Valve: Quellcode zu ToGL freigegeben

Valve hat den Quellcode der Schicht zwischen OpenGL und Direct3D freigegeben. Die Zwischenschicht namens ToGL war in den ersten Portierungen der Source Engine auf Linux und Mac OS X enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Valve hat den Quellcode der Zwischenschicht ToGL freigegeben.
Valve hat den Quellcode der Zwischenschicht ToGL freigegeben. (Bild: Screenshot Golem.de)

Längst hat Valve seine Source Engine mit direkter Unterstützung für OpenGL ausgestattet. Zuvor gab es die Zwischenschicht ToGL, die als Schnittstelle zwischen Direct3D in der Source Engine und OpenGL unter Linux und Mac OS X fungierte. Den Quellcode von ToGL hat Valve jetzt auf Github unter der MIT-Lizenz freigegeben.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungs- und Systembetreuer (m/w/d)
    Starcke GmbH & Co. KG, Melle
  2. Programmierer C++ (Informatiker, Softwareentwickler) (m/w/d)
    Kithara Software, Berlin
Detailsuche

Der Quellcode stammt direkt aus dem Source-Tree des Echtzeitstrategiespiels Dota2. Er unterstützt nur eine begrenzte Untermenge von Direct3D 9.0c. Zusätzlich gibt es eine Übersetzung von Microsofts High Level Shading Language für DirectX (HLSL) und der OpenGL Shading Language (GLSL). Einige Funktionen aus OpenGLs Shader Model 3.0 werden ebenfalls unterstützt, etwa Multiple Render Targets. Vertex Texture Fetching hingegen bleibt außen vor.

Der Quellcode lasse sich in dieser Form kaum nutzen, warnt Valve in dem beigelegten Readme. Er könne aber möglicherweise als Referenz für andere Entwickler dienen. Zudem lägen einige Teile des Quellcodes in speziell für die Source Engine angepasster Form vor. Möglicherweise kommt der Source Code den Wine-Entwicklern zugute.

Valve hatte in eigenen Messungen festgestellt, dass etwa das Spiel Left 4 Dead 2 unter Linux mit OpenGL bessere Bildraten erzielte als unter Windows. Laut den Entwicklern liegt das an einem kleinen Overhead im Mikrosekundenbereich, der in diesem Spiel bei Direct3D auftritt. Allerdings ist OpenGL generell unter Windows langsamer als unter Linux. In ersten Tests mit SteamOS konnten wir Mitte Dezember 2013 zumindest in den von uns getesteten Spielen und Benchmarks im Mittel nur wenige Geschwindigkeitsvorteile feststellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und Android 12
Googles halbgare Android-Update-Schummelei

Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Geheimdienstchefs im Bundestag: Nachrichtendienste wollen weiter Spionagetools zukaufen
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Nachrichtendienste wollen weiter Spionagetools zukaufen

    Von der Debatte um Pegasus zeigen sich die deutschen Nachrichtendienste unbeeindruckt. Der Zukauf von Trojanern und Analysesoftware sei unverzichtbar, heißt es.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
    Apple
    Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

    Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /