Abo
  • IT-Karriere:

Lizenzklage: "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

Auch nach langer Diskussion habe sich VMware geweigert, die Forderungen der GPL umzusetzen. Eine Klage sei damit unausweichlich geworden, sagte die Anwältin Karen Sandler auf der Libreplanet-Konferenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Schematische Darstellung von Vmkernel im Linux-Kernel
Schematische Darstellung von Vmkernel im Linux-Kernel (Bild: Software Freedom Conservancy - CC-BY-SA 3.0 US)

Seit knapp einem Monat ist bekannt, dass der deutsche Linux-Entwickler Christoph Hellwig das Unternehmen VMware auf Einhaltung der GPL verklagt. Bei einem Vortrag auf der Libreplanet-Konferenz sagte die Anwältin Karen Sandler, dass die juristische Auseinandersetzung zwar nicht die beste Lösung sei, das Verhalten von VMware aber keine andere Möglichkeit gelassen habe.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Sandler, die Hellwig gemeinsam mit der Software Freedom Conservancy (SFC) unterstützt, kritisiert dabei vor allem die Vorgehensweise des Unternehmens. VMware habe sich nach jahrelangen Gesprächen zu Busybox schlicht geweigert, der Forderung der SFC nachzukommen, die Lizenzverletzung am Code des Lizenz-Kernel zu beheben. Aus Sicht des Unternehmens wird die Lizenz nicht verletzt.

Mit Hellwig und dem Anwalt Till Jaeger, der für die GPL-Klagen Harald Weltes bekannt ist, fanden sich schließlich zwei Personen, die zu einer Klage bereit waren. Nach einem Jahr Verhandlungen habe VMware einen Vergleich angeboten, sagte Sandler. Durch eine Stillschweigevereinbarung sollten die Details dieses Vergleichs jedoch der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Darauf wollten Hellwig und seine Unterstützer nicht eingehen, als letzte Option blieb die Klage.

Gerichte bringen Rechtssicherheit

Sandler begründet die Entscheidung zur Klage auch mit einem theoretischen Aspekt. Würde die GPL nicht vollumfänglich durchgesetzt, sei sie nicht besser als eine freizügige Lizenz, was im Sinne des Copyleft allerdings verhindert werden sollte.

Einen praktischen Nutzen habe der Schritt vor Gericht aber auch. Je nach Ausgang der Verhandlung, wüssten die Beteiligten im Anschluss, welche Interpretation in Bezug auf den Begriff des abgeleiteten Werkes gültig sei. Die eher starke der SFC und der Free Software Foundation oder die weniger starke einiger Unternehmen, zu denen auch VMware gehört.

Zur Unterstützung von Hellwig sammelt die SFC Spenden. Bisher haben rund 1.000 Personen knapp 50.000 US-Dollar gezahlt. VMware selbst hält die Klage für unbegründet. Man beteilige sich in der Open-Source-Community und fühle sich dieser gegenüber verpflichtet. Außerdem sei man optimistisch, den Vorgang einvernehmlich lösen zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

schily 02. Apr 2015

Nochmal zu den ZFS Fragen: Es ist unerheblich ob ein Programm Calls in ein anderes macht...

Jasmin26 02. Apr 2015

Was ist das dfür ein bescheuertes Argument ?

schily 01. Apr 2015

Du hast in keiner Weise auf meine begründeten Aussagen reagiert und Dinge behauptet, die...

Yeeeeeeeeha 01. Apr 2015

"sei sie nicht besser als eine freizügige Lizenz Bhoa, was für eine beschissene...

Anonymer Nutzer 01. Apr 2015

kwt


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /