Arduino: Wifi-Shield lädt zum Hacken ein

Das Arduino-Projekt hat eine Platine mit WLAN-Modul freigegeben. Damit Hacker damit basteln können, hat die Platine einen Atmel-AVR-32UC3-Chipsatz, auf dem die Firmware der Erweiterungsplatine läuft.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem Wifi-Shield lässt sich das Arduino mit dem WLAN verbinden.
Mit dem Wifi-Shield lässt sich das Arduino mit dem WLAN verbinden. (Bild: Arduino)

Mit dem Wifi-Shield hat das Arduino-Projekt eine Erweiterungsplatine für das Arduino mit WLAN-Modul vorgestellt. Auf dem dort verbauten AVR 32UC3 von Atmel läuft die Firmware, die einen Netzwerkstack hat und das WLAN-Modul HDG104 ansteuert.

  • Das Wifi Shield für das Arduino
  • Das Wifi Shield für das Arduino
  • Das Wifi Shield für das Arduino
  • Das Wifi Shield für das Arduino
Das Wifi Shield für das Arduino
Stellenmarkt
  1. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)
  2. PostgreSQL Datenbankadministrator (w/m/d)
    parcIT GmbH, Köln
Detailsuche

Das Shield, wie die Erweiterungsplatinen des Arduino-Projekts genannt werden, verbindet sich nach 802.11 b/g mit dem Netzwerk. Es beherrscht die Verschlüsselungen WEP und WPA2 Personal.

Firmware für Hacker

Das Arduino-Team hat sich dafür entschieden, den Atmel-Chip auf dem Wifi-Shield zu integrieren, damit Hacker die Firmware selbst manipulieren können. Komplexere Netzwerkprotokolle lassen sich dort ebenfalls speichern und müssen nicht auf der begrenzten Firmware des Arduino untergebracht werden. Dazu lässt sich die Erweiterungsplatine per Mini-USB-Stecker mit einem Rechner verbinden.

Laut Arduino-Team können versierte C-Programmierer den Code so ändern, dass sich das Wifi-Shield auch ohne Arduino nutzen lässt.

Micro-SD-Karte für Daten

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für das Debugging der Platine lässt sich der integrierte FTDI-Chip samt Anschluss nutzen. Für Micro-SD-Karten gibt es ebenfalls einen Steckplatz. Dort können Daten gespeichert werden, die über das Netzwerk verteilt werden können. Für die Verbindung zu der Arduino-Platine sorgt ein SPI-Anschluss.

Für das Wifi-Shield haben die Arduino-Entwickler bereits eine entsprechende Softwarebibliothek unter dem Namen Wifi Shield Library bereitgestellt. Die Spezifikationen zu der offenen Hardware stehen auf der Webseite des Projekts zum Download bereit. Im offiziellen Online-Store des Arduino-Projekts kostet das Wifi Shield 69 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nostromo 20. Aug 2012

Hindert dich doch keiner dran dir selber eines dieser Shields zu bauen bzw. bauen zu...

Casandro 18. Aug 2012

Naja, man kann damit beispielsweise effizientere vermaschte WLAN-Netze machen. Oder man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /