Abo
  • Services:

3Dlabs lieferte erste OpenGL-2.0-Treiber

Volle OpenGL-2.0-Unterstützung für Wildcat-Realizm-Grafikkarten

Der zu Creative gehörende Profi-Grafikkarten-Hersteller 3Dlabs zeigt sich wieder einmal als Vorreiter bei der OpenGL-2.0-Unterstützung: Nachdem 3Dlabs' bereits maßgeblich an der Ende 2004 abgeschlossenen OpenGL-2.0-Entwicklung beteiligt war, liefert das Unternehmen nun einen der ersten vollwertigen OpenGL-2.0-Treiber für seine Wildcat Realizm getaufte Profi-Grafikkartenserie.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenGL 2.0 beinhaltet die mit OpenGL 1.5 erstmals eingeführte OpenGL Shading Language, die zum Hauptbestandteil des seit Sommer 2002 entwickelten OpenGL 2.0 geworden ist. Der Entwurf dazu kam 2001 von 3Dlabs, nachdem das Unternehmen die Branche aufrüttelte, mit OpenGL nicht den Anschluss an Microsofts konkurrierende Grafikprogrammierschnittstelle DirectX zu verlieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Haufe Group, Freiburg

Mit den neuen 3Dlabs-Treibern und neuen Entwicklungswerkzeugen für die OpenGL Shading Language hofft 3Dlabs die Adoption von OpenGL 2.0 im Workstation-Bereich voranzutreiben - zumal es sich bei OpenGL um einen betriebssystemübergreifenden, offenen Industriestandard und nicht um eine proprietäre Programmierschnittstelle wie das aktuelle DirectX 9 handelt. Die Treiber finden sich unter www.3dlabs.com/support/drivers/ kostenlos zum Download.

Unter developer.3dlabs.com finden sich zudem verschiedene Entwicklungswerkzeuge für die OpenGL Shading Language, darunter ein "OpenGL Shading Language Shader Viewer" (Effekt-Betrachter), der "ShaderGen" (Shader-Entwicklung und -Vergleich), das "Shader Validation Tool" (überprüft auf Standard-Konformität) und eine Parser-Test-Anwendung. Letztere überprüft, wie genau der Grafikcompiler der OpenGL-Shading-Language-Spezifikation entspricht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

CE 26. Apr 2005

Das ist von der lateinischen Bedeutung ja nicht wirklich falsch, im Alltag wird das zwar...

Fubu 26. Apr 2005

Der Geforce Treiber 76.50 (beta) unterstützt bereits seit einiger Zeit OpenGL 2.0.

macfreak2004 25. Apr 2005

auf dem macintosh? ;-) *SCNR* n8


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /