Abo
  • IT-Karriere:

The Walking Dead Season 2: Clem in der Klemme

Telltale hat erste Screenshots und einen Trailer zur zweiten Staffel von The Walking Dead veröffentlicht. Spielbarer Charakter ist die junge Clementine.

Artikel veröffentlicht am ,
Clementine flüchtet vor einem Infizierten.
Clementine flüchtet vor einem Infizierten. (Bild: Telltale Games)

In Telltales erster Staffel von The Walking Dead hat Protagonist Lee der neunjährigen, niedlichen Clementine noch beigebracht, wie sie eine Waffe abfeuert. In der zweiten Staffel drückt der Spieler selbst den Abzug, wenn Clem schießt. Die Waise wird der spielbare Charakter der zweiten Season sein. Trotz des Fokus auf Adventure-Elemente gibt es regelmäßig auch Actionpassagen aus der Egoperspektive.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Der erste Trailer des episodisch angelegten Adventure-Nachfolgers zeigt neben einigen Schauplätzen der ersten Staffel eine etwas ältere Clementine. Über den offiziellen Twitter-Account haben die Entwickler zudem Screenshots veröffentlicht.

  • The Walking Dead Season 2 (Bilder: Telltale Games)
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
The Walking Dead Season 2

The Walking Dead Season 2 soll noch in diesem Jahr für Windows und Mac erscheinen. Eine Konsolenfassung sowie eine Version für iOS sollen folgen.

Wie die erste Staffel soll auch der Nachfolger in fünf Episoden erzählt werden. Nach Aussagen von Telltale hat sich The Walking Dead kumuliert auf allen Systemen bisher über 21 Millionen Mal verkauft.

Telltales Adventure-Serie The Walking Dead basiert auf der gleichnamigen Comic-Serie von Robert Kirkman. Er zeichnet eine Welt nach der Zombieapokalypse und ist besonders berüchtigt dafür, schonungslos Hauptcharaktere sterben zu lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  4. 245,90€ + Versand

Planet 31. Okt 2013

Wer schon eine Ankündigung ankündigt, und dann nur einen sehr kurzen Teaser sowie 6...

TrudleR 31. Okt 2013

...war für mich entgegen vieler Meinungen eine riesen Enttäuschung. Hoffentlich wird die...

Nec 30. Okt 2013

Probier mal "To The Moon"

captainCAPS 30. Okt 2013

Wir sind nicht mehr in den 50er. Wie kann man bitte noch so drauf sein?? Leidet deine...

enjaxx 30. Okt 2013

Das Lied von Eis und Feuer erzählt ja auch nicht die Geschichte eines (oder mehrerer...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /