Abo
  • Services:
Anzeige
Das Gertboard ist als Erweiterung des Raspberry Pi gedacht.
Das Gertboard ist als Erweiterung des Raspberry Pi gedacht. (Bild: Element14)

Raspberry Pi: Steuerungs- und Bastelplatine Gertboard ist fertig

Das Gertboard ist als Erweiterung des Raspberry Pi gedacht.
Das Gertboard ist als Erweiterung des Raspberry Pi gedacht. (Bild: Element14)

Mit dem Gertboard erhält das Raspberry Pi eine Erweiterungsplatine, die unter anderem für die Steuerung von Motoren oder LEDs eingesetzt werden kann. Sie ist als Bausatz erhältlich.

Gert van Loo hat seine Erweiterungsplatine Gertboard vorgestellt. Über ein Flachbandkabel wird das Gertboard an das Raspberry Pi angeschlossen. Damit lässt sich das Raspberry Pi auch als Steuerungseinheit nutzen, etwa für elektrische Motoren oder Lichtanlagen. Das Gertboard wird nur in Einzelteilen ausgeliefert, es muss zusammengebastelt werden. Der Bausatz kostet 37,50 Euro.

Anzeige

Die Platine wird mit einem Atmel Atmega Microcontroller mit 28 Pins ausgestattet, der auch auf Arduino-Platinen zum Einsatz kommt. Außerdem hat das Gertboard zwölf gepufferte Ausgänge samt LEDs und drei Tastschalter. Es gibt zwei Wandler, einen mit zwei Kanälen, der digitale 8-, 10-, und 12-Bit-Signale in analoge umwandelt, und einen zweiten 10-Bit-Kanal, der analoge in digitale Signale umwandelt. Für die Ansteuerung von Elektromotoren gibt es einen Anschluss, der 48 Volt und 4 Ampere bereitstellt.

Der Entwickler der Platine Van Loo war auch maßgeblich an dem Entwurf der Platine des Raspberry Pi beteiligt. Das Gertboard ist aber kein offizieller Teil des Raspberry-Pi-Projekts.

Das Zusammenbauen der Komponenten sei kinderleicht, versichert van Loo. Dem Bausatz liegen eine bebilderte Anleitung und ein Handbuch als PDF bei. Außerdem können Einsteiger gleich 20 Anwendungen ausprobieren, die mit der Platine ausgeliefert werden.

Das Gertboard ist für 37,50 Euro bei Element14 erhältlich.


eye home zur Startseite
Ampel 11. Aug 2012

Was mich immer noch massivst stört sind die Versandkosten nach Deutschland. Mir sind...

anonfag 10. Aug 2012

Welche Lücke ? Ich wüsste nicht genau wozu ich das gebrauchen könnte. Jedes Android...

H4ndy 09. Aug 2012

Hab es auch, war aber auf die VESA-75-Bohrungen scharf. Der Pi häng nun versteckt hinten...

chrulri 09. Aug 2012

Was soll ich mit einem Modellbausatz ohne das V12 Geblubber? :-O

morob65 09. Aug 2012

Hallo, der Preis ist Netto und ohne Versandkosten. Nicht das sich da noch einige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  3. Ratbacher GmbH, Montabaur
  4. TUI Cruises GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    bombinho | 01:14

  2. Re: Widerlegen?

    motzerator | 01:08

  3. Re: 2020!? Und die Personalien?

    packansack | 00:48

  4. Re: Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    LordGurke | 00:47

  5. Könnte Akamai auch gerne machen

    LordGurke | 00:44


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel