• IT-Karriere:
  • Services:

Linux 4.1: Kernel-Entwickler räumen x86-Assembler auf

Mit über 100 Änderungen soll der Assembler-Code des Kernels für die x86-Architektur grundlegend überarbeitet werden. Die für Linux 4.1 vorgesehenen Neuerungen könnten aber einige Probleme für Nutzer bedeuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Änderungen am x86-Assembler könnten Probleme bei Nutzern hervorrufen.
Die Änderungen am x86-Assembler könnten Probleme bei Nutzern hervorrufen. (Bild: Christian Mehlführer/CC BY 2.5)

Naturgemäß seien viele der Änderungen riskant, schreibt der Kernel-Entwickler Ingo Molnar in einer E-Mail. In dieser bittet er darum, die Neuerungen an dem Assembler-Code für die x86-Architektur in die kommende Version 4.1 des Linux-Kernels aufzunehmen. Der Linux-Chefentwickler Linus Torvalds hat die Patches inzwischen protokollgemäß in seinen Entwicklungszweig übernommen, so dass diese voraussichtlich mit Linux 4.1 erscheinen werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden

Verteilt auf über 100 einzelne Patches haben die beteiligten Programmierer Aufräumarbeiten vorgenommen, den Code restrukturiert und beschleunigt, sowie einige Fehler behoben. Dabei sind Systemaufrufe, Unterbrechungsanforderungen (IRQ), Traps und weiterer Code verändert worden. Damit solle "eine Dekade alter Spaghetti-ASM-Code und seine C-Abhängigkeiten entwirrt" werden, was Molnar als "Teil von heldenhaften Bemühungen" lobt.

In der E-Mail heißt es, das Team habe die Änderungen auf einer Vielzahl unterschiedlicher x86-Systeme getestet, ohne dass Fehler aufgetreten seien. Zudem seien die Patches fein differenziert gestaltet, wodurch eventuelle Probleme schnell gefunden und behoben werden könnten. Dennoch gebe es immer noch ein nicht zu unterschätzendes Restrisiko. Davor warnt Molnar die Nutzer der Entwicklungsversion explizit.

Da Torvalds den Code bereits übernommen hat, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Neuerungen vor der Veröffentlichung wieder entfernt werden. Dazu müsste wohl ein sehr schwerwiegender Fehler gefunden werden, der viele Nutzer betrifft. Bis zum Erscheinen von Linux 4.1 Mitte Juni sollte aber genügend Zeit zum Testen bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 2,99€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  4. 34,99€

madly-badly 28. Apr 2015

eben wie es auf http://nosy-x.com zum Beispiel angedeutet wird in Bezug auf "not-for...

Technikfreak 27. Apr 2015

Die Konstrukte können schon gar nicht gemappt werden... Und wenn eine C-Funktion 100erte...

Manga 27. Apr 2015

Ah der bekannteste Astroturfer ist weider da


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /