Abo
  • Services:
Anzeige
Opensuse leap 42.1 soll den Linux-Kernel 4.1 erhalten. Im aktuellen Meilenstein ist er noch nicht integriert.
Opensuse leap 42.1 soll den Linux-Kernel 4.1 erhalten. Im aktuellen Meilenstein ist er noch nicht integriert. (Bild: Opensuse)

Linux-Distributionen: Opensuse Leap 42.1 erhält aktuellen Linux-Kernel 4.1

Opensuse leap 42.1 soll den Linux-Kernel 4.1 erhalten. Im aktuellen Meilenstein ist er noch nicht integriert.
Opensuse leap 42.1 soll den Linux-Kernel 4.1 erhalten. Im aktuellen Meilenstein ist er noch nicht integriert. (Bild: Opensuse)

Die Kritik aus der Community wurde beherzigt: Die finale Version des Betriebssystems Opensuse Leap 42.1 wird den aktuellen Linux-Kernel 4.1 enthalten. Der erste Meilenstein der für November 2015 geplanten Version ist bereits veröffentlicht worden.

Anzeige

Wegen anhaltender Kritik aus der Opensuse-Community teilte Entwickler Richard Brown bereits vor zwei Wochen mit, in der finalen Version des freien Betriebssystems Opensuse Leap 42.1 solle der aktuelle Linux-Kernel 4.1 integriert werden. Jetzt ist die erste Vorabversion von Leap veröffentlicht worden .

Die Version erhält die Bezeichnung Milestone, da sie als stabil genug für den produktiven Einsatz betrachtet wird, auch wenn Komponenten fehlen, die bis zur finalen Version noch integriert werden sollen. Noch basiert der aktuelle Meilenstein fast ausschließlich auf dem ursprünglichen SLE12. Das noch nicht veröffentlichte Service Pack 1 für SLE fehlt ebenfalls und soll erst in der Betaversion in weiteren Meilensteinen integriert werden. Von den 71.750 Softwarepakten aus dem Vorgänger Opensuse 13.2 wurden erst 56.500 aktualisiert.

Linux 4.1 statt 3.12

Opensuse Leap sollte die Lücke zwischen der Tumbleweed-Variante mit stets aktuellen Software-Paketen und der stabilen, aber nicht taufrischen kostenpflichtigen Version Suse Linux Enterprise (SLE) schließen. Die Community-Version Leap sollte auf SLE12s Unterbau aufbauen und zusätzliche aktuelle Software aus dem Tumbleweed-Zweig bekommen. Geplant war, auch dessen Kernel-Version 3.12 zu übernehmen, der inzwischen fast anderthalb Jahre alt ist.

Mit dem Linux-Kernel 4.1 soll Leap jetzt aktuelle Treiber, eine verringerte Leistungsaufnahme und neue Funktionen wie die Verschlüsselung des Dateisystems Ext4 bekommen. Linux 4.1 soll von den Kernel-Entwicklern selbst mindestens zwei Jahre lang gepflegt werden und so die anvisierte Stabilität von Opensuse Leap gewährleisten.

Die finale Version von Opensuse Leap 42.1 soll neben dem Linux-Kernel 4.1 unter anderem auch die Desktop-Umgebung Gnome 3.16, die Arbeitsplatzumgebung KDE Plasma 5 und auch aktuelle Versionen des Office-Pakets Libreoffice und des Firefox-Browsers enthalten. Aktuell gibt es lediglich ein Installationsimage von Leap, Live-CDs des Meilensteins seien aktuell nicht geplant, könnten aber nachfolgen, heißt es in der Ankündigung.


eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 28. Jul 2015

Bei Fedora sind neue Kernel-Releases ganz normale System-Updates.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Hannover
  2. GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG, Ingelfingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 2,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  2. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  3. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  4. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  5. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll

  6. HTC D4

    Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

  7. Raspberry Pi Zero W

    Zero bekommt WLAN und Bluetooth

  8. Gebäudesteuerung

    Luxusklinik vergaß IT im Netz

  9. Internet.org

    Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila

  10. Toughbook CF-33

    Panasonics Detachable blendet mit 1.200 Candela/qm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Pro x2 G2 HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware
  2. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  3. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

  1. Re: Alternativen?

    nightmar17 | 15:43

  2. Re: Interplanetare Flüge?

    Sensei | 15:42

  3. Re: Was ist daran "durchaus brauchbar"?

    Reci | 15:40

  4. Re: Mehrere Betriebssysteme...

    nightmar17 | 15:40

  5. Fläsch?

    jayrworthington | 15:37


  1. 15:23

  2. 14:57

  3. 14:40

  4. 14:28

  5. 13:44

  6. 12:47

  7. 12:21

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel