Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Foreign sollen Linux-Anwendungen auch unter Windows laufen.
Mit Foreign sollen Linux-Anwendungen auch unter Windows laufen. (Bild: Foreign Linux)

Emulator: Foreign verspricht Linux-Programme unter Windows

Mit Foreign sollen Linux-Anwendungen auch unter Windows laufen.
Mit Foreign sollen Linux-Anwendungen auch unter Windows laufen. (Bild: Foreign Linux)

Mit Foreign Linux sollen sich Linux-Anwendungen unter Windows ausführen lassen. Dazu werden die Systemaufrufe des Kernels übersetzt. Der Emulator steht aber erst am Anfang seiner Entwicklung.

Anwendungen über mehrere Betriebssysteme hinweg zu benutzen, ist ein langgehegter und nie ganz erfüllter Traum. Mit Foreign Linux soll es nun möglich werden, für Linux erstellte Software ohne größere Probleme unter Windows auszuführen. Dahinter steht ein anderer Ansatz als etwa bei Wine oder Cygwin.

Anzeige

So bezeichnet der Entwickler von Foreign die Software als Low-Level-Emulator. Demzufolge werden lediglich die Systemaufrufe des Linux-Kernels implementiert. Zudem werden unmodifizierte Bibliotheken benutzt, um ein ABI bereitzustellen. Foreign versucht dabei, die Aufrufe dynamisch in ihre Pendants unter Windows zu übersetzen oder diese zu emulieren, falls diese unter Windows nicht bereitstehen, etwa Fork. Dazu überprüft Foreign die Binärdateien und übersetzt einige Bestandteile vor ihrer Ausführung.

Cygwin, mit dem ebenfalls eigentlich für Linux oder andere Unix-artige Systeme gedachte Software unter Windows ausgeführt werden kann, benutzt dagegen eine eigene API, die auf der Windows-API aufbaut. Deshalb muss die Software eigens für Cygwin kompiliert werden. Wine ist ähnlich: Es versucht, unter Linux die Windows-API nachzubauen, um darüber Windows-Anwendungen auszuführen. Die Anwendungen sollen mit Wine aber ohne Anpassungen laufen.

Eigenen Aussagen zufolge sollen bereits grundlegende Werkzeuge wie Bash, GCC, Curl oder sogar die Xeyes ausgeführt werden können. Dazu nutzt Foreign eine Umgebung, in der das Bootstrap-Paket von Archlinux genutzt wird. Diese Umgebung wird noch etwas angepasst, denn Foreign ist noch nicht ausgereift. So warnt der Entwickler davor, dass noch einige Funktionen fehlten und das genutzte Windows auch abstürzen könne, was zu schwereren Schäden führen könnte.


eye home zur Startseite
nille02 14. Mär 2015

Wir sprechen nun schon nicht mehr nur von Office.

Doomhammer 14. Mär 2015

Dazu braucht es kein Java. Ein einfach Kombination einer Clustersoftware z.B. LSF, GRID...

Zwangsangemeldet 14. Mär 2015

Das halte ich für einen guten Grund, aber wenn es dazu führt, dass mehr Leute bei Windows...

ArchLInux 13. Mär 2015

Ich war noch nie ein Freund von Konsolen, das ist irgendwie nichts für mich. Bei Freunden...

gadthrawn 13. Mär 2015

Was beide V_irtuelle M_Maschinen sind ... Daher auch der Name bei JVM



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Teebecher | 07:37

  2. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    msdong71 | 07:37

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  5. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel