Abo
695 Linux-Kernel Artikel
  1. Kdbus: Interprozesskommunikation für den Kernel

    D-Bus sorgt unter Linux für die Kommunikation zwischen Anwendungen. Kdbus soll das Inter-Process-Communication-Framework (IPC) zumindest teilweise in den Kernel verlegen, so Entwickler Alban Crequy. Dadurch würde der D-Bus-Systemdienst ausgespart und die Kommunikation zwischen Anwendungen beschleunigt.

    18.09.201027 Kommentare
  2. Linux: Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus

    Linux: Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus

    Aktuelle Versionen des Linux-Kernel für 64-Bit-Systeme enthalten eine Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus, über den ein Angreifer administrative Rechte erlangen kann. Ein Exploit ist bereits veröffentlicht. Die Kernel-Entwickler haben die Lücke inzwischen geschlossen.

    17.09.201068 Kommentare
  3. Broadcom: Open-Source-Treiber für 802.11n

    Broadcom: Open-Source-Treiber für 802.11n

    Broadcom hat den Linux-Entwicklern einen WLAN-Treiber übergeben, der den 802.11n-Standard für die Chipsätze BCM4313, BCM43224 und BCM43225 unterstützt. Er soll in den offiziellen Linux-Kernel integriert werden.

    10.09.20109 Kommentare
  4. ZFS-Dateisystem: Natives Kernel-Modul geplant

    Mitte September 2010 soll der Quellcode für ein ZFS-Kernel-Modul für den Linux-Kernel veröffentlicht werden. Das Modul soll eine brauchbare Posix-Schicht mitbringen und mit ZFS Pool Version 18 funktionieren. Der Entwickler Knowledge Quest Infotech will RPM-Dateien für Red Hat Enterprise Linux 6 Beta 2 und Fedora 12 anbieten.

    30.08.201018 Kommentare
  5. Linux: Drei neue und ein letzter Kernel

    Linux: Drei neue und ein letzter Kernel

    Alle vier Reihen der gegenwärtig gepflegten Linux-Serien sind aktualisiert worden. Für den Linux-Kernel 2.6.34 wird es künftig keine weiteren Updates mehr geben und auch die Kernel-Serie 2.6.27 soll bald ausgemustert werden. Das sagte Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman in den Release-Notes.

    27.08.201014 Kommentare
Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. awinia gmbh, Freiburg
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden


  1. Linux: Neue Kernel schließen Sicherheitslücke

    Linux: Neue Kernel schließen Sicherheitslücke

    In vier neuen Linux-Versionen haben die Entwickler eine Sicherheitslücke geschlossen, bei der Angreifer über Fehler in der Speicherverwaltung Root-Rechte erlangen können. Reparierte Versionen sind bereits in den Repositories verschiedener Distributionen aufgetaucht, etwa von Ubuntu.

    23.08.201010 Kommentare
  2. Linux: Schwachstelle in der Speicherverwaltung des Kernels

    Linux: Schwachstelle in der Speicherverwaltung des Kernels

    Über eine Schwachstelle in der Speicherverwaltung von Linux kann ein lokaler Angreifer unter Umständen Root-Rechte erlangen. Das Problem wurde bereits in einigen Versionen des offiziellen Linux-Kernels repariert, in Version 2.6.27.52 steht die Reparatur noch aus.

    18.08.201078 Kommentare
  3. Linux-Kernel: 2.6.36 mit Apparmor und für Fermi

    Linux-Kernel: 2.6.36 mit Apparmor und für Fermi

    Der erste Veröffentlichungskandidat der nächsten Version des Linux-Kernels ist von Linus Torvalds freigegeben worden. Version 2.6.36 wird das Sicherheitsframework Apparmor enthalten sowie eine erste Version des KMS-Moduls für Nvidias Fermi-Grafikchipsätze.

    16.08.201045 Kommentare
  4. Linux-Kernel: Version 2.6.35 mit Videobeschleunigung und neuen Treibern

    Linux-Kernel: Version 2.6.35 mit Videobeschleunigung und neuen Treibern

    Linus Torvalds hat den Linux-Kernel in der Version 2.6.35 freigegeben. Die neue Version erlaubt unter anderem, die Verarbeitung eingehender Netzwerkpakete auf mehreren CPUs zu verteilen, bietet direkte I/O-Unterstützung für das Dateisystem Btrfs sowie einen neuen experimentellen Journal-Modus für XFS und Videobeschleunigung von H.264 und VC1 auf Intels G45+-Grafikchips.

    02.08.201034 Kommentare
  5. Kernel: Linux 2.6.35-rc5 mit aufgeräumtem ARM-Code

    Kernel: Linux 2.6.35-rc5 mit aufgeräumtem ARM-Code

    Linus Torvalds hat den Linux-Kernel 2.6.35-rc5 veröffentlicht. Den Konfigurationscode für die ARM-Plattform haben die Entwickler aufgeräumt, nachdem sich Torvalds über dessen Umfang beschwert hatte.

    13.07.201013 Kommentare
  1. Linux-Kernel: Update-Flut für fünf Versionen

    Linux-Kernel: Update-Flut für fünf Versionen

    Gleich fünf Linux-Kernel-Versionen sind mit Patches versehen und in neuen Versionen veröffentlicht worden. Für Version 2.6.31 soll es das letzte Update werden. Anwendern wird geraten, auf Version 2.6.32 umzusteigen.

    06.07.201037 Kommentare
  2. Linux: SSDs und Btrfs stehen ganz oben auf der Liste

    Linux: SSDs und Btrfs stehen ganz oben auf der Liste

    Für die nächsten Versionen des Linux-Kernels steht die Weiterentwicklung des Dateisystems Btrfs und der Treiber für SSDs im Vordergrund. Außerdem machen sich Entwickler Sorgen um die Größe des Kernels, sagt Kernel-Entwickler Jonathan Corbet.

    16.06.201094 Kommentare
  3. Dateisystem: ZFS als natives Modul für Linux verfügbar

    Zusammen mit Oracle haben Entwickler am Lawrence Livermore National Laboratory ein natives Linux-Kernel-Modul für das Dateisystem ZFS entwickelt. Das gemeinsame Projekt soll langfristig das verteilte Dateisystem Lustre unter Linux auf dem ZFS-Dateisystem zur Verfügung stellen.

    08.06.20106 Kommentare
  1. Linux-Kernel: 2.6.35-rc2 veröffentlicht, rc3 nur mit Reparaturen

    Linux-Kernel: 2.6.35-rc2 veröffentlicht, rc3 nur mit Reparaturen

    Linus Torvalds hat einen zweiten Release Candidate des Linux-Kernels 2.6.35 freigegeben und gleichzeitig betont, für den bevorstehenden dritten Release Candidate werde er keine wesentlichen Änderungen mehr akzeptieren, sondern nur noch Reparaturen.

    07.06.201018 Kommentare
  2. Linux-Kernel: Erste Vorabversion 2.6.35rc1 schließt Merge-Fenster

    Linux-Kernel: Erste Vorabversion 2.6.35rc1 schließt Merge-Fenster

    Mit der Freigabe der ersten Vorabversion des bevorstehenden Linux-Kernels 2.6.35 hat Linus Torvalds die Aufnahme von weiteren Neuerungen dafür abgeschlossen. Das Netzwerk-Subsystem wurde beschleunigt und die Fragmentierung des Arbeitsspeichers reduziert, um mehr Platz für große Speicherbereiche zu schaffen.

    31.05.201025 Kommentare
  3. Linux 2.6.34: Kernel mit verbesserter Grafikunterstützung

    Linux 2.6.34: Kernel mit verbesserter Grafikunterstützung

    Der Linux-Kernel ist in der Version 2.6.34 von Linus Torvalds freigegeben worden. Die aktuelle Version bringt vor allem Verbesserungen an den Grafikkartentreibern und zwei neue Dateisysteme.

    17.05.2010128 Kommentare
  1. Linux-Kernel: Updates für die Versionen 2.6.32 und 2.6.33

    Linux-Kernel: Updates für die Versionen 2.6.32 und 2.6.33

    Die eben erschienenen Versionen 2.6.32.12 und 2.6.33.3 des Linux-Kernels bringen etliche Reparaturen mit. In beiden Versionen wurden die Kernel-Mode-Settings für Radeon-Chipsätze aktualisiert, außerdem wurde Version 2.6.32.12 mit Bugfixes am XFS-Dateisystem bedacht.

    27.04.201015 Kommentare
  2. Android will in den Linux-Kernel zurückkehren

    Android will in den Linux-Kernel zurückkehren

    Android- und Linux-Entwickler treffen sich, um über die Wiederaufnahme des Google-Projekts in den offiziellen Kernel zu diskutieren. Google-Entwickler Chris DiBona spricht von einem mehrjährigen Prozess.

    16.04.201084 Kommentare
  3. Linux-Kernel: Torvalds verlängert Merge-Fenster

    Linux-Kernel: Torvalds verlängert Merge-Fenster

    Obwohl das Merge-Window schon geschlossen ist, hat Linus Torvalds noch das verteilte Dateisystem Ceph in den Linux-Kernel 2.6.34 aufgenommen. Ceph gesellt sich zu neuen Treibern für Grafikkarten mit Radeon-Chipsätzen und dem neuen Dateisystem LogFS.

    23.03.20106 Kommentare
  1. Microsoft will die Revolution des OS für Mehrkern-CPUs

    Microsoft will die Revolution des OS für Mehrkern-CPUs

    Dave Probert, Kernel-Entwickler bei Microsoft, will die seit Jahrzehnten eingebaute Bremse der meisten PC-Betriebssysteme lösen: Um Prozessoren mit mehreren Kernen richtig nutzen zu können, soll das OS weniger Aufgaben bei der Verwaltung des Speichers übernehmen.

    22.03.2010297 Kommentare
  2. Android soll in den nächsten Jahren wieder in den Kernel

    Android soll in den nächsten Jahren wieder in den Kernel

    Chris DiBona, Open-Source-Chef bei Google, zeigt sich zuversichtlich, dass der Android-Code wieder in den Linux-Kernel gelangen kann. Dies könne jedoch noch einige Zeit dauern. Ende 2009 waren die Treiber aus dem offiziellen Kernel entfernt worden. Die Kernel-Entwickler warfen Google mangelndes Engagement vor.

    09.03.201018 Kommentare
  3. Linux-libre entfernt unfreie Komponenten aus dem Kernel

    Linux-libre entfernt unfreie Komponenten aus dem Kernel

    Die Free Software Foundation Latin America (FSFLA) hat Linux-2.6.33-libre veröffentlicht. Skripte entfernen dabei alle Teile aus dem Linux-Kernel, die die FSFLA als unfrei ansieht. Das Hauptproblem stellen dabei die im Kernel vorhandenen Firmwarepakete dar, die von einigen Hardwarekomponenten benötigt werden.

    02.03.201040 Kommentare
  1. Linux ist über eine Milliarde Euro wert

    Eine Untersuchung der Universität von Oviedo hat ergeben, dass die Entwicklungskosten des Linux-Kernels mit über einer Milliarde Euro zu Buche schlagen. Als Kostenmodell dient COCOMO 81. Dabei wurden die generierten Codezeilen sowie ein durchschnittliches Jahresgehalt aus der IT-Branche nach Eurostat als Berechnungsgrundlage verwendet.

    25.02.2010106 Kommentare
  2. Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-Befehl

    Linux-Kernel: 2.6.33 mit Nouveau-Treiber und Trim-Befehl

    Linus Torvalds hat den Linux-Kernel in der Version 2.6.33 freigegeben. Mit dabei sind der vollständig quelloffene Nouveau-Treiber für Grafikkarten mit Chipsätzen von Nvidia und ein aktualisierter Trim-Befehl für SSD-Speichermedien.

    25.02.201044 Kommentare
  3. Firmware-Generator für Nouveau-Treiber

    Entwickler Martin Kocielnicki hat einen Firmware-Generator programmiert, mit dem der sogenannte ctx_voodoo-Microcode für neuere Nvidia-Grafikchips in Echtzeit bereitgestellt wird. Damit kann auf den bisher benötigten proprietären Firmware-Codeschnipsel verzichtet werden.

    24.02.20103 Kommentare
  4. Microsoft gibt Patch MS10-015 für 64-Bit-Systeme frei

    Die Schwierigkeiten, die rund um den Patch MS10-015 auftauchten, sind nun wohl aufgeklärt. Microsoft bestätigt, dass ein Rootkit die Schuld trägt und fängt wieder an, das Update automatisch zu verteilen. 32-Bit-Systeme bleiben aber erstmal ausgeschlossen.

    19.02.201039 Kommentare
  5. Nouveau-Treiber mit 3D in Fedora 13

    Der freie Treiber-Nachbau für Nvidia-Chipsätze, Nouveau, erhält in Fedora 13 experimentelle 3D-Unterstützung. Der Code dafür stammt aus dem Gallium3D-Projekt der Firma VMware und soll bereits mit etlichen Anwendungen laufen.

    16.02.201043 Kommentare
  6. Weiterer Release Candidate für Linux-Kernel 2.6.33

    Weiterer Release Candidate für Linux-Kernel 2.6.33

    Die Mehrzahl der Patches im Linux-Kernel 2.6.33 RC7 betrifft das Defconfig-Skript für die PowerPC-Architektur. Zusätzlich haben die Entwickler die Kernel Mode Settings für AMD-/ATI- und Intel-Grafikchipsätze stabilisiert.

    08.02.20108 Kommentare
  7. Kostenlose Webseminare von der Linux Foundation

    Kostenlose Webseminare von der Linux Foundation

    Namhafte Programmierer wollen über die Linux Foundation Webseminare rund um den Linux-Kernel halten. Zu den Themen gehören die Versionsverwaltung Git, Kernel-Tuning, das Dateisystem Btrfs und die Fehlersuche.

    27.01.20100 Kommentare
  8. Linux-Kernel 2.6.33-rc5 freigegeben

    Linux-Kernel 2.6.33-rc5 freigegeben

    DVB-Karten mit Mantis-Chipsatz können jetzt direkt mit einem neuen Kernel-Modul angesprochen werden. Der entsprechende Quellcode wanderte in den Hauptzweig des Linux-Kernels.

    23.01.201053 Kommentare
  9. Mehrheit der Kernel-Entwickler bei großen Firmen angestellt

    Mehrheit der Kernel-Entwickler bei großen Firmen angestellt

    75 Prozent der Programmierer, die am Linux-Kernel arbeiten, stehen in einem Beschäftigungsverhältnis und werden für ihre Arbeit entlohnt. Das sagte Kernel-Entwickler John Corbett bei der Konferenz Linux.conf.au in Wellington.

    22.01.201035 Kommentare
  10. Linux-Kernel 2.6.33 für Anfang März erwartet

    Linux-Kernel 2.6.33 für Anfang März erwartet

    Der Linux-Kernel 2.6.33, der derzeit in der Testphase ist, wird in seiner endgültigen Version Anfang März 2010 erscheinen, teilen die Entwickler um Linus Torvalds mit. Während Version 2.6.27 ab Mitte des Jahres nicht mehr weiter offiziell gepflegt wird, soll Version 2.6.32 längerfristig mit Patches versorgt werden.

    19.01.201015 Kommentare
  11. Linux-Kernel: Ted T'so wechselt zu Google

    Linux-Kernel: Ted T'so wechselt zu Google

    Der langjährige Linux-Kernel-Entwickler Ted T'so wechselt von der Linux Foundation, wo er seit Ende 2008 als Chief Technical Officer agierte, zu Google. Der Suchmaschinenanbieter steht vor einem Wechsel zum Dateisystem Ext4.

    15.01.201057 Kommentare
  12. Linux-Kernel: Android-Treiber aus Staging-Zweig entfernt

    Linux-Kernel: Android-Treiber aus Staging-Zweig entfernt

    Die von Google-Entwicklern eingereichten Treiber für Android-Geräte werden aus dem Staging-Zweig des Linux-Kernels entfernt. Maintainer Kroah-Hartmann wirft den Entwicklern mangelndes Engagement vor.

    24.12.200937 Kommentare
  13. Merge Window für den Linux-Kernel 2.6.33 geschlossen

    Merge Window für den Linux-Kernel 2.6.33 geschlossen

    Weniger als drei Wochen nach dem Erscheinen der aktuellen Version 2.6.32 des Linux-Kernels hat Linus Torvalds das sogenannte Merge Window für Version 2.6.33 geschlossen. Ab jetzt geht Version 2.6.33 in die Testphase.

    18.12.20098 Kommentare
  14. Nächster Linux-Kernel mit Nouveau

    Ab Version 2.6.33 bringt der Linux-Kernel per DRM-Modul die Unterstützung für den quelloffenen Nvidia-GPU-Treiber Nouveau mit. Die Schnittstelle bietet unter anderem Kernel Mode Settings.

    14.12.200921 Kommentare
  15. Ceph im Linux-Kernel aufgenommen

    Ceph im Linux-Kernel aufgenommen

    Das verteilte Dateisystem Ceph wird in die nächste Version 2.6.33 des Linux-Kernels aufgenommen. Der gegenwärtige FUSE-Client wird durch einen Kernel-Client ersetzt.

    14.12.20098 Kommentare
  16. DRBD schafft es in den Linux-Kernel

    Die Netzwerk-Replikationslösung Distributed Replicated Block Device (DRBD) ist in den offiziellen Linux-Kernel aufgenommen worden und wird ihm ab Version 2.6.33 als Modul beiliegen.

    10.12.200929 Kommentare
  17. Linux Kernel 2.6.32 ab sofort verfügbar

    Linux Kernel 2.6.32 ab sofort verfügbar

    Der neue Linux-Kernel 2.6.32 bringt zahlreiche Änderungen, wie beispielsweise beschleunigte Zugriffe auf Datenträger oder native 3D-Unterstützung für etliche Grafikkarten mit AMD-/ATI-Chipsätzen der Radeon-Klasse.

    03.12.200971 Kommentare
  18. Linux Foundation besetzt Technical Advisory Board prominent

    Das Technical Advisory Board der Linux Foundation ist bei Wahlen in Tokio mit drei prominenten Vertretern neu besetzt worden. Zwei Mitglieder wurden im Amt bestätigt.

    13.11.20090 Kommentare
  19. Kritische Sicherheitslücke im Linux-Kernel 2.6 entdeckt

    Ein erneuter sogenannter "Null Pointer Dereference Flaw" in allen Versionen des Linux-Kernels 2.6 erlaubt es einfachen Benutzern, Root-Rechte auf einem Linux-System zu erlangen. Die Sicherheitslücke wurde von Kernel-Entwicklern bereits im aktuellen Release Candidate der neuen Kernel-Version 2.6.32 behoben.

    04.11.200968 Kommentare
  20. Timechart sucht Leistungsengpässe unter Linux

    Um die Leistung eines Linux-Systems zu beobachten, hat der Kernel-Entwickler Arjan van de Ven das Werkzeug Timechart veröffentlicht. Auch zur Untersuchung der Energiespareinstellungen soll sich das Programm eignen.

    15.09.20094 Kommentare
  21. ARM tritt der Linux Foundation bei

    Der Chiphersteller ARM ist neues Mitglied der Linux Foundation. Das Unternehmen will so seine Zusammenarbeit mit der Linux-Community stärken.

    15.09.200911 Kommentare
  22. Linux-Kernel-Module in Haskell schreiben

    Mit einer geänderten Version des Glasgow Haskell Compiler (GHC) ist es möglich, Module für den Linux-Kernel in der funktionalen Programmiersprache Haskell zu schreiben. Eine Anleitung erklärt, wie das funktioniert.

    15.09.200921 Kommentare
  23. Linux-Kernel 2.6.31 unterstützt USB 3.0

    Linux-Kernel 2.6.31 unterstützt USB 3.0

    Linus Torvalds hat den Linux-Kernel 2.6.31 veröffentlicht, der bereits USB 3.0 unterstützt und den Fuse-Aufsatz Cuse mitliefert. Wie immer gibt es darüber hinaus eine Reihe neuer Treiber. Auch für Desktop-Nutzer hält der neue Kernel eine interessante Änderung bereit.

    10.09.2009111 Kommentare
  24. Via tritt Linux Foundation bei

    Chiphersteller Via ist der Linux Foundation beigetreten. Durch diesen Schritt soll die Zusammenarbeit mit den Kernel-Entwicklern verbessert werden.

    08.09.20093 Kommentare
  25. Aufnahme von Microsofts Treiber in den Linux-Kernel fraglich

    Ob die von Microsoft unter der GPL veröffentlichten Hyper-V-Treiber tatsächlich in den Linux-Kernel gelangen, ist derzeit ungewiss. Laut Greg Kroah-Hartman kümmert sich niemand um den Code.

    04.09.200927 Kommentare
  26. Automatischer Sicherheitsnachweis für Betriebssystemkern

    Am australischen Forschungsinstitut Nicta haben Mitarbeiter ein Verfahren entwickelt, um die Sicherheit von Programmcode zu beweisen. Die Methode basiert auf mathematischen Berechnungen. Die Forscher haben ihre Methode am Mikrokernel "Secure Embedded L4" erprobt.

    20.08.200918 Kommentare
  27. Wer schreibt den Linux-Kernel?

    Die Linux Foundation hat eine aktualisierte Fassung ihrer Kernel-Studie herausgegeben. Darin haben Jonathan Corbet, Greg Kroah-Hartman und Amanda McPherson untersucht, von wem der Linux-Kernel geschrieben wird, wer die Entwicklung zahlt und wie schnell sie voranschreitet.

    19.08.200962 Kommentare
  28. Neue Kernel-Versionen schließen Sicherheitslücke

    Die Linux-Kernel-Versionen 2.6.27.30 und 2.6.30.5 sind ab sofort verfügbar. Sie schließen die vorige Woche bekanntgewordene Sicherheitslücke, durch die sich Root-Rechte erreichen lassen.

    17.08.20092 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #