Abo
  • Services:
Anzeige
Das Arduino Due hat einen Cortex-M3-Prozessor von ARM.
Das Arduino Due hat einen Cortex-M3-Prozessor von ARM. (Bild: Arduino)

Entwicklerplatine: Arduino Due für 50 Euro erhältlich

Das Arduino Due hat einen Cortex-M3-Prozessor von ARM.
Das Arduino Due hat einen Cortex-M3-Prozessor von ARM. (Bild: Arduino)

Das Arduino Due ist ab sofort verfügbar. Der Nachfolger des Uno hat einen kräftigeren Prozessor und deutlich mehr Flash-Speicher. Die Betriebsspannung hat sich im Vergleich zum Arduino Uno verringert.

Das Arduino-Projekt hat den Nachfolger seiner Entwicklerplatine Uno freigegeben. Das Due ist deutlich besser ausgerüstet worden: Statt einer 8-Bit- ist jetzt eine 32-Bit-CPU verbaut, die mit 84 MHz statt 16 MHz auch deutlich höher getaktet ist. Besitzer von Erweiterungsplatinen müssen die niedrigere Betriebsspannung der Pins berücksichtigen, statt wie bisher 5 benötigt das Arduino Due nur noch 3,3 Volt.

Anzeige
  • Das Arduino Due
  • Das Arduino Due
Das Arduino Due

Das Arduino Due erhält den System-on-a-Chip (SoC) SAM3X8E von Atmel, dessen Kernstück ein Cortex-M3-Prozessor von ARM ist. Der Chip ist mit 84 MHz getaktet und bringt 512 KByte Flash-Speicher und 96 KByte Sram-Cache-Speicher mit, die aus zwei Speicherbänken mit 64 KByte und 32 KByte bestehen. Strom bekommt das Arduino Due über USB oder eine externe Stromquelle, die an eine 2,1-Millimeter-Steckbuchse angeschlossen werden kann.

Das Arduino Due hat zwei USB-Buchsen. Die eine Buchse ist als Programmierschnittstelle gedacht, die andere lässt sich als nativer USB-Port nutzen. Zu den weiteren Schnittellen gehören unter anderem 54 digitale Ein- und Ausgabe-PINs, zwölf analoge Eingabe-PINs, vier UART-Schnittstellen, zwei DAC- und zwei TWI-Schnittstellen sowie eine Reset- und Löschtaste.

Wie alle Platinen des Arduino-Projekts ist auch das Arduino Due Open-Source-Hardware. Das Platinenlayout steht auf der Webseite zum Download bereit. Außerdem können dort weitere Details zu der Entwicklerplatine sowie ein Diagramm der PIN-Belegung abgerufen werden. Ein Datenblatt gibt es ebenfalls.

Im Arduino-Store kostet das Due 39 Euro ohne Mehrwertsteuer und Versand. Werden diese hinzugerechnet, kostet die Platine in etwa 50 Euro. Gegenwärtig wird das Arduino Due dort als ausverkauft gelistet.


eye home zur Startseite
guppym 07. Dez 2012

der eigentliche Nachfolger des Uno s ist der Leonardo. Der Due ist nicht voll kompatibel...

autidem 07. Nov 2012

"Das Platinenlayout steht auf der Webseite zum Download bereit. " Unter dem angegebenen...

vlad_tepesch 30. Okt 2012

die stellaris gabs auch für 5$ versandkostenfrei. man durfte aber max 2 Stück bestellen...

weezor 28. Okt 2012

Ein originaler Arduino Mega kostet mit Versand auch 50 Euro, wenn das zuviel ist bekommt...

doctorseus 26. Okt 2012

Ja.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  3. Mobile Software AG, München
  4. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. inklusive Wonder Woman Comic
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: NUR 1,2 GByte?

    Wallbreaker | 03:24

  2. Re: Darauf ein Glas Wine

    Wallbreaker | 03:02

  3. Re: Lohnt sich Bitcoin mining...

    Bernd Schneider | 02:39

  4. Re: StreamOn gibt's kostenlos dazu (leider)

    tbxi | 02:05

  5. Re: Schlechter Artikel

    DerDy | 01:59


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel