Abo
  • Services:

Open-Source-Hardware

Hardware gemeinsam entwerfen mit Upverter

Die Open-Source-Software Upverter soll beim Entwerfen von Open-Source-Hardware helfen. Sie ist für kollaborative Arbeit gedacht, ähnlich wie Git oder SVN für Programmcode.

Artikel veröffentlicht am ,
Upverter ist eine Browser-basierte Kollaborationsplattform für Hardware
Upverter ist eine Browser-basierte Kollaborationsplattform für Hardware (Bild: Upverter)

Upverter, so der Name einer Art Versionsverwaltung für Hardwaredesign, läuft im Browser und nutzt dabei HTML5. Der Editor für das Entwerfen von Leiterplatten beherrscht neben den Grundfunktionen auch Versionierungsfunktionen, Notationen, besitzt eine Kommentierungsfunktion und die weitaus wichtigste: das Verteilen von Designs an Dritte.

  • Ein VU-Meter...
  • ... samt Komponentenliste
  • Ein Ein- und Ausschalter für Fernseher über 50 Meter...
  • ... samt Komponentenliste
Ein VU-Meter...
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Inzwischen gibt es für Upverter zahlreiche Bibliotheken bestehend aus Vorlagen für Hardwarekomponenten und dessen dazugehörigen Attributen, darunter auch der Preis. Damit sollen Entwickler bei ihrer Zusammenarbeit auch die Kosten des Hardwareentwurfs im Auge behalten können.

Die Open-Source-Software richtet sich gegenwärtig an Hobbyisten und Hardwarehacker. Die meisten Vorlagen lassen sich gegenwärtig mit Arduino-Hardware nutzen. Später sollen die von Facebook offengelegten Hardwarespezifikationen integriert werden.

Die Gründer des Projekts, Amir Michael, Zak Homuth und Steve Hamer aus Toronto, Kanada, wollen die Software gegenwärtig noch kostenlos anbieten. Später sollen kostenpflichtige Komponenten dazukommen, etwa für mehr Privatsphäre, denn noch werden geteilte Entwürfe für jeden freigegeben, der die Software nutzt. Später soll die Zusammenarbeit auch in Echtzeit stattfinden.

Auf der Webseite des Unternehmens steht die Software zum kostenlosen Download bereit. Dort gibt es auch Layoutbeispiele sowie Vorlagen und eine Tour der Software.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

vlad_tepesch 14. Sep 2011

also in der tour sieht es nicht so aus, als könne man damit layouts machen. Also hat das...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /