Abo
  • Services:

Neue Nvidia-Tools zur Spieleentwicklung

PerfHUD 6, FX Composer 2.5 und Shader Debugger

Mit drei neuen Softwareentwicklungs-Tools will Nvidia die Programmierung von Spielen beschleunigen. PerfHUD 6, FX Composer 2.5 und Shader Debugger stehen dabei jeweils kostenlos zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

PerfHUD ist ein grafisches Tool für das Debugging und die Performance-Analyse, das DirectX-9- und DirectX-10-Applikationen unterstützt. Mit der neuen Version 6 kommen laut Nividia eine eine umfassende Unterstützung von GPUs mit SLI-Technik, leistungsstarke Textur-Visualisierungs- und Override-Funktionen und mehr Programmierschnittstellen hinzu.

Stellenmarkt
  1. Telepaxx Medical Data GmbH, Nürnberg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach

FX Composer ist eine integrierte Entwicklungsumgebung für die Erstellung visueller Echtzeit-Effekte. Die neue Version 2.5 bringt eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit, unterstützt DirectX 10, ShaderPerf mit GPUs der Serie GeForce 8 und 9, visuelle Modelle und Styles sowie Partikelsysteme.

Ganz neu ist der Shader Debugger, ein Plug-in für den FX Composer 2.5. Das Tool hilft beim Debugging und der Optimierung von Shadern, die mit HLSL, CgFX oder Collada FX Cg in DirectX und OpenGL erstellt wurden. Entwickler können damit laut Beschreibung ihren Programmcode genau unter die Lupe nehmen und analysieren, wie die Shader-Variablen in Echtzeit auf ihre Geometrien wirken.

Die drei überarbeiteten, beziehungsweise neuen Tools stehen auf der Developer-Webseite von Nvidia zum Download bereit, im dortigen Forum können sich Entwickler untereinander austauschen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. 119,90€

nate 21. Jul 2008

So sehe ich das auch. Diese Shader-Designer-Programme sind zwar nett, um normale...

Bruno LaFitte 20. Jul 2008

Naja....die Tools von nV könne schon mehr und sind umfangreicher als die von ATI (und...

programmierer 18. Jul 2008

PS3, PSP, Wii und DS benutzen OGL, XBOX360 natürlich DirectX. Die Shader Sprache ist aber...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /