Abo
  • Services:

Grafikbibliothek: Mesa 10.1 bringt OpenGL 3.3 für Radeon- und Nouveau-Treiber

Neben den Intel-Treibern unterstützen mit Mesa 10.1 nun auch einige freie Radeon- und Nouveau-Treiber OpenGL 3.3. Weitere Funktionen für OpenGL 4.x sind ebenfalls hinzugekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mesa 10.1 ist erschienen.
Mesa 10.1 ist erschienen. (Bild: Glxgears)

Mit dem Ende vergangenen November veröffentlichten Mesa 10.0 unterstützte die freie Grafikbibliothek erstmals OpenGL 3.3, allerdings nur für Intel-Chips. Mit dem nun veröffentlichten Mesa 10.1 steht OpenGL darüber hinaus auch für die freien Radeon- und Nouveau-Treiber bereit, allerdings nicht für alle weiteren Chipsätze.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt am Main
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

Konkret betrifft das alle AMD-Karten ab Radeon R600 sowie Geforce-Karten, die mit den Treibern NV50 sowie NVCO verwendet werden, also jene mit Tesla- oder Fermi-Architektur. Die entsprechend unterstützten Versionen, auch der anderen Treiber, sind über das API der Bibliothek verfügbar.

Weitere Schritte zu OpenGL 4

Hauptsächlich die Intel-Entwickler treiben die Implementierung weiterer OpenGL-Spezifikationen voran und setzen die Funktionen in dem Treiber direkt um. So sind insgesamt vier neue Funktionen aus der 4er Reihe der OpenGL-Spezifikationen umgesetzt worden. Das Team hat auch eine Mesa-eigene Erweiterung zu OpenGL aus dem Code entfernt, da wohl keine bekannte Anwendung Gebrauch von dieser Funktion machte.

Die Veröffentlichung von Mesa 10.0 gilt offiziell noch als Entwicklungsversion, ein Bugfix-Release sollte aber demnächst für die notwendige Stabilität sorgen. Der Quellcode steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 6,99€
  2. 39,95€
  3. (-62%) 11,50€
  4. für 2€ (nur für Neukunden)

barforbarfoo 06. Mär 2014

Bitte mal suchen, danke.


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /