Abo
  • IT-Karriere:

Khronos Group

OpenGL 4.1 rückt enger mit OpenGL ES 2.0 und OpenCL zusammen

Die Khronos Group hat ihr plattformunabhängiges Grafik-API OpenGL in der Version 4.1 veröffentlicht. Die neue Version verbessert vor allem das Zusammenspiel mit OpenCL und ist kompatibel zu OpenGL ES 2.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Khronos Group: OpenGL 4.1 rückt enger mit OpenGL ES 2.0 und OpenCL zusammen

OpenGL 4.1 ist das nunmehr sechste Update für OpenGL innerhalb von zwei Jahren. Die neue Version ist vollständig abwärtskompatibel und erlaubt so einen sanften Umstieg.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Bonn

In der neuen Version ist OpenGL beispielsweise vollständig kompatibel zu den APIs von OpenGL ES 2.0, was die Portierung zwischen mobilen Applikationen und Desktopprogrammen vereinfachen soll.

Zudem ist es möglich Shaderprogrammobjekte in binärer Form zu suchen und zu laden, um die zum Rekompilieren notwendige Zeit einzusparen. Um eine höhere geometrische Präzision zu erreichen, werden nun 64-Bit-Gleitkommazahlen für die Vertexkomponenten unterstützt. Die Unterstützung mehrerer Viewports für Renderoberflächen soll die Flexibilität erhöhen.

Die vom OpenGL Architecture Review Board innerhalb der Khronos Group verabschiedete Spezifikation umfasst auch die OpenGL Shading Language GLSL in der Version 4.10 sowie einige Erweiterungen, um neue Funktionen zu realisieren. Das umfasst unter anderem die Möglichkeit, OpenGL-Sync-Objekte mit OpenCL-Ereignissen zu verknüpfen, um die Zusammenarbeit zwischen OpenGL und OpenCL zu verbessern. Zudem lassen sich Matrizenwerte in Fragment-Shadern setzen. Darüber hinaus soll OpenGL 4.1 robuster sein, beispielsweise wenn es darum geht WebGL-Applikationen auszuführen.

Mit einer Reihe gleichzeitig veröffentlichter ARB-Erweiterungen will die Khronos Group zudem dafür sorgen, dass möglichst viele der neuen Kernfunktionen von OpenGL 4.1 auch auf älteren GPU-Generationen zur Verfügung stehen.

Nvidia hat bereits einen ersten Treiber für OpenGL 4.1 angekündigt. Er soll noch im Laufe der aktuell stattfindenden Konferenz Siggraph für Fermi-basierte Grafikkarten veröffentlicht werden. AMD will OpenGL 4.1 in der kommenden Treiberversion ebenfalls unterstützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Jimbo Jones 28. Jul 2010

Du hast von OpenGL keine Ahnung! Ich wette um 100 Euro, dass weder Starcraft 2 noch...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /