375 Arduino Artikel
  1. Tinkerforge: Baukasten aus Open-Source-Hardware

    Tinkerforge: Baukasten aus Open-Source-Hardware

    Wie eine Mischung aus Lego-Technic und Mindstorm für Erwachsene wirkt der Hardwarebaukasten von Tinkerforge. Mit den kleinen Elektronikbausteinen lassen sich beliebige Geräte bauen und erweitern, vom Roboter bis zur Heimautomation. Die komplette Hardware und Software ist Open Source.

    09.12.201145 KommentareVideo
  2. Fernauslöser: Laserpointer macht Fotos

    Fernauslöser: Laserpointer macht Fotos

    Der Kamera-Fernauslöser Triggertrap reagiert auf Laserlicht und Töne. Registriert das Gerät das passende Ereignis, wird das Foto aufgenommen. Traditionelle Fernauslöser regieren hingegen nur auf Infrarotlicht.

    06.12.201115 Kommentare
  3. Arduino: Entwicklungssoftware bekommt neue Funktionen

    Arduino: Entwicklungssoftware bekommt neue Funktionen

    Die Entwicklungssoftware Arduino für die gleichnamigen Open-Source-Platinen ist in der Version 1.0 erschienen. Die neue Version beinhaltet zahlreiche Änderungen an der IDE und neue API-Funktionen. So lassen sich beispielsweise Daten asynchron über die serielle Schnittstelle übertragen.

    01.12.20114 Kommentare
  4. Arduino: Leonardo und Due ergänzen offenes Hardware-Portfolio

    Arduino: Leonardo und Due ergänzen offenes Hardware-Portfolio

    Mit den beiden neuen Plattformen Leonardo und Due erweitert das offene Hardwareprojekt Arduino sein Portfolio. Während Leonardo eine preiswerte Variante von Uno ist, hat Due erstmals einen Cortex-M3-Prozessor von ARM.

    19.09.20115 Kommentare
  5. Open-Source-Hardware: Hardware gemeinsam entwerfen mit Upverter

    Open-Source-Hardware: Hardware gemeinsam entwerfen mit Upverter

    Die Open-Source-Software Upverter soll beim Entwerfen von Open-Source-Hardware helfen. Sie ist für kollaborative Arbeit gedacht, ähnlich wie Git oder SVN für Programmcode.

    14.09.20113 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  3. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  4. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche



  1. Fallout: Smartphone zum einsatzfähigen Pip-Boy umgebaut

    Fallout: Smartphone zum einsatzfähigen Pip-Boy umgebaut

    Die Atomkriegsuhr steht seit dem 14. Januar 2010 unverändert auf sechs Minuten vor zwölf, trotzdem rüstet sich ein Bastler unter den Fallout-Fans bereits für die Postapokalypse. Er hat einen funktionsfähigen Pip-Boy-3000 nach virtueller Vorlage gebaut.

    05.09.201123 KommentareVideo
  2. Ladybug Robot: Lernroboter mit Zahnbürstenantrieb

    Ladybug Robot: Lernroboter mit Zahnbürstenantrieb

    Ifa 2011 Ein japanisches Unternehmen stellt auf der Internationalen Funkausstellung kleine Roboter in Form von Marienkäfern vor, die von Vibrationsmotoren und Zahnbürsten angetrieben werden. Die Roboter sind programmierbar: Der Code wird auf Kästchenpapier aufgemalt.

    05.09.201111 KommentareVideo
  3. Haptisches Feedback: Ultraschallhandschuh ersetzt Blindenstock

    Haptisches Feedback: Ultraschallhandschuh ersetzt Blindenstock

    Steve Hoefer hat mit Tacit einen Blindenhandschuh entwickelt, der seine Umgebung mit Ultraschall vermisst und abhängig von der Entfernung zu den Objekten mehr oder minder stark auf den Handrücken des Trägers drückt. So soll die Distanz zu Gegenständen erfühlbar werden.

    22.08.201131 KommentareVideo
  4. Laundruino: Waschmaschine mit Onlineanschluss

    Laundruino: Waschmaschine mit Onlineanschluss

    Wann seine Wäsche fertig ist, kann ein Bastler nun online über seinen Browser prüfen. Möglich macht das seine selbst entwickelte Lösung Laundruino, die den Status der Maschine prüft und ihn ins Netz stellt.

    08.08.201152 Kommentare
  5. Eingabewerkzeug: Morsetastatur mit Bluetooth selbst gebaut

    Eingabewerkzeug: Morsetastatur mit Bluetooth selbst gebaut

    Für Menschen, die keine normale Tastatur bedienen können, hat Zunkworks eine Tastatur entwickelt, die per Bluetooth arbeitet und über zwei Taster verfügt. Damit wird Morsecode an den Rechner übermittelt, der dort wieder in Buchstaben, Zahlen und Kommandos umgesetzt wird.

    04.08.201114 KommentareVideo
Verwandte Themen
Mitmachprojekt, Genuino, BoardX, Tinkerbots, Intel Galileo, Edison, ESP8266, FTDI, Teensy, Tinyduino, Maker Faire, Atmel, Tinkerforge, Ninja Blocks

Alternative Schreibweisen
Arduino Uno, Arduino Leonardo, Arduino Mega, Arduino Due, Arduino Tre, Arduino Zero

RSS Feed
RSS FeedArduino

  1. Verbalizer: Open-Source-Eingabegerät für Googles Sprachsuche

    Verbalizer: Open-Source-Eingabegerät für Googles Sprachsuche

    Verbalizer ist ein Eingabegerät, über das Googles sprachbasierte Suche auf dem Computer genutzt werden kann. Hard- und Software sind Open Source. Die Entwickler ermutigen die Nutzer, das Gerät nach Gutdünken weiterzuentwickeln.

    27.07.20110 KommentareVideo
  2. Open-Source-Hardware: Neue Kits für Arduino-Bastler

    Open-Source-Hardware: Neue Kits für Arduino-Bastler

    Über den Store des Hardwareanbieters Arduino sind vier neue Hardwarekits erhältlich, darunter das Arduino Ethernet Shield mit einem 100-MBit/s-Netzwerkchip. Das Erweiterungsboard Tinkerkit Sensor Shield V.2 hat Arduino in ein Kit mit mehreren Modulen integriert, einschließlich einem Touchsensor.

    18.07.201110 Kommentare
  3. Kamera-Fernauslöser: Triggertrap reagiert auf fast alles

    Kamera-Fernauslöser: Triggertrap reagiert auf fast alles

    Einfache Kamera-Fernauslöser arbeiten mit Infrarotlicht, um die Fotoaufnahme zu starten. Dadurch ist ihre Reichweite begrenzt und der Einsatzbereich eingeschränkt. Triggertrap soll hingegen auch auf Laserlicht, Töne oder andere Ereignisse reagieren und ein Foto aufnehmen.

    30.06.20117 KommentareVideo
  1. Haptisches Feedback: Atmende und bremsende Maus entwickelt

    Haptisches Feedback: Atmende und bremsende Maus entwickelt

    Jan Barth und Roman Grasy haben mit der Databot Mouse einen Mausprototyp entwickelt, der dem Anwender durch Bewegungen die Größe von Dateien und Ordnern vermitteln kann. Möglich macht das ein Servomotor, der einen Mausball bremsen und den Gehäusedeckel anheben kann.

    17.06.201178 KommentareVideo
  2. Rapid Prototyping: CNC-Maschine zum Selbstbauen

    Rapid Prototyping: CNC-Maschine zum Selbstbauen

    Am Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist eine CNC-Fräsmaschine entwickelt worden, die selbst mit einem 3D-Drucker im Rapid-Prototyping-Verfahren ausgedruckt werden kann. Das Gehäuse wird einfach zusammengesteckt und mit Werkzeugen, Schritt- und Steppmotoren versehen.

    03.06.20114 KommentareVideo
  3. Google: Android 3.1 kommt, auch für den Fernseher

    Google: Android 3.1 kommt, auch für den Fernseher

    Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz Android 3.1 angekündigt, das auch für Google TV erscheinen wird. Android-Updates sollen künftig schneller und auf mehr Geräten verfügbar sein.

    10.05.201172 KommentareVideo
  1. Robotik: Bilibot soll der Arduino der Robotik werden

    Robotik: Bilibot soll der Arduino der Robotik werden

    Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology haben einen kleinen Roboter auf der Basis handelsüblicher Komponenten entwickelt. Der Bilibot soll eine günstige Open-Source-Entwicklungsplattform für Robotiker werden.

    21.04.20115 Kommentare
  2. Open Source: OSHW 1.0 definiert quelloffene Hardware

    Open Source: OSHW 1.0 definiert quelloffene Hardware

    Mit OSHW Definition V1.0 will eine Entwicklergruppe eine genaue Beschreibung für quelloffene Hardware festlegen. Möglicherweise macht allerdings der Unterschied zwischen Copyright und Patent in den USA Probleme.

    14.02.20112 Kommentare
  3. Tweet-a-Pot: Twittern, dass der Kaffee kocht

    Tweet-a-Pot: Twittern, dass der Kaffee kocht

    Mit einem Arduino-Board als Schnittstelle ist es möglich, über Twitter eine Kaffeemaschine fernzusteuern. Entwickler greggawatt hat eine Anleitung dazu ins Netz gestellt.

    07.01.201117 Kommentare
  1. Open-Source-Hardware: Mehr Speicher im Arduino Mega

    Open-Source-Hardware: Mehr Speicher im Arduino Mega

    Das Arduino-Projekt hat zwei Platinen veröffentlicht, die aktuelle Prozessoren von Atmel mitbringen. Auf dem Nachfolger des bislang unter dem Namen Duemilanove erhältlichen Boards wurde der USB-Chip von FTDI durch einen von Atmel ersetzt.

    27.09.20105 Kommentare
  2. Aquatablet: Wie Menschen und Roboter unter Wasser kommunizieren

    Aquatablet: Wie Menschen und Roboter unter Wasser kommunizieren

    2D-Codes werden oft eingesetzt, um Kunden Informationen über Produkte nahezubringen. Zwei kanadische Forscher kommunizieren über diese Codes mit einem Roboter unter Wasser: Sie generieren die Codes auf einem Tablet und halten es einem Tauchroboter vor die Kamera.

    23.07.20108 Kommentare
  3. Open-Source-Hardware: Entwickler verabschieden Lizenz-Vorgaben

    Open-Source-Hardware: Entwickler verabschieden Lizenz-Vorgaben

    Eine Gruppe von Entwicklern hat Richtlinien veröffentlicht, die die Weitergabe von Open-Source-Hardware samt Software und Dokumentation regeln soll. Der Entwurf orientiert sich weitgehend an der Definition für freie Software, die auch vom OSI und von Creative Commons propagiert wird.

    14.07.20106 Kommentare
  1. Arduino: Open-Source-Hardware

    Arduino: Open-Source-Hardware

    Die Firma Smart Projects Snc vertreibt unter dem Namen Arduino ein I/O-Board mit Microcontroller samt API und IDE als Open-Source-Projekt. Die Platine darf nachgebaut und für eigene Zwecke entfremdet werden.

    27.11.200964 Kommentare
  2. Selbstbauroboter überwacht Twitterfeeds

    Selbstbauroboter überwacht Twitterfeeds

    Der Guardian Robot ist ein aus Pappe und Open-Source-Komponenten konstruierter Roboter für den Schreibtisch: Er überwacht den Twitterfeed und jubelt, wenn ein fröhlicher Tweet eintrifft oder lässt den Kopf bei einem traurigen hängen. Dann kann der Nutzer ihn wieder aufmuntern.

    18.08.200945 Kommentare
  3. Hoch und runter: Satelliten-Internet im Breitbandrausch

    Mit einem Satelliten-Internetzugang, der ohne landgestützten Rückkanal auskommt, wollen ViaSat und Eutelsat dem Astra-Konsortium Konkurrenz machen. Letztere realisieren ihren Internetzugang per Satellit mit einem Rückkanal über Modem oder ISDN, während die neuen Anbieter zusammen mit ViaSat, einem Anbieter für satellitengestützte Netzwerklösungen, auch den Rückkanal per Satellitenfunk ausgestalten wollen.

    21.02.200749 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #