• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Killer 7 - Avantgarde-Metzelei im Comic-Look

Ungewöhnlicher Action-Titel von Capcom

Mit keinem anderen Spiel sorgte der japanische Publisher Capcom in den letzten Monaten für so viel Verwirrung wie mit Killer 7 - trotz unzähliger Vorabberichte, Videos und Screenshots wollte sich den meisten nicht so wirklich erschließen, wie sich das Ganze denn spielen soll. Seit dem 15. Juli 2005 ist der Titel nun für Playstation2 und Gamecube erhältlich; die Verwirrung hat dadurch aber nicht unbedingt abgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Killer 7 (PS2/GC)
Killer 7 (PS2/GC)
Die ersten Spielminuten von Killer 7 sind äußerst spannend - alleine schon auf Grund der Tatsache, dass man bei kaum einem anderen Spiel jemals so ins kalte Wasser geworfen wurde wie hier. Infos zu Story und Gameplay gibt es zunächst kaum, die Grafik überrascht mit schnellen Schnitten sowie einem sehr ungewöhnlichen, puristischen und mit kräftigen Farben daherkommenden Cel-Shading-Look. Und wäre da nicht ein mysteriöser Mentor sowie einige Hinweise zur Knöpfe-Belegung - man wüsste auf längere Sicht wohl kaum, was zu tun ist.

Inhalt:
  1. Spieletest: Killer 7 - Avantgarde-Metzelei im Comic-Look
  2. Spieletest: Killer 7 - Avantgarde-Metzelei im Comic-Look

Screenshot #1
Screenshot #1
Mit der Zeit kommt dann allerdings etwas Licht ins Dunkel: Der Spieler schlüpft in die Rolle des in die Jahre gekommenen und an den Rollstuhl gefesselten Serienkillers Harman Smith, der allerdings in der Lage ist, gedanklich sieben verschiedene jüngere Inkarnationen anderer Personen heraufzubeschwören - und jede dieser vom Spieler gesteuerten Inkarnationen verfügt nicht nur über ein eigenes Aussehen, sondern auch über bestimmte Fähigkeiten, die bei der Lösung der vielen Rätsel benötigt werden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Unter anderem gibt es eine Frau, die auf recht ungewöhnliche Art und Weise verborgene Gänge entdecken kann. Ein anderer Charakter ist Wrestling-Experte und kann Granaten-Werfer bedienen, ein weiterer beherrscht die Gabe, sich unsichtbar zu machen, und auch für Aufgaben wie Scharfschützen-Attacken, das gewalttätige Einreißen von Barrieren und einiges mehr gibt es Spezialisten.

Inhaltlich bietet Killer 7 einen Mix aus First-Person-Shooter- und 3rd-Person-Adventure-Elemente. Einerseits gilt es, Gegner zunächst zu scannen, so dann sichtbar zu machen und später zu pulverisieren, gleichzeitig aber auch ungewöhnliche Mosaik-Steine zusammenzusetzen, Form- und Knobel-Aufgaben zu lösen und so nach und nach weiter vorwärts zu kommen. Ziel ist es, den Chef einer Terror-Organisation ausfindig zu machen - und so die Gefahr zahlreicher Anschläge auf die USA zu vereiteln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Killer 7 - Avantgarde-Metzelei im Comic-Look 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...

Hotohori 19. Jul 2005

Ja, Bomberman kam gerade auch für den DS raus und ist dort auch das Multiplayer Game...

res 19. Jul 2005

Jo das ist wohl so ne Sache bei dem Grafikstil.

Hotohori 19. Jul 2005

Ne, damit steht Du definitiv nicht alleine da. Ich finde diese Grafikart vorallem...

.de/0507/39281... 18. Jul 2005

gelungen finde ich es nicht. Das war bei XIII besser gemacht. Alles was mal was neues...

the lawnmower man 18. Jul 2005

Das Spiel gab es auch nur (als es heraus kam) in einer speziellen verpackung mit dem...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /