Abo
  • Services:
Anzeige
Zephyr erstellt minimalen Echtzeitkernel.
Zephyr erstellt minimalen Echtzeitkernel. (Bild: Linux Foundation)

Linux Foundation: Projekt Zephyr erstellt Echtzeit-Betriebssystem fürs IoT

Zephyr erstellt minimalen Echtzeitkernel.
Zephyr erstellt minimalen Echtzeitkernel. (Bild: Linux Foundation)

Die Linux Foundation hat mit dem kollaborativen Projekt Zephyr mit der Entwicklung eines Echtzeit-Betriebssystems für das Internet der Dinge (IoT) begonnen. Es bringt statt des Linux-Kernels einen eigenen Kernel mit.

Die Linux Foundation stellt mit Zephyr ein neues Projekt vor, das anstatt des Linux-Kernels eine Mischung aus Nano- und Microkernel der Firma Windriver Systems erhält. Das Open-Source-Projekt ist für Systeme unterschiedlicher Architekturen prädestiniert, die Echtzeit benötigen, aber zu wenig Ressourcen bieten, um einen Linux-Kernel einzusetzen.

Anzeige

Hierzu zählen unter anderem beliebte Geräte der Heimautomation wie Thermostate und Glühlampen. Der Zephyr-Kernel dagegen soll auf solchen Geräten bereits ab 8 KByte Arbeitsspeicher lauffähig sein.

Die Ankündigung der Linux Foundation nennt als Gründungsmitglieder Intel mit seinen Tochtergesellschaften Altera und Wind River sowie NXP mit den zugekauften Firmen Freescale, Synopsys und UbiquiOS.

Doppelter Kernel

Das zweischichtige Konzept des Kernels beinhaltet als Basis einen Nanokernel, der die Ausführung bestimmter Aufgaben in Echtzeit übernimmt, während der darauf aufsetzende Microkernel Anwendungen unterstützt, bei denen Echtzeit nicht Priorität hat.

Anfänglich läuft Zephyr auf x86-, ARM- und ARC-Plattformen. Es werden initial die Boards Minnowboard MAX, Boards mit Intels Mikroprozessoren Quark D2000 und Quark SE sowie Arduino 101, Arduino Due, Intel Galileo Gen 2 und NXP FRDM-K64F Freedom Board unterstützt. Entwickler sind aufgerufen, Unterstützung für weitere Boards zu entwickeln.

Kernel 1.0.0 steht bereit

Der Zephyr-Kernel, der unter der Apache-Lizenz 2.0 steht, wurde jetzt als Version 1.0.0 veröffentlicht und steht auf der Projektseite zum Download bereit. Das Projekt wird unter anderem auf der Embedded World 2016 in Nürnberg in der kommenden Woche näher vorgestellt.


eye home zur Startseite
deadeye 19. Feb 2016

Ja http://linuxcnc.org/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dätwill (Schweiz)
  3. OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  2. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel
  3. Elektromobilität Merkel rechnet nicht mehr mit 1 Million E-Autos bis 2020

  1. Egal was, am Ende sitzt man eh dort.

    Bizzi | 05:16

  2. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  3. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  4. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29

  5. So dass man die GEZ-Gebühren auch noch eintreiben...

    __destruct() | 04:13


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel