Abo
  • Services:
Anzeige
Neuschreiben ist einfacher, als einen schrittweisen Austausch des Codes zu wagen, meint Andy Lutomirski.
Neuschreiben ist einfacher, als einen schrittweisen Austausch des Codes zu wagen, meint Andy Lutomirski. (Bild: Christopher Michel/CC-BY-2.0)

Linux: Kernel-Hacker müssen zu komplexen Code austauschen

Neuschreiben ist einfacher, als einen schrittweisen Austausch des Codes zu wagen, meint Andy Lutomirski.
Neuschreiben ist einfacher, als einen schrittweisen Austausch des Codes zu wagen, meint Andy Lutomirski. (Bild: Christopher Michel/CC-BY-2.0)

Teile des x86-Assembler-Codes im Linux-Kernel sind so komplex und unverständlich, dass diese nun einfach durch neuen C-Code ersetzt werden müssen. Bereits für Linux 4.1 haben die Hacker große Umbauarbeiten daran vorgenommen.

Anzeige

Er habe versucht, den betroffenen Code schrittweise aufzuräumen, schreibt der Linux-Entwickler Andy Lutomirski, "aber ich habe entschieden, dass das einfach zu schwierig ist". Die durch ihn vorgestellten Patches ersetzen einige Teile des x86-Assembler-Codes im Kernel einfach komplett. "Das scheint zu funktionieren".

Diese Herangehensweise ist für die Linux-Community eher ungewöhnlich, doch Lutomirski hat gute Gründe für dieses Vorgehen. Denn der betroffene Code regelt den Übergang vom Kernel-Mode zurück in den User-Mode - eine der sehr grundlegenden Funktionen also. Doch bisher sei der Code einfach in sehr vielen Stellen kopiert worden und zudem in einer "fiesen Kombination von Assembler und C geschrieben".

Code ist kaum zu verstehen

Weiter heißt es, dass es teilweise nicht klar sei, wofür der Code eigentlich genau gedacht sei. Die derzeitige Struktur erschwere zudem die Arbeit damit deutlich. Zu einigen Abläufen scheint Lutomirski zwar konkrete Vermutungen zu haben, es sei aber dennoch "sinnlos kompliziert". Letztlich sei der Code so schwer zu verändern, weil er so anfällig sei, dass aus Sicht des Entwicklers das Neuschreiben die wohl beste Möglichkeit ist. Dafür nutzt er C-Code statt Assembler.

Noch fehlen wohl einige weitere Teile, die künftig ebenfalls neu geschrieben werden sollen. Die Bemühungen seien Bestandteil eines größeren Plans, der sämtlichen x86-Assembler-Code betrifft. Denn bereits für Linux 4.1, der wohl am kommenden Montag final erscheinen wird, haben Lutomirski und weitere Beteiligte verhältnismäßig viele Änderungen vorgenommen, um den alten Code zu verbessern.


eye home zur Startseite
spiderbit 30. Jun 2015

naja man kann aber seine ansprueche stueck fuer stueck erhoehen und nicht umgekehrt...

QDOS 23. Jun 2015

Ok, her mit dem Beweis, dass C++ mit Templates, Inlining etc. langsamer ist als C mit...

Clown 23. Jun 2015

Sehe ich auch so. Genau. Es ist aber immer noch möglich die Speicherverwaltung zu Fuß zu...

mnementh 22. Jun 2015

Glaub mir eines: wird es nicht. Es gibt immer verschiedene Software. Aber mehr als genug...

mnementh 22. Jun 2015

Die Diskussion ist alt. Beide Seiten haben ihre Argumente, klar kann man es nicht sagen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Siri und diktieren

    Stereo | 21:29

  2. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  3. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13

  4. Re: Spulenfiepen!?

    strike | 21:10

  5. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GenXRoad | 21:05


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel