Abo
  • Services:

Grafikbibliothek: Mesa 10.1 bringt OpenGL 3.3 für Radeon- und Nouveau-Treiber

Neben den Intel-Treibern unterstützen mit Mesa 10.1 nun auch einige freie Radeon- und Nouveau-Treiber OpenGL 3.3. Weitere Funktionen für OpenGL 4.x sind ebenfalls hinzugekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mesa 10.1 ist erschienen.
Mesa 10.1 ist erschienen. (Bild: Glxgears)

Mit dem Ende vergangenen November veröffentlichten Mesa 10.0 unterstützte die freie Grafikbibliothek erstmals OpenGL 3.3, allerdings nur für Intel-Chips. Mit dem nun veröffentlichten Mesa 10.1 steht OpenGL darüber hinaus auch für die freien Radeon- und Nouveau-Treiber bereit, allerdings nicht für alle weiteren Chipsätze.

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Konkret betrifft das alle AMD-Karten ab Radeon R600 sowie Geforce-Karten, die mit den Treibern NV50 sowie NVCO verwendet werden, also jene mit Tesla- oder Fermi-Architektur. Die entsprechend unterstützten Versionen, auch der anderen Treiber, sind über das API der Bibliothek verfügbar.

Weitere Schritte zu OpenGL 4

Hauptsächlich die Intel-Entwickler treiben die Implementierung weiterer OpenGL-Spezifikationen voran und setzen die Funktionen in dem Treiber direkt um. So sind insgesamt vier neue Funktionen aus der 4er Reihe der OpenGL-Spezifikationen umgesetzt worden. Das Team hat auch eine Mesa-eigene Erweiterung zu OpenGL aus dem Code entfernt, da wohl keine bekannte Anwendung Gebrauch von dieser Funktion machte.

Die Veröffentlichung von Mesa 10.0 gilt offiziell noch als Entwicklungsversion, ein Bugfix-Release sollte aber demnächst für die notwendige Stabilität sorgen. Der Quellcode steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

barforbarfoo 06. Mär 2014

Bitte mal suchen, danke.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /