Abo
  • Services:
Anzeige

Kernel: GNU Hurd 0.6 erschienen

Eine Herde Gnus
Eine Herde Gnus (Bild: Wikimedia: Bjørn Christian Tørrissen - CC-BY-SA 3.0)

Der für das GNU-System entwickelte Kernel Hurd ist in Version 0.6 erschienen. Das virtuelle Dateisystem Procfs ist neu hinzugekommen und der Init-Server nutzt nun ein Sys-V-ähnliches Startprogramm.

Anzeige

Neu in der aktuellen Version 0.6 von Hurd ist das virtuelle Dateisystem Procfs, das sowohl in Linux als auch den BSD-Varianten seit Jahren Verwendung findet. Bereits seit 1990 arbeitet das GNU-Projekt an dem Kernel Hurd, der nun in Version 0.6 veröffentlicht worden ist. Wohl vor allem wegen der starken Konkurrenz durch Linux konnte sich das Projekt aber nie sehr schnell weiterentwickeln.

Zudem ist der bisher im Kernel selbst gepflegte Code zum Dekomprimieren von gz und bz2 durch die entsprechenden GNU-Bibliotheken ersetzt worden. Der Init-Server ist darüber hinaus aufgespalten worden. Dieser besteht nun aus einem Startup-Server, der den frühen Systemstart und das Ausschalten übernimmt sowie aus einem Init-System, das an das traditionelle Sys-V-Init angelehnt ist.

Die Nachrichtenübertragung zwischen den Hurd-Bestandteilen nutzt nun außerdem sogenannte Payloads. Diese Möglichkeit stammt aus dem Mach-Mikrokernel der in Version 1.5 erschienen ist und als Basis für Hurd dient. GNU Mach unterstützt nun auch teilweise ACPI auf x86-Systemen. Darüber könnten Systeme jetzt abgeschaltet werden. Mach ebenso wie Hurd sind einer statischen Code-Analyse unterzogen worden. Die dabei gefundenen Fehler sind nun behoben.

Die Architektur des GNU-Kernels folgt dem Mikrokernel-Prinzip. Mach selbst stellt dabei nur grundlegende Funktionen wie etwa die Interprozesskommunikation breit. Weitere Dienste des Betriebssystemkernels sind in unterschiedlichen Servern implementiert, die als Hurd gemeinsam entwickelt werden. Theoretisch ermöglicht dies eine wesentlich höhere Stabilität im Vergleich zu anderen Kernel-Konzepten, da Treiber nicht mit der Priorität und im selben Adressraum wie der Rest des Kernel laufen. Totalabstürze können so häufig vermieden werden.

Zurzeit steht GNU Hurd nur für 32-Bit-Systeme der x86-Architektur bereit, an einer 64-Bit-Portierung wird aber gearbeitet.


eye home zur Startseite
mnementh 19. Apr 2015

Debian and Arch were named. Debian hat auch eine FreeBSD-Variante.

cubie2 19. Apr 2015

Am Markt gibt es kaum reine Microkernelsysteme. Bestenfalls Hybridkernel wie bei Windows...

Neuro-Chef 17. Apr 2015

Ja, absolut gut :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  2. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  3. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  4. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  5. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  6. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  7. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  8. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  9. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  10. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Tesla rasiert alle weg

    ArcherV | 16:10

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    ArcherV | 16:10

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Dwalinn | 16:09

  4. Re: Tja wer billig kauft..

    AndyMt | 16:08

  5. Re: Eizo baut die besten Monitore

    ocm | 16:07


  1. 15:51

  2. 15:29

  3. 14:59

  4. 14:11

  5. 13:10

  6. 12:40

  7. 12:36

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel