Abo
  • IT-Karriere:

Tuxedo: Hardware muss für Linux angepasst werden

Probleme mit der Hardwareunterstützung gibt es bei Tuxedo kaum - auch weil der Anbieter seine Hardware so auswählt, dass sie mit Linux läuft. Genauso viel Sorgfalt steckt das Unternehmen in die komplette Unterstützung eines Rechners.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Innenleben des Highend-Notebooks von Tuxedo
Das Innenleben des Highend-Notebooks von Tuxedo (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Funktioniert ein Rechner mit aktueller Hardware auch unter Linux? Diese Frage stellt sich bei Tuxedo nicht. Das Unternehmen bietet mit Linux vorkonfigurierte Laptops und Rechner an, deren Komponenten allesamt mit dem freien Betriebssystem funktionieren sollen. Denn das Unternehmen prüft nicht nur seine Hardware vorab, sondern konfiguriert sie notfalls auch selbst - und setzt auf Komponenten, deren Linux-Unterstützung sicher ist.

Inhalt:
  1. Tuxedo: Hardware muss für Linux angepasst werden
  2. Ausgewählte Hardware

Beispielsweise verbaut Tuxedo nur WLAN-Chips von Intel. Denn Intel sorge für eine rechtzeitige Unterstützung seiner Hardware unter Linux, sagte Tuxedo-Chef Herbert Feiler Golem.de auf der Cebit 2015. Für andere Hersteller von WLAN-Modulen wie Realtek oder Broadcom sei die Linux-Unterstützung zunächst zweitrangig. Und eine nachträgliche manuelle Installation von deren Treibern sei Tuxedos Geschäftskunden nicht zuzumuten. Bei Großaufträgen liefere Tuxedo deshalb gleich ein Installationsimage mit, das auf allen Rechnern sofort funktioniere.

Eigene Konfigurationen und Anpassungen

Tuxedo passt die Hardware seiner Geräte also eher an Linux an als umgekehrt, obwohl es selbst einige Änderungen an Treibern oder der Konfiguration vornehmen muss, damit auch wirklich jede Komponente funktioniert. Die von Tuxedo angegebenen Akkulaufzeiten werden beispielsweise erst nach der zusätzlichen Installation von den Laptop-Mode-Tools im Leerlauf bei minimaler Bildschirmhelligkeit gemessen. Er bevorzuge diese Tools, weil sie besser funktionierten als die vergleichbare Werkzeugsammlung TLP, sagte Feiler. Vergleiche zur Akkulaufzeit unter Windows gibt es aber nicht.

Bei Grafikkarten setzt Tuxedo entweder auf die Grafikchips von Intel, die ohnehin in die neuen Plattformen wie Haswell oder Broadwell integriert sind, oder auf Grafikchips von Nvidia samt proprietären Treibern für Geräte, die mehr Grafikleistung und Funktionen mitbringen sollen. Tuxedo bevorzuge die Grafikchips wegen der guten Treiberunterstützung, sagte Feiler. Die Open-Source-Lösung Bumblebee für das Umschalten zwischen integrierten Intel-Chips und den zusätzlich verbauten Nvidia-Grafikkarten funktioniere inzwischen gut. Anfangs habe es noch kleinere Konfigurationsfehler gegeben, etwa wenn Bumblebee den proprietären Treiber nicht habe finden können, weil dessen Installationsort von einer Version zu anderen gewechselt habe.

Eigene Treiber

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Es gibt auch den unternehmenseigenen Treiber Tuxedo_Wmi, den wir auf einem der Laptops entdeckten. Den hat Tuxedo laut Feiler programmiert, damit auf den meisten Laptops der Flugzeugmodus richtig unterstützt wird - oder an diesem speziellen Laptop die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur. Damit auf einigen Geräten die Beleuchtung der Rollentasten (Scroll Lock) läuft, passt Tuxedo sogar die Datei Xkeyboard an. Jedes Detail an den verkauften Geräten müsse funktionieren, sagte Feiler.

Ausgewählte Hardware 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

chrisrolle 23. Sep 2016

Bloß kein TUXEDO Book. Nie wieder!! Habe nur Ärger mit gehabt. Dann doch lieber so'n DELL...

chrisrolle 23. Sep 2016

Habe mir ebenfalls vor kurzem ein TUXEDO Book gekauft. Ich kann wirklich nur abraten. Die...

c.B 04. Apr 2015

Ein wesentlicher Unterschied liegt noch darin, dass Schenker wie es aussieht nur...

janoP 26. Mär 2015

Stimmt, das könnte man, fänd ich auch besser. Ja, hat geklappt, stimme dir voll und ganz...

grorg 23. Mär 2015

Die sind teils teurer als eins mit Windows ...


Folgen Sie uns
       


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /