Abo
  • IT-Karriere:

Fallout

Smartphone zum einsatzfähigen Pip-Boy umgebaut

Die Atomkriegsuhr steht seit dem 14. Januar 2010 unverändert auf sechs Minuten vor zwölf, trotzdem rüstet sich ein Bastler unter den Fallout-Fans bereits für die Postapokalypse. Er hat einen funktionsfähigen Pip-Boy-3000 nach virtueller Vorlage gebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Pip-Boy in fotorealistischer Grafik
Ein Pip-Boy in fotorealistischer Grafik (Bild: Youtube)

In der Fallout-Rollenspielserie tragen Spieler einen Multifunktionscomputer am Arm, mit dem sie durch die verstrahlte Endzeitwelt navigieren, ihre Gesundheit im Auge behalten und auch ihr Inventar verwalten. Selbst als Taschenlampe ist das Gerät mit seinem hellen Bildschirm zu gebrauchen. Einen solchen Pip-Boy-3000 mit originalgetreuer Menüsoftware zeigt Youtube-Benutzer MyMagicPudding nun als reale Version in einem Video.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rostock
  2. Sedus Stoll AG, Dogern

MyMagicPudding gibt an, Bildschirm und Prozessor für das Bastelprojekt einem HTC Desire HD entnommen zu haben. Weiter hat er sein Werk aus einem Arduino-Uno-Microcontroller und einem von Casemodder Skruffy entworfenen Gehäuse zusammengesetzt. Das Ergebnis kommt stilecht ohne Touchscreenfunktionen aus und wird stattdessen mit einem Scrollrad bedient. An Details wie LED-Lämpchen zur Anzeige des aktuell aufgerufenen Obermenüs hat der Bastler ebenso gedacht.

  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
  • Fallout 3
Fallout 3

Ein entscheidender Vorteil trennt das virtuelle Original allerdings noch von seiner Kopie: Der echte Pip-Boy lässt sich aufgrund seiner sperrigen Hardware nicht als Armband überstreifen. Ein Kritikpunkt, den sich MyMagicPudding bereits auf die Liste der Verbesserungen für eine nächste Version gesetzt hat. Über den mindestens genauso wichtigen Empfang von Galaxy News Radio, einem der Radiosender in Fallout 3, schweigt er sich dagegen noch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 17,99€

Miss_Meeples 11. Sep 2011

Nicht zu vergessen das riesige Helios I- Projekt in der Wüste von Fallout: New Vegas...

Endwickler 06. Sep 2011

Mal sehen, wann die ersten in der Bahn mit so einem Teil Musik hören. :-)

Me.MyBase 06. Sep 2011

NACH mehreren Atombombenexplosionen ist der EMP doch schon längst durch. Da sich ja alle...

wuschti 06. Sep 2011

+1


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /