Abo
  • Services:

Open-Source-Hardware

Hardware gemeinsam entwerfen mit Upverter

Die Open-Source-Software Upverter soll beim Entwerfen von Open-Source-Hardware helfen. Sie ist für kollaborative Arbeit gedacht, ähnlich wie Git oder SVN für Programmcode.

Artikel veröffentlicht am ,
Upverter ist eine Browser-basierte Kollaborationsplattform für Hardware
Upverter ist eine Browser-basierte Kollaborationsplattform für Hardware (Bild: Upverter)

Upverter, so der Name einer Art Versionsverwaltung für Hardwaredesign, läuft im Browser und nutzt dabei HTML5. Der Editor für das Entwerfen von Leiterplatten beherrscht neben den Grundfunktionen auch Versionierungsfunktionen, Notationen, besitzt eine Kommentierungsfunktion und die weitaus wichtigste: das Verteilen von Designs an Dritte.

  • Ein VU-Meter...
  • ... samt Komponentenliste
  • Ein Ein- und Ausschalter für Fernseher über 50 Meter...
  • ... samt Komponentenliste
Ein VU-Meter...
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim
  2. DAN Produkte GmbH, Siegen

Inzwischen gibt es für Upverter zahlreiche Bibliotheken bestehend aus Vorlagen für Hardwarekomponenten und dessen dazugehörigen Attributen, darunter auch der Preis. Damit sollen Entwickler bei ihrer Zusammenarbeit auch die Kosten des Hardwareentwurfs im Auge behalten können.

Die Open-Source-Software richtet sich gegenwärtig an Hobbyisten und Hardwarehacker. Die meisten Vorlagen lassen sich gegenwärtig mit Arduino-Hardware nutzen. Später sollen die von Facebook offengelegten Hardwarespezifikationen integriert werden.

Die Gründer des Projekts, Amir Michael, Zak Homuth und Steve Hamer aus Toronto, Kanada, wollen die Software gegenwärtig noch kostenlos anbieten. Später sollen kostenpflichtige Komponenten dazukommen, etwa für mehr Privatsphäre, denn noch werden geteilte Entwürfe für jeden freigegeben, der die Software nutzt. Später soll die Zusammenarbeit auch in Echtzeit stattfinden.

Auf der Webseite des Unternehmens steht die Software zum kostenlosen Download bereit. Dort gibt es auch Layoutbeispiele sowie Vorlagen und eine Tour der Software.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

vlad_tepesch 14. Sep 2011

also in der tour sieht es nicht so aus, als könne man damit layouts machen. Also hat das...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /