhalten zu suchen ist immer noch die Königsdisziplin der Suchmaschinen, vor allem wenn die Fotos nicht verschlagwortet sind. Das neue Microsoft-Forschungsprojekt SkyFinder verlässt sich nicht auf Beschreibungen, sondern analysiert, was auf den Fotos zu sehen ist.

Anzeige

SkyFinder unterscheidet zwischen Bewölkungsgrad, Sonnenstand, Horizontlinien und weiteren Merkmalen, nach denen der Benutzer per Texteingabe suchen kann.

SkyFinder ist eines von mehreren Projekten, die Microsoft auf der Siggraph 2009 vorstellt. Die jährliche Konferenz der "Association for Computing Machinery's Special Interest Group on Graphics and Interactive Techniques" zeigt neue Forschungsergebnisse aus dem Bereich digtialer Bildverarbeitung und Kunst.

Im Rahmen der Forschungsarbeit zu SkyFinder wurden nach Angaben der Forscher Litian Tao von der Beihang Universität und Lu Yuan von der Hong Kong University of Science and Technology sowie Jian Sun von Microsoft Research Asia tausende von Fotos analysiert. Für den anschließenden Analyseprozess wurden Attribute entwickelt, die die Bilder beschreiben und die automatisch identifiziert werden können, wie zum Beispiel die Position der Sonne und des Horizonts sowie die Farbstimmung und weitere Einstufungen. In der Onlinesuche können Benutzer nach Angaben der Forscher interaktiv Bilder nach den Attributen suchen und finden.

Keine öffentliche Demo

Beispielsweise solle es mit SkyFinder möglich sein, Fotos zu finden, die mit zu der folgenden Suchanfrage passen: "Himmel mit schwarzen Wolken und dem Horizont ganz unten am Bildrand" oder "ein unbewölkter, blauer Himmel mit einem fliegenden Objekt".

Bislang gibt es von SkyFinder keine öffentliche Demo, sondern nur ein Forschungspaper und ein Video (Link derzeit nicht erreichbar). Doch es ist nicht unwahrscheinlich, dass Microsoft die Forschungsergebnisse in seine Bildersuche einfließen lässt.


eye home zur Startseite
MSmachtAllesFalsch 06. Aug 2009

Da seht ihr wohin euer Geld fließt, dass ihr in die ganzen minderwertigen MS-Produkte...

bing-user 06. Aug 2009

genau so siehts aus. haltet euch nicht an details fest. so toll die normale...

bing-user 06. Aug 2009

bing ist ja auch noch beta vor allem im nicht englischen bereich! Sprache auf "USA...

Updater 06. Aug 2009

Video ist unter dem aufgeführten Link erreichbar!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Consors Finanz, München
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel