Abo
  • Services:

Linux-Distributionen: Opensuse Leap 42.1 erhält aktuellen Linux-Kernel 4.1

Die Kritik aus der Community wurde beherzigt: Die finale Version des Betriebssystems Opensuse Leap 42.1 wird den aktuellen Linux-Kernel 4.1 enthalten. Der erste Meilenstein der für November 2015 geplanten Version ist bereits veröffentlicht worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensuse leap 42.1 soll den Linux-Kernel 4.1 erhalten. Im aktuellen Meilenstein ist er noch nicht integriert.
Opensuse leap 42.1 soll den Linux-Kernel 4.1 erhalten. Im aktuellen Meilenstein ist er noch nicht integriert. (Bild: Opensuse)

Wegen anhaltender Kritik aus der Opensuse-Community teilte Entwickler Richard Brown bereits vor zwei Wochen mit, in der finalen Version des freien Betriebssystems Opensuse Leap 42.1 solle der aktuelle Linux-Kernel 4.1 integriert werden. Jetzt ist die erste Vorabversion von Leap veröffentlicht worden .

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Die Version erhält die Bezeichnung Milestone, da sie als stabil genug für den produktiven Einsatz betrachtet wird, auch wenn Komponenten fehlen, die bis zur finalen Version noch integriert werden sollen. Noch basiert der aktuelle Meilenstein fast ausschließlich auf dem ursprünglichen SLE12. Das noch nicht veröffentlichte Service Pack 1 für SLE fehlt ebenfalls und soll erst in der Betaversion in weiteren Meilensteinen integriert werden. Von den 71.750 Softwarepakten aus dem Vorgänger Opensuse 13.2 wurden erst 56.500 aktualisiert.

Linux 4.1 statt 3.12

Opensuse Leap sollte die Lücke zwischen der Tumbleweed-Variante mit stets aktuellen Software-Paketen und der stabilen, aber nicht taufrischen kostenpflichtigen Version Suse Linux Enterprise (SLE) schließen. Die Community-Version Leap sollte auf SLE12s Unterbau aufbauen und zusätzliche aktuelle Software aus dem Tumbleweed-Zweig bekommen. Geplant war, auch dessen Kernel-Version 3.12 zu übernehmen, der inzwischen fast anderthalb Jahre alt ist.

Mit dem Linux-Kernel 4.1 soll Leap jetzt aktuelle Treiber, eine verringerte Leistungsaufnahme und neue Funktionen wie die Verschlüsselung des Dateisystems Ext4 bekommen. Linux 4.1 soll von den Kernel-Entwicklern selbst mindestens zwei Jahre lang gepflegt werden und so die anvisierte Stabilität von Opensuse Leap gewährleisten.

Die finale Version von Opensuse Leap 42.1 soll neben dem Linux-Kernel 4.1 unter anderem auch die Desktop-Umgebung Gnome 3.16, die Arbeitsplatzumgebung KDE Plasma 5 und auch aktuelle Versionen des Office-Pakets Libreoffice und des Firefox-Browsers enthalten. Aktuell gibt es lediglich ein Installationsimage von Leap, Live-CDs des Meilensteins seien aktuell nicht geplant, könnten aber nachfolgen, heißt es in der Ankündigung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 1,29€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Seitan-Sushi-Fan 28. Jul 2015

Bei Fedora sind neue Kernel-Releases ganz normale System-Updates.


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /