Abo
Anzeige

Shader-Sprache

Artikel
  1. DirectX 12: Microsoft legt Shader-Compiler offen

    DirectX 12: Microsoft legt Shader-Compiler offen

    Der Compiler für Microsofts Shader-Sprache HLSL ist Open Source. Das Werkzeug ist Teil von DirectX 12 und basiert auf LLVM sowie dessen Frontend Clang. HLSL ist damit effektiv nicht mehr proprietär und für die Treiberentwickler ergeben sich daraus einige Vorteile.

    24.01.201714 Kommentare

  1. Unterstützt von Nvidia: Shadow Warrior 2 ist erster PC-Titel mit HDR

    Unterstützt von Nvidia: Shadow Warrior 2 ist erster PC-Titel mit HDR

    Flying Wild Hogs Shooter zeigt bei passender Hardware dank HDR ein deutlich helleres Bild und mehr Farben sowie Kontraste. Für normale Displays interessant ist die Unterstützung von Multi Res Shading, was eigentlich für Virtual Reality gedacht war.

    17.10.201623 KommentareVideo

  2. VR Works: Multi-Res Shading für Shooter oder Let's Plays denkbar

    VR Works: Multi-Res Shading für Shooter oder Let's Plays denkbar

    GTC 2016 Eigentlich ist Multi-Resolution Shading für Virtual Reality gedacht, Nvidia überlegt aber, die Technik auch für schnelle Ego-Shooter oder interaktive Let's-Play-Videos mit 360-Grad-Sicht umzusetzen.

    05.04.20162 Kommentare

Anzeige
  1. D3D12-Benchmark: Async Compute macht AMD schneller und Nvidia langsamer

    D3D12-Benchmark: Async Compute macht AMD schneller und Nvidia langsamer

    Oxide Games' neue Version von Ashes of the Singularity zeigt: Direct3D 12 kann die Leistung durch Async Compute für Grafikkarten und besseres Multithreading für CPUs drastisch erhöhen. Die prinzipiell spannende Multi-Adapter-Option hingegen überzeugt uns nicht.

    24.02.201668 KommentareVideo

  2. Robert Hallock: "Die meisten DX12-Spiele werden zusammen mit AMD entwickelt"

    Robert Hallock: "Die meisten DX12-Spiele werden zusammen mit AMD entwickelt"

    AMDs Marketingchef hat angekündigt, dass ein Großteil der DirectX 12 unterstützenden Spiele, die in den nächsten zwei Jahre erscheinen, gemeinsam mit AMD entwickelt werden. Das überrascht angesichts der aktuellen Spielekonsolen mit Radeon-Hardware wenig.

    08.09.201560 KommentareVideo

  3. 3D-Animation: Blender 2.70 mit veränderter Oberfläche

    3D-Animation: Blender 2.70 mit veränderter Oberfläche

    Das neue GUI von Blender soll die Arbeit mit der freien Animationssoftware vereinfachen. Zudem soll das Rendern mit Cycles schneller sein, das Modellieren von Objekten bietet einige verbesserte Optionen.

    20.03.201415 Kommentare

  1. Valve: Quellcode zu ToGL freigegeben

    Valve: Quellcode zu ToGL freigegeben

    Valve hat den Quellcode der Schicht zwischen OpenGL und Direct3D freigegeben. Die Zwischenschicht namens ToGL war in den ersten Portierungen der Source Engine auf Linux und Mac OS X enthalten.

    11.03.201413 Kommentare

  2. Grafikbibliothek: Mesa 10.1 bringt OpenGL 3.3 für Radeon- und Nouveau-Treiber

    Grafikbibliothek: Mesa 10.1 bringt OpenGL 3.3 für Radeon- und Nouveau-Treiber

    Neben den Intel-Treibern unterstützen mit Mesa 10.1 nun auch einige freie Radeon- und Nouveau-Treiber OpenGL 3.3. Weitere Funktionen für OpenGL 4.x sind ebenfalls hinzugekommen.

    05.03.20141 Kommentar

  3. Grafikbibliothek: Mesa bekommt Compute-Shader

    Grafikbibliothek: Mesa bekommt Compute-Shader

    Ein Intel-Mitarbeiter hat begonnen, Compute-Shader in der freien Mesa-Bibliothek umzusetzen. Noch sind diese aber nicht nutzbar, weitere Patches sollen folgen.

    10.01.20142 Kommentare

  1. Grafikbibliothek: Mesa 3D 10.0 rückt OpenGL 4.x näher

    Grafikbibliothek: Mesa 3D 10.0 rückt OpenGL 4.x näher

    Mesa 3D in Version 10.0 erhält zahlreiche neue Erweiterungen für OpenGL 4.x. Die freie Grafikbibliothek rückt der vollständigen Unterstützung für die aktuelle Version von OpenGL ein Stückchen näher. Zudem lässt sich mit Mesa 3D DRI3 nutzen.

    29.11.20130 Kommentare

  2. Meta-ex: Code macht Musik

    Meta-ex: Code macht Musik

    Statt Gitarre und Schlagzeug nutzt die Band Meta-ex zwei Rechner und programmiert ihre Musik live in dem Lisp-Dialekt Clojure. Das Publikum sieht dabei per Beamer, was im Editor der Musiker passiert. Sie sagen: Nur so kann elektronische Musik tatsächlich live aufgeführt werden.

    14.11.201340 KommentareVideo

  3. The Walking Dead Season 2: Clem in der Klemme

    The Walking Dead Season 2: Clem in der Klemme

    Telltale hat erste Screenshots und einen Trailer zur zweiten Staffel von The Walking Dead veröffentlicht. Spielbarer Charakter ist die junge Clementine.

    30.10.201322 KommentareVideo

  1. 3D-Grafik: OpenGL 3.3 in Mesa 10.0

    3D-Grafik: OpenGL 3.3 in Mesa 10.0

    Mit der nächsten Mesa-Version im November könnten OpenGL 3.2 und 3.3 unterstützt werden. Die Entwickler arbeiten auch an der Unterstützung für OpenGL 4, was aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

    07.10.20131 Kommentar

  2. Sintel: Das Spiel zum Film als Alpha erhältlich

    Sintel: Das Spiel zum Film als Alpha erhältlich

    Das Team der Blender Foundation hat eine erste Alpha von Sintel the Game nach dem gleichnamigen Open-Source-Film freigegeben. Die Hauptdarstellerin Sintel muss sich durch Garway kämpfen.

    10.07.20128 KommentareVideo

  3. Vorschau-Video Dark: Schleichender Vampir als E3-Überraschung

    Vorschau-Video Dark: Schleichender Vampir als E3-Überraschung

    E3 2012 Kalypso hat auf der E3 2012 den Stealth-Actiontitel Dark für Xbox 360 und PC vorgespielt. Unser Videobericht zeigt exklusive Szenen aus der deutschen Produktion mit Cel-Shading-Grafik.

    20.06.20129 KommentareVideo

  1. Freie Grafikbibliothek: Mesa 8.0 unterstützt OpenGL 3.0

    Freie Grafikbibliothek: Mesa 8.0 unterstützt OpenGL 3.0

    Das gerade veröffentlichte Mesa 8.0 unterstützt OpenGL 3.0 vollständig, allerdings nicht für alle Grafikchipsätze. Außerdem kann Mesa 8.0 mit Android genutzt werden. Zahlreiche obsolete Treiber wurden ebenfalls entfernt.

    10.02.201215 Kommentare

  2. CSS Shaders: Visuelle Effekte für HTML5-Inhalte

    CSS Shaders: Visuelle Effekte für HTML5-Inhalte

    Adobe hat beim W3C einen Entwurf für CSS Shaders eingereicht. Damit sollen sich neue visuelle Effekte für HTML5-Inhalte umsetzen lassen, auch im Zusammenspiel mit CSS Animations und CSS Transitions.

    04.10.201117 KommentareVideo

  3. Khronos Group: OpenGL 4.1 rückt enger mit OpenGL ES 2.0 und OpenCL zusammen

    Khronos Group: OpenGL 4.1 rückt enger mit OpenGL ES 2.0 und OpenCL zusammen

    Die Khronos Group hat ihr plattformunabhängiges Grafik-API OpenGL in der Version 4.1 veröffentlicht. Die neue Version verbessert vor allem das Zusammenspiel mit OpenCL und ist kompatibel zu OpenGL ES 2.0.

    27.07.201019 Kommentare

  4. OpenGL 3.3 und 4.0 - tschüss DirectX 11?

    OpenGL 3.3 und 4.0 - tschüss DirectX 11?

    GDC 2010 Die Khronos Group hat die OpenGL-4.0-Spezifikation fertiggestellt. Das offene Grafik-API soll damit schneller, genauer und flexibler werden, enger mit OpenCL verzahnt sein - und aktuelle GPU-Funktionen wie Tesselation unterstützen.

    11.03.2010196 KommentareVideo

  5. Catalyst 9.12: Neue Schnittstellen und ein Hotfix-Treiber

    Der Catalyst 9.12 für Grafikkarten von AMD bringt diesmal nur geringe Leistungsvorteile, aber Unterstützung für die Programmierschnittstellen OpenGL 3.2 und Directcompute 10.1. Zahlreiche kleinere Bugfixes gibt es bereits in einem Hotfix-Treiber, der aber als Betaversion zu betrachten ist.

    18.12.200928 Kommentare

  6. Grafikstandard OpenGL wird mit Version 3.2 weiter geöffnet

    Im Rahmen der Grafikkonferenz "Siggraph" hat das Khronos-Konsortium die Version 3.2 der Grafikschnittstelle OpenGL vorgestellt. Das API enthält nun für die Rückwärtskompatibilität zu älteren Versionen zwei verschiedene Profile, zudem gibt es einige proprietäre Erweiterungen. Was sich davon bewährt, kann auch Teil des Standards werden.

    04.08.20096 Kommentare

  7. Imageworks gibt OSL und Field3d als Open Source frei

    Der zu Sony Pictures gehörende Special-Effects- und Animationsspezialist Imageworks veröffentlicht fünf intern genutzte Softwareprojekte als Open Source. Dazu zählen die Open Shading Language, ein Maya-Plug-in zur Kameramaskierung und Field3d, eine Bibliothek zum Speichern von Voxel-Daten.

    31.07.20093 Kommentare

  8. OpenGL 3.1 - moderner und effizienter

    Neun Monate nach der Einführung von OpenGL 3.0 veröffentlicht die Khronos Group das neue OpenGL 3.1. Damit soll die plattformübergreifende und kostenlose 3D-Grafik-Programmierschnittstelle leichter zu programmieren sowie effizienter und flexibler sein.

    25.03.200942 Kommentare

  9. Start-up "Caustic" will Raytracing für Spiele etablieren

    Start-up "Caustic" will Raytracing für Spiele etablieren

    Ein Bericht des Wall Street Journals über das bisher weitgehend unbekannte US-Unternehmen "Caustic Graphics" sorgt für Aufsehen. Laut WSJ will Caustic mit eigener Hardware und einer Programmierschnittstelle für 3D-Anwendungen Raytracing für Spiele zum Durchbruch verhelfen.

    09.03.2009138 Kommentare

  10. GC 08: Larrabee und Quake Wars Ray Traced

    GC 08: Larrabee und Quake Wars Ray Traced

    Für Intel ist Raytracing ein spannendes Forschungsgebiet. Es verspricht höhere Bildqualität, denn Effekte wie Brechungen und Spiegelungen durch Oberflächen wie Wasser und Glas sind für Raytracing-Spiele kein Problem. Mit der kommenden Larrabee-Grafikkarte kann zudem fehlende Rechenleistung ausgeglichen werden. Golem.de sprach mit Intel-Forscher Daniel Pohl über Vor- und Nachteile von Raytracing, sein neuestes Projekt Quake Wars Ray Traced und die Möglichkeiten, die Larrabee bieten kann.

    25.08.2008173 KommentareVideo

  11. OpenGL 3.0 ist fertig: Volle GPU-Programmierung ohne DirectX

    Zum Start der Konferenz Siggraph in Los Angeles hat das Khronos-Konsortium die bereits lange angekündigte Spezifikation 3.0 der Grafikschnittstelle OpenGL vorgelegt. Erstmals lassen sich damit moderne Grafikprozessoren voll programmieren, zudem wird der Pfad für reine Rechenanwendungen auf der GPU auch unter OpenGL geebnet.

    12.08.200899 Kommentare

  12. Neue Nvidia-Tools zur Spieleentwicklung

    Mit drei neuen Softwareentwicklungs-Tools will Nvidia die Programmierung von Spielen beschleunigen. PerfHUD 6, FX Composer 2.5 und Shader Debugger stehen dabei jeweils kostenlos zur Verfügung.

    17.07.200815 Kommentare

  13. Nvidia kauft Mental-Ray-Entwickler

    Nachdem es bereits die Spatzen von den Dächern gepfiffen haben, hat sich Nvidia durchringen können, die Übernahme des Berliner Software-Entwicklers Mental Images auch offiziell anzukündigen. Mental Images hat den Profi-Renderer "Mental Ray" entwickelt - und vor kurzem ein eigenständiges Tool für Grafiker veröffentlicht, mit dem diese ohne Programmierkenntnisse eigene Shader erstellen können.

    21.12.200712 Kommentare

  14. Wine unterstützt Safedisc und GLSL

    Die freie Implementierung des Windows-API Wine wurde in einer neuen Version veröffentlicht, die deutliche Verbesserungen beim Umgang mit kopiergeschützten Datenträgern bringen soll. Zudem wird die OpenGL Shading Language (GLSL) nun als Standard für Direct3D verwendet.

    12.11.200723 Kommentare

  15. Unified Shader fürs Handy (Update)

    Auch in Mobiltelefonen, Handhelds und anderen mobilen Endgeräten soll ATIs von der Xbox 360 und aktuellen Radeon-Grafikkarten bekannte Unified-Shader-Architektur in Zukunft anzutreffen sein. AMD hat dazu nun auch mit dem Handy-Chipsatz-Entwickler Qualcomm eine entsprechende Lizenzvereinbarung getroffen.

    02.10.20074 Kommentare

  16. GPU als Rechenknecht: Nvidias CUDA-SDK nun frei verfügbar

    Zur Einführung der Grafikkarten mit dem flexibel programmierbaren GeForce-8-Chip hatte Nvidia Entwicklern auf Nachfrage mit dem CUDA (Compute Unified Device Architecture) getauften SDK auch eine Möglichkeit in die Hand gegeben, die Leistung des Grafikprozessors beispielsweise für wissenschaftliche Berechnungen zu nutzen. Nun ist das CUDA-SDK inkl. Anleitungen auch frei zum Download verfügbar.

    16.02.200739 Kommentare

  17. Licht und Schatten aufgehübscht: Neue Ca3D-Engine erschienen

    Licht und Schatten aufgehübscht: Neue Ca3D-Engine erschienen

    Mit der für Spiele und Simulationen gedachten Ca3D-Engine (Ca3DE) lassen sich nun auch stimmungsvollere 3D-Welten erstellen, da sich vorberechnete Radiosity-Beleuchtung mit dynamischen, vom Grafikchip berechneten Shadern und Schatten-Berechnungstechniken verbinden lassen. In einer neuen Demo können die neuen Funktionen bereits gesehen werden. Diese Version kann auch für private Spieleentwicklung genutzt werden.

    14.02.200770 Kommentare

  18. Cider + Cg: Mehr Windows-Spiele für MacOS X

    Mit Transgamings Software "Cider" können Spielestudios ihre Windows-Spiele ohne große Umstände direkt auf Intel-Macs zum Laufen bringen - dazu werden Windows-API-Aufrufe auf die Mac-OS-X-Äquivalente umgelenkt. Mit Hilfe von Nvidias CgFX können nun auch Direct3D-Shader-Aufrufe ohne Direct3D-API verarbeitet werden, so dass auch aufwendige Windows-Spiele ihren Weg auf den Mac finden sollen.

    07.02.200715 Kommentare

  19. ATI: OSS-Programm konvertiert Windows-Shader für MacOS

    ATI hat eine erste Version eines Tools zum Download bereitgestellt, mit dem sich Shader-Programme aus Windows-Anwendungen für MacOS-Programme konvertieren lassen. Das Programm ist als Open Source freigegeben.

    13.11.200628 Kommentare

  20. GeForce 8800: DirectX 10, mehr Speicher und Strombedarf

    GeForce 8800: DirectX 10, mehr Speicher und Strombedarf

    Nach monatelangem Brodeln der Gerüchteküche hat Nvidia jetzt seinen als "G80" entwickelten Grafikprozessor entschleiert. Der Chip kommt in zwei GeForce-8800-Varianten auf den Markt, ist die erste GPU mit voller Unterstützung von DirectX 10 und arbeitet mit universellen Rechenwerken für Pixel- und Vertex-Shader. Der GeForce 8800 unterstützt zudem Physikberechnungen auf der GPU und soll eine deutlich bessere Bildqualität liefern. Passend gibt es auch einen neuen SLI-Chipsatz - allerdings vorerst nur für Intels Core-2-Prozessoren.

    08.11.2006179 Kommentare

  21. OpenGL 2.1 ist fertig

    Das "OpenGL ARB Architecture Review Board" (ARB) hat die Version 2.1 der Grafikschnittstelle OpenGL freigegeben und umfangreiche Dokumentationen dazu vorgelegt. In Zukunft wird OpenGL vom Industriekonsortium Khronos Group verwaltet werden.

    04.08.200618 Kommentare

  22. GeForce-7-Nachfolger G80 doch ohne Unified Shader Model?

    Bisher unbestätigten Gerüchten zufolge wird Nvidia mit dem unter dem Codenamen G80 bekannten GeForce-7-Nachfolger doch noch nicht die Trennung zwischen Pixel- und Vertex-Shader-Einheiten aufheben. Mit Windows Vista und Direct3D 10 soll das so genannte Unified-Shader-Modell erstmals eingeführt werden und 3D-Grafikfunktionen flexibler machen.

    23.02.20069 Kommentare

  23. Neue Standards für beschleunigte Handy-Grafik

    Mit dem 3D-Standard OpenGL ES soll in der neuen Version 2.0 mobilen Endgeräten wie Handys und PDAs zu neuen Möglichkeiten in Sachen 3D-Grafik verholfen werden. Das neue API unterstützt unter anderem programmierbare Shader, wie sie neuere 3D-Chips für Handys bieten. Zugleich wurde mit OpenVG auch ein Standard für beschleunigte 2D-Grafik auf Handys vorgelegt, von dem Flash und SVG profitieren sollen.

    02.08.200514 Kommentare

  24. Spieletest: Killer 7 - Avantgarde-Metzelei im Comic-Look

    Spieletest: Killer 7 - Avantgarde-Metzelei im Comic-Look

    Mit keinem anderen Spiel sorgte der japanische Publisher Capcom in den letzten Monaten für so viel Verwirrung wie mit Killer 7 - trotz unzähliger Vorabberichte, Videos und Screenshots wollte sich den meisten nicht so wirklich erschließen, wie sich das Ganze denn spielen soll. Seit dem 15. Juli 2005 ist der Titel nun für Playstation2 und Gamecube erhältlich; die Verwirrung hat dadurch aber nicht unbedingt abgenommen.

    18.07.200573 Kommentare

  25. ATI R520 beschleunigt MPEG-4/H.264 AVC

    Noch hat ATI seinen Radeon-X850-Nachfolger mit Codenamen "R520" zwar nicht offiziell angekündigt, aber für seine "Radeon-Technik der nächsten Generation" schon die Hardware-Beschleunigung von im H.264-AVC-Format komprimierten Videos versprochen. Hauptkonkurrent für den R520 wird Nvidias G70, beide werden voraussichtlich im Juni 2005 gezeigt und Shader-3.0-Effekte beherrschen.

    26.05.20059 Kommentare

  26. 3Dlabs lieferte erste OpenGL-2.0-Treiber

    Der zu Creative gehörende Profi-Grafikkarten-Hersteller 3Dlabs zeigt sich wieder einmal als Vorreiter bei der OpenGL-2.0-Unterstützung: Nachdem 3Dlabs' bereits maßgeblich an der Ende 2004 abgeschlossenen OpenGL-2.0-Entwicklung beteiligt war, liefert das Unternehmen nun einen der ersten vollwertigen OpenGL-2.0-Treiber für seine Wildcat Realizm getaufte Profi-Grafikkartenserie.

    25.04.20056 Kommentare

  27. 3D Edit: Schnittprogramm mit DirectX9-Shadern

    Der britische Hersteller Tenomichi bringt mit "3D Edit" als einer der ersten Hersteller ein Programm für Videoschnitt auf den Markt, das komplett auf 3D-Grafikkarten setzt. Der Clou: Effekte werden per Shader-Programm von der Grafikkarte berechnet.

    26.01.20056 Kommentare

  28. XGI plant GeForce-6-Konkurrenten für 2005

    In einem Interview mit TechConnect gab Marketing Manager Danny Lee von XGI einen Ausblick auf die kommenden Grafikchips. Darunter auch der XG45, der wie Nvidias GeForce-6-Serie mit Shader-Model-3.0-Unterstützung aufwarten soll.

    19.10.20040 Kommentare

  29. GeForce 6200 soll günstige Doom-3-Grafikkarten ermöglichen

    GeForce 6200 soll günstige Doom-3-Grafikkarten ermöglichen

    Mit dem GeForce 6200 hat Nvidia nun noch das kleinste Modell der Grafikchip-Serie GeForce 6 vorgestellt. Wie die teureren Modelle beherrscht der abgespeckte Neuling DirectX-9-Shader-3.0-Effekte, richtet sich aber an den unteren Preisbereich.

    11.10.20040 Kommentare

  30. ShaderMark 2.1 - Erster Shader-3.0-Benchmark

    Die neue Version von Thomas Bruckschlegels 3D-Grafikkarten-Benchmark ShaderMark testet erstmals auch die Pixel-Shader-Leistung von Grafikchips, die sich auf das Shader Model 3.0 von DirectX 9 verstehen. Alle enthaltenen Shader liegen in Microsofts High Level Shading Language (HLSL) vor, lassen sich auf bestimmte Hardware anpassen und vor Optimierungen schützen.

    13.09.20040 Kommentare

  31. ATI R520 - ab 2005 Shader-3.0-Unterstützung?

    Glaubt man den nicht genannten Quellen von The Inquirer, so sind nun erste, allerdings wenig überraschende Infos zu ATIs kommender Grafikchipgeneration aufgetaucht. Der mit Codenamen "Fudo" bezeichnete, noch nicht offiziell angekündigte ATI-Grafikchip R520 soll 2005 auf den Markt kommen und das Shader-Model 3.0 von DirectX 9.0c unterstützen.

    26.08.20040 Kommentare

  32. RT/shader 'Ginza' - Verbessertes Shader-Entwicklungs-Tool

    RTzen hat eine neue Version seines Shader-Entwicklungs-Tools RT/shader angekündigt. Die auf der Computergrafik-Fachmesse Siggraph 2004 gezeigte Vorabversion mit Codenamen "Ginza" soll noch ausgefeiltere Echtzeit-Rendering-Effekte ermöglichen und zudem eine nun auf die eigenen Bedürfnisse anpassbare Benutzeroberfläche haben.

    11.08.20040 Kommentare

  33. Starker Gegenwind für DirectX: OpenGL 2.0 ist fertig

    Silicon Graphics (SGI) und das OpenGL Architecture Review Board (ARB) haben auf der Siggraph 2004 die Fertigstellung der Version 2.0 der lang erwarteten, plattformübergreifenden Grafik-Programmierungsschnittstelle OpenGL verkündet. Während OpenGL 1.5 bereits um die OpenGL Shading Language erweitert wurde, um technisch nicht hinter Microsofts Windows-Schnittstelle DirectX zurückzufallen, ist die Unterstützung für programmierbare Shader nun direkt im OpenGL-2.0-Kern integriert und wurde deutlich ausgebaut.

    11.08.20040 Kommentare

  34. Buch erklärt Shader-Programmierung für Spieleentwickler

    Buch erklärt Shader-Programmierung für Spieleentwickler

    Mit dem neuen und bisher nur in Englisch erhältlichen Buch "Shaders for Game Programmers and Artists" sollen Spieleentwickler und Grafiker in die Shader-Programmierung moderner Grafikkarten eingeführt werden. Der Autor des Buches, der Spieleentwickler Sebastien St-Laurent, entwickelt derzeit bei Microsoft am Flight Simulator 2006 mit.

    03.08.20040 Kommentare

  35. DirectX 9.0c End-User-Runtime verfügbar

    Von Microsofts nicht nur für Spiele genutzter Grafik-Schnittstelle DirectX 9.0c ist nun neben dem bereits Ende Juli 2004 veröffentlichten Download-Paket für Entwickler auch die schlankere End-User-Runtime verfügbar. Interessant ist DirectX 9.0c derzeit hauptsächlich für Besitzer von Grafikkarten mit Nvidias noch junger GeForce-6800-Grafikchip-Serie.

    03.08.20040 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
Anzeige

Gesuchte Artikel
  1. Smartphone
    Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich
    Smartphone: Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich

    Die verbesserte Version des Honor 7 kommt nach Deutschland: Für 350 Euro erhalten Käufer das Premium-Modell mit mehr Speicher und schnellerer Ladefähigkeit. Ansonsten ist die Hardware identisch mit der des im August 2015 vorgestellten Modells.
    (Honor 7 Premium Gold)

  2. Digitaler Assistent
    Google will Assistant auf Nicht-Pixel-Smartphones bringen
    Digitaler Assistent: Google will Assistant auf Nicht-Pixel-Smartphones bringen

    Schon bald könnte es den Google Assistant für weitere Android-Smartphones geben, wie eine frühe Vorabversion der Google-Suche zeigt. Bisher ist der digitale Assistent auf die Pixel-Smartphones beschränkt.
    (Google Android)

  3. Nokia 3, 5 und 6 im Hands on
    Ein guter Neuanfang ist gemacht
    Nokia 3, 5 und 6 im Hands on: Ein guter Neuanfang ist gemacht

    HMD Global zeigt auf der Mobilfunkmesse gleich drei neue Android-Smartphones mit Nokia-Schriftzug: Nokia 3, 5 und 6 bewegen sich im Einsteiger- und Mittelklassebereich, haben uns im ersten Hands on aber positiv überrascht - besonders die Verarbeitung, die Displays und der installierte Google Assistant.
    (Nokia 5)

  4. id Software
    Beta von Quake Champions ist kurz vor dem Start
    id Software: Beta von Quake Champions ist kurz vor dem Start

    Schafft der Rechner die 120 fps? Das Entwicklerstudio id Software will bereits in den nächsten Tagen den geschlossenen Betatest von Quake Champions starten - noch sind Anmeldungen möglich.
    (Quake Champions Beta)


Verwandte Themen
Renderman, OpenGL, Khronos, Ashes of the Singularity, Siggraph, DirectX-12, Far Cry, OpenCL, Compiler, Mesa, 3D-Software, DirectX, Raytracing, Grafikchip

Alternative Schreibweisen
Shader Language, Shading Language

RSS Feed
RSS FeedShader

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige