Abo
  • Services:

The Walking Dead Season 2: Clem in der Klemme

Telltale hat erste Screenshots und einen Trailer zur zweiten Staffel von The Walking Dead veröffentlicht. Spielbarer Charakter ist die junge Clementine.

Artikel veröffentlicht am ,
Clementine flüchtet vor einem Infizierten.
Clementine flüchtet vor einem Infizierten. (Bild: Telltale Games)

In Telltales erster Staffel von The Walking Dead hat Protagonist Lee der neunjährigen, niedlichen Clementine noch beigebracht, wie sie eine Waffe abfeuert. In der zweiten Staffel drückt der Spieler selbst den Abzug, wenn Clem schießt. Die Waise wird der spielbare Charakter der zweiten Season sein. Trotz des Fokus auf Adventure-Elemente gibt es regelmäßig auch Actionpassagen aus der Egoperspektive.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach / Metropolregion Nürnberg
  2. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main

Der erste Trailer des episodisch angelegten Adventure-Nachfolgers zeigt neben einigen Schauplätzen der ersten Staffel eine etwas ältere Clementine. Über den offiziellen Twitter-Account haben die Entwickler zudem Screenshots veröffentlicht.

  • The Walking Dead Season 2 (Bilder: Telltale Games)
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
  • The Walking Dead Season 2
The Walking Dead Season 2

The Walking Dead Season 2 soll noch in diesem Jahr für Windows und Mac erscheinen. Eine Konsolenfassung sowie eine Version für iOS sollen folgen.

Wie die erste Staffel soll auch der Nachfolger in fünf Episoden erzählt werden. Nach Aussagen von Telltale hat sich The Walking Dead kumuliert auf allen Systemen bisher über 21 Millionen Mal verkauft.

Telltales Adventure-Serie The Walking Dead basiert auf der gleichnamigen Comic-Serie von Robert Kirkman. Er zeichnet eine Welt nach der Zombieapokalypse und ist besonders berüchtigt dafür, schonungslos Hauptcharaktere sterben zu lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Planet 31. Okt 2013

Wer schon eine Ankündigung ankündigt, und dann nur einen sehr kurzen Teaser sowie 6...

TrudleR 31. Okt 2013

...war für mich entgegen vieler Meinungen eine riesen Enttäuschung. Hoffentlich wird die...

Nec 30. Okt 2013

Probier mal "To The Moon"

captainCAPS 30. Okt 2013

Wir sind nicht mehr in den 50er. Wie kann man bitte noch so drauf sein?? Leidet deine...

enjaxx 30. Okt 2013

Das Lied von Eis und Feuer erzählt ja auch nicht die Geschichte eines (oder mehrerer...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /