Abo
448 Wikileaks Artikel
  1. Playstation 3: Anonymous nimmt Sony ins Visier

    Playstation 3: Anonymous nimmt Sony ins Visier

    Die Gruppe Anonymous will sich an Sony für die rechtlichen Schritte gegen George 'Geohot' Hotz und den deutschen Hacker Graf_Chokolo rächen. Die Aktivisten haben angekündigt, die Webseiten des Konzerns lahmzulegen.

    04.04.2011294 Kommentare
  2. US-Botschaftsdepeschen: IAEA sah 2008 Gefahr für Atommeiler im Erdbebenfall

    Die Internationale Atomenergiebehörde hat die japanische Regierung schon Ende 2008 auf Sicherheitsmängel in Atomkraftwerken hingewiesen. Ein schweres Beben könne die Anlagen ernsthaft gefährden. Das geht aus einer US-Botschaftsdepesche hervor, die Wikileaks im vergangenen Jahr erhalten hat.

    16.03.201127 Kommentare
  3. Bank of America: Anonymous veröffentlicht interne Dokumente

    Bank of America: Anonymous veröffentlicht interne Dokumente

    Anonymous hat interne Dokumente der Bank of America im Internet veröffentlicht. Diese sollen unrechtmäßige Immobiliengeschäfte der Bank belegen.

    14.03.201194 Kommentare
  4. Wikileaks: Twitter muss Nutzerdaten rausrücken

    Wikileaks: Twitter muss Nutzerdaten rausrücken

    Ein US-Bundesgericht hat entschieden, dass Twitter die Nutzerdaten derjenigen an Justizbehörden übergeben muss, die in Verbindung mit Wikileaks gestanden haben. US-Bürgerrechtsorganisationen hatten im Namen mehrerer Twitter-Nutzer Widerspruch gegen die Offenlegung eingelegt.

    13.03.201136 Kommentare
  5. Schweden: Neue Ungereimtheiten im Fall Assange

    Schweden: Neue Ungereimtheiten im Fall Assange

    Ein schwedisches Boulevardblatt berichtet über neue Ungereimtheiten im Fall Julian Assange: Eine der Frauen, die Wikileaks-Gründer Julian Assange der Vergewaltigung bezichtigt haben, und die Polizistin, die die Anzeige aufgenommen hat, sollen sich schon vorher gekannt haben.

    11.03.201193 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office


  1. Wikileaks: Todesstrafe für Manning nicht ausgeschlossen

    Wikileaks: Todesstrafe für Manning nicht ausgeschlossen

    Das Verteidigungsministerium hat den US-Soldaten Bradley Manning wegen Feindbegünstigung angeklagt. Damit könnte der mutmaßliche Wikileaks-Informant mit dem Tode oder lebenslänglicher Haft bestraft werden.

    03.03.2011291 Kommentare
  2. Wikileaks: Paypal gibt Soli-Konto für Bradley Manning wieder frei

    Wikileaks: Paypal gibt Soli-Konto für Bradley Manning wieder frei

    Nach massenhaften Protesten ist der Paypal-Account der Gruppe Courage to Resist wieder frei. Die Antikriegsaktivisten sammeln Geld für den Soldaten und Analysten Bradley Manning, der Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt haben soll.

    25.02.201128 Kommentare
  3. Wikileaks: Julian Assange soll an Schweden ausgeliefert werden

    Wikileaks: Julian Assange soll an Schweden ausgeliefert werden

    Wikileaks-Gründer Julian Assange wird an Schweden ausgeliefert, hat ein Gericht in London entschieden.

    24.02.201134 Kommentare
  4. Golem.de guckt: Manganknollen im Sangria? (Update)

    Golem.de guckt: Manganknollen im Sangria? (Update)

    Die alte Tante ZDF ist doch noch für Überraschungen gut. Zwar nicht im TV selbst, aber im Netz: mashups.zdf.de. Tatsächlich verwurstet das ZDF ältere TV-Serienklassiker selbst und das auch noch in hoher Produktionsqualität. Die TV-Woche vom 21. bis zum 27. Februar ist hingegen recht seriös.

    19.02.20118 KommentareVideo
  5. Hillary Clinton: Wikileaks-Geschichte hat mit Diebstahl begonnen

    Hillary Clinton: Wikileaks-Geschichte hat mit Diebstahl begonnen

    Die von Wikileaks veröffentlichten US-Depeschen sind Diebesgut, hat US-Außenministerin Hillary Clinton in einer Ansprache gesagt. Ihre Veröffentlichung gefährde Regierungsarbeit. Dennoch habe die US-Regierung Unternehmen nicht angewiesen, Wikileaks zu boykottieren.

    16.02.201155 Kommentare
  1. Inside Wikileaks: Große Klappe, kleiner Server

    Inside Wikileaks: Große Klappe, kleiner Server

    In dem heute erschienenen Buch "Inside Wikileaks" erzählt Aussteiger Daniel Domscheit-Berg von seiner Zeit bei "der gefährlichsten Website der Welt". Golem.de hat sich das Enthüllungsbuch angeschaut, das sich streckenweise recht larmoyant liest.

    11.02.2011141 Kommentare
  2. Wikileaks: Schreiben über das Geheimnis

    Wikileaks: Schreiben über das Geheimnis

    Daniel Domscheit-Berg hat seine Geschichte mit Wikileaks erzählt. Koautorin Tina Klopp berichtet aus einer Geheimwelt großer Kommunikationsprobleme und Verschwörungssorgen.

    10.02.201136 Kommentare
  3. Privatsphäre: US-Gericht prüft Übergabe von Twitter-Daten

    Privatsphäre: US-Gericht prüft Übergabe von Twitter-Daten

    US-Bürgerrechtsorganisationen haben Einspruch gegen die Herausgabe von Twitter-Nutzerdaten erhoben, die das US-Justizministerium im Dezember 2010 gefordert hat. In der kommenden Woche wird ein Gericht über den Fall verhandeln.

    09.02.20110 Kommentare
  1. Daniel Domscheit-Berg: Wikileaks-Aussteiger haben Unterlagen mitgenommen

    Daniel Domscheit-Berg: Wikileaks-Aussteiger haben Unterlagen mitgenommen

    Die Wikileaks-Aussteiger um Daniel Domscheit-Berg, die mit Openleaks an einer technischen Plattform für die Einreichung von Whistleblower-Material arbeiten, haben Dokumente von Wikileaks mitgenommen. Das steht in dem Buch "Inside WikiLeaks - Meine Zeit bei der gefährlichsten Website der Welt", das am Freitag erscheint.

    09.02.2011100 Kommentare
  2. Golem.de guckt: Über:morgen

    Golem.de guckt: Über:morgen

    Die TV-Woche vom 7. bis zum 13. Februar ist eher ein längeres Golem.de hört. Aber im Internet darf der User schließlich nach unten scrollen, weshalb wir den Platz weidlich ausnutzen. Und dank der Trägheit des deutschen TVs ist trotz Revolution nicht mit Sendeausfällen zu rechnen.

    05.02.20114 KommentareVideo
  3. Per Videobotschaft: Assange bittet australische Regierung um Hilfe

    Per Videobotschaft: Assange bittet australische Regierung um Hilfe

    Wenige Tage vor der Verhandlung um seine Auslieferung nach Schweden hat sich Wikileaks-Gründer Julian Assange in einer Videobotschaft an die australische Regierung gewandt. Darin bittet er Premierministerin Julia Gillard, seine Heimkehr zu organisieren.

    05.02.201141 Kommentare
  1. Ägypten: Vodafone und France Télécom versenden Regierungspropaganda

    Ägypten: Vodafone und France Télécom versenden Regierungspropaganda

    Ägyptens Regierung lässt Propaganda per SMS verbreiten. Die Mobilfunknetzbetreiber beklagen, dass bewaffnete Polizisten sie dazu zwingen würden.

    04.02.201116 Kommentare
  2. Friedensnobelpreis 2011: Norwegischer Politiker nominiert Wikileaks

    Friedensnobelpreis 2011: Norwegischer Politiker nominiert Wikileaks

    Wikileaks hat nach Ansicht von Snorre Valen den Friedensnobelpreis verdient. Der norwegische Abgeordnete hat die Organisation wegen ihrer Verdienste um Transparenz und Meinungsfreiheit nominiert.

    02.02.201119 Kommentare
  3. Julian Assange: Wikileaks ist Aktivist für die freie Presse

    Julian Assange: Wikileaks ist Aktivist für die freie Presse

    Wikileaks vertritt die gleichen Werte wie die Gründerväter der USA, hat Julian Assange in einem Interview mit einem US-Fernsehsender gesagt. Zu geplanten Veröffentlichungen angekündigter Dokumente schwieg er.

    31.01.20118 Kommentare
  1. Schmalband: Ägypter nutzen das Internet per Modem (Update)

    Schmalband: Ägypter nutzen das Internet per Modem (Update)

    Die ägyptische Regierung hat die Abschaltung der Mobilfunknetze auf Druck der Wirtschaft wieder aufgehoben, SMS funktioniert aber weiter nur sehr schlecht. Die Internet Service Provider sollen sich bereithalten, um den Betrieb wieder aufzunehmen.

    31.01.201112 Kommentare
  2. Ägypten: Amnesty kritisiert Vodafone wegen Netzabschaltung

    Ägypten: Amnesty kritisiert Vodafone wegen Netzabschaltung

    Amnesty-Chef Salil Shetty hat Vodafone beschuldigt, mit der Netzabschaltung in Ägypten der Regierung direkt in die Hände zu spielen. Er nennt das eine "schockierende Geringschätzung der Meinungsfreiheit".

    29.01.201131 Kommentare
  3. Vodafone Egypt: Ägypten schaltet Mobilfunk ab

    Vodafone Egypt: Ägypten schaltet Mobilfunk ab

    Ägyptens Regierung ordnet die Abschaltung der Mobilfunknetze an. Das gab Vodafones Landestochter bekannt. Zuvor waren bereits die Provider angewiesen worden, das Land vom Internet abzuschneiden.

    28.01.201159 Kommentare
  1. Operation Payback: Britische Behörden nehmen fünf Verdächtige fest (Update)

    Operation Payback: Britische Behörden nehmen fünf Verdächtige fest (Update)

    In Großbritannien hat die Polizei fünf junge Männer im Zusammenhang mit der Operation Payback festgenommen. Sie sollen sich an DDoS-Attacken gegen Unternehmen beteiligt haben, die ihre Geschäftsbeziehungen mit Wikileaks abgebrochen hatten.

    28.01.201128 Kommentare
  2. Ägypten: Regierung kappt Internetverbindung

    Ägypten: Regierung kappt Internetverbindung

    Ägyptens Präsident Mubarak hat die vier großen Internetprovider des Landes angewiesen, ihre Dienste einzustellen. Analysten sprechen von einem historisch einmaligen Blackout.

    28.01.201135 Kommentare
  3. VPN: Schwedische ISPs widersetzen sich Vorratsdatenspeicherung

    VPN: Schwedische ISPs widersetzen sich Vorratsdatenspeicherung

    Der ISP Bahnhof Internet will die in Schweden geplante Vorratsdatenspeicherung mit VPNs aushebeln. Weitere Provider und Telekommunikationsunternehmen wollen sich anschließen.

    27.01.201122 Kommentare
  4. Openleaks: Whistleblower-Webseite leakt Whistleblower-Webseite

    Openleaks: Whistleblower-Webseite leakt Whistleblower-Webseite

    Die Konkurrenz cryptome.org hat eine Vorabversion der Openleaks-Webseite veröffentlicht. Der Entwurf ist auch über die Openleaks-Domain erreichbar - allerdings noch nicht offiziell.

    26.01.201134 KommentareVideo
  5. Satellitennavigation: Galileo braucht noch einmal zwei Milliarden Euro

    Satellitennavigation: Galileo braucht noch einmal zwei Milliarden Euro

    Galileo wird 2014 seinen Betrieb aufnehmen, aber noch einmal knapp zwei Milliarden Euro teurer, hat die EU-Kommission angekündigt. Der Chef des Galileo-Zulieferers OHB Technology musste wegen seiner despektierlichen Äußerungen über das europäische Satellitennavigationssystem gehen.

    19.01.201148 Kommentare
  6. Golem.de guckt: Science-Fiction in Wanne-Eickel

    Golem.de guckt: Science-Fiction in Wanne-Eickel

    In der TV-Woche vom 17. bis zum 23. Januar 2011 gibt es einen zufälligen Zusammenhang zwischen einer alten TV-Serie und einer aktuellen Dokumentation und einen Nachklapp zu 2030 - Aufstand der Jungen.

    15.01.201133 KommentareVideo
  7. Finanzhilfe: Wikileaks unterstützt Verteidigung von Manning

    Finanzhilfe: Wikileaks unterstützt Verteidigung von Manning

    Wikileaks hat das Versprechen eingelöst, sich finanziell an der Verteidigung von Bradley Manning zu beteiligen. Die Organisation hat einem Unterstützernetzwerk 15.000 US-Dollar überwiesen. Ursprünglich hatte Wikileaks mehr Geld zugesagt.

    14.01.201156 Kommentare
  8. Julian Assange: Wikileaks hat Dokumente über Rupert Murdoch

    Julian Assange: Wikileaks hat Dokumente über Rupert Murdoch

    Die von Wikileaks im Sommer 2010 verschlüsselt veröffentlichte Datei enthält offenbar unter anderem Depeschen über den australischen Medienunternehmer Rupert Murdoch. Sie gilt als Rückversicherung der Organisation.

    13.01.2011344 Kommentare
  9. Nach dem Attentat von Tucson: Wikileaks fordert Schritte gegen Hassrhetorik

    Nach dem Attentat von Tucson: Wikileaks fordert Schritte gegen Hassrhetorik

    Die Organisation Wikileaks hat nach dem Attentat auf eine US-Politikerin die US-Behörden dazu aufgefordert, Hassprediger strafrechtlich zu belangen. Die Organisation ist selbst Ziel von verbalen Angriffen, die bis zur Aufforderung zum Mord gehen.

    11.01.2011185 Kommentare
  10. Department of Justice: Twitter muss Wikileaks-Daten an US-Gericht übergeben

    Department of Justice: Twitter muss Wikileaks-Daten an US-Gericht übergeben

    Informationen über die Nutzerkonten von Julian Assange und anderen Wikileaks-Aktivisten müssen von Twitter auf Anordnung eines US-Gerichts an das amerikanische Justizministerium übergeben werden. Der Vorgang wäre geheim geblieben, wenn Twitter sich nicht rechtlich gewehrt hätte.

    08.01.2011185 Kommentare
  11. Reaktion auf Wikileaks: US-Behörden sollen nach potenziellen Lecks Ausschau halten

    US-Behörden sollen nach dem Willen des Weißen Hauses künftig ihre Mitarbeiter besser überprüfen. So will die US-Regierung verhindern, dass noch einmal geheime Dokumente entwendet und bei Internetangeboten wie Wikileaks veröffentlicht werden.

    06.01.201125 Kommentare
  12. KDE: Videostreams per Magnet-URIs

    KDE: Videostreams per Magnet-URIs

    Mit Kio-Magnet für das virtuelle Dateisystem unter KDE soll es künftig möglich sein, auf Torrent-Links in Magnet-URIs zuzugreifen. Über eine gepatchte Version von Ktorrent können Videoinhalte per Stream abgerufen werden.

    04.01.20115 KommentareVideo
  13. Security Nightmares 2011: Public Private Censorship und ferngesteuerte Autos

    27C3 Eigentlich ist die Vorstellung der Security Nightmares 2010 und 2011 eine witzige Veranstaltung. Doch manchmal bleibt dem Zuschauer das Lachen im Hals stecken, denn gut sieht die Zukunft in einer technikabhängigen Welt nicht aus.

    31.12.201019 Kommentare
  14. 27C3 beendet: Viel Gesellschaftliches und kein Pfand

    27C3 beendet: Viel Gesellschaftliches und kein Pfand

    27C3 Der 27. Chaos Communication Congress (27C3) ist nach vier Tagen wieder vorbei. Eindrücke und empfehlenswerte Videobeiträge des Kongresses haben wir zusammengestellt.

    31.12.201027 Kommentare
  15. Cryptome-Gründer John Young: "Wikileaks ist tot"

    "Die ursprüngliche Wikileaks-Initiative ist tot, ersetzt durch einen aufgeblasenen Apparat, der verspricht, 260.000 Depeschen langsamer als im Schneckentempo zu veröffentlichen", schreibt John Young in einem Wikileaks-Nachruf. Der Cryptome-Gründer kritisiert Wikileaks seit geraumer Zeit.

    31.12.2010198 Kommentare
  16. Neue Medien 2050: Der Journalist als Datenkumpel

    Neue Medien 2050: Der Journalist als Datenkumpel

    27C3 Wie sieht der journalistische Beruf in 40 Jahren aus? Diese Frage stellte sich Journalistin und Aktivistin Annalee Newitz. Sie kommt zu dem Schluss, dass das Netz neue Fähigkeiten von Journalisten fordert: Sie müssen unter anderem auch programmieren können.

    31.12.201010 Kommentare
  17. Openleaks.org: Neues Whistleblower-Projekt vorgestellt

    Openleaks.org: Neues Whistleblower-Projekt vorgestellt

    27C3 Ex-Wikileaks-Aktivist Daniel Domscheit-Berg stellte in einem kurzfristig anberaumten Vortrag auf dem 27C3 die neue Whistleblower-Seite Openleaks.org vor. Sie soll sich wesentlich von Wikileaks unterscheiden.

    30.12.2010199 Kommentare
  18. Wurm: 40 Stunden gegen Stuxnet

    Wurm: 40 Stunden gegen Stuxnet

    27C3 Vier der fünf Sicherheitslücken, die der Stuxnet-Wurm ausnutzte, waren für Microsoft eine Überraschung - Zeroday-Exploits. Dennoch gelang es den Mitarbeitern des Konzerns recht schnell, eine zur Verfügung gestellte Probe auseinanderzunehmen.

    28.12.201072 Kommentare
  19. We come in peace: Ausverkaufter Hackerkongress 27C3 im Stream

    We come in peace: Ausverkaufter Hackerkongress 27C3 im Stream

    27C3 Dieses Mal gibt es keine Chance mehr, Dauertickets für den 27. Chaos Communication Congress (27C3) zu bekommen: Die Veranstaltung ist ausverkauft. Wer dennoch das interessante Programm live verfolgen will, für den gibt es noch eine Chance.

    27.12.201040 Kommentare
  20. Leser setzen Themen 2010: Heiß diskutiert, viel geklickt, verrissen

    Leser setzen Themen 2010: Heiß diskutiert, viel geklickt, verrissen

    Nichts ist so umstritten wie Apple, jeder Artikel wird als Bestätigung von Verschwörungstheorien herangezogen, und die Erklärung dafür ist simpel: Nichts interessierte die Golem.de-Leser 2010 mehr als Apples Produkte, wie ein Blick auf unsere Statistiken zeigt. Wir wünschen allen Lesern ein paar frohe und geruhsame Festtage.

    24.12.2010209 KommentareVideo
  21. Leck bei Wikileaks?: Norwegische Tageszeitung soll US-Dokumente bekommen haben

    Leck bei Wikileaks?: Norwegische Tageszeitung soll US-Dokumente bekommen haben

    Gibt es ein Leck bei Wikileaks? Eine große norwegische Tageszeitung hat bekanntgemacht, dass sie uneingeschränkten Zugriff auf die Dokumente des US-Außenministeriums hat, die sich im Besitz der Organisation befinden.

    23.12.2010182 Kommentare
  22. Wikileaks-Opfer: Spanisches Filesharing-Gesetz fällt im Kongress durch

    Gestern hat der zuständige Wirtschaftsausschuss des spanischen Kongresses das "Ley Sinde" genannte neue Antipirateriegesetz mit 20:18 Stimmen durchfallen lassen. Das Abstimmungsergebnis ist vermutlich eine Folge der Veröffentlichung von Depeschen von US-Diplomaten durch Wikileaks.

    22.12.201057 Kommentare
  23. Julian Assange: Anwalt schwedischer Klägerinnen erläutert Vorwürfe

    Julian Assange: Anwalt schwedischer Klägerinnen erläutert Vorwürfe

    In einem Interview hat der schwedische Anwalt Claes Borgström erklärt, warum Wikileaks-Gründer Julian Assange der Vergewaltigung beschuldigt wird. In Schweden, so der Anwalt der beiden Frauen, die gegen den Australier Vorwürfe erheben, ist dieser Tatbestand weiter gefasst als in anderen Ländern.

    22.12.2010343 Kommentare
  24. Großbritannien: Zwitschern aus dem Gerichtssaal erlaubt

    Der oberste britische Richter, Lord Justice Igor Judge, hat sich dafür ausgesprochen, Journalisten das Twittern und Versenden von SMS-Nachrichten oder E-Mails aus Gerichtssälen während eines laufenden Verfahrens zu erlauben.

    22.12.201016 Kommentare
  25. Bank of America: Größte US-Bank sperrt Wikileaks

    Bank of America: Größte US-Bank sperrt Wikileaks

    Noch ein Geldinstitut sperrt Wikileaks: Die Bank of America wird keine Zahlungen mehr für die Organisation abwickeln. Wikileaks hat im Gegenzug dazu aufgerufen, Konten bei der Bank zu kündigen und Gelder woanders zu investieren.

    19.12.2010254 Kommentare
  26. Unter Auflagen: Julian Assange kommt frei (Update 2)

    Unter Auflagen: Julian Assange kommt frei (Update 2)

    Die Royal Courts of Justice haben die Entscheidung vom Dienstag bestätigt, Julian Assange gegen Kaution auf freien Fuß zu setzen. Das Gericht hat strenge Auflagen für die Freilassung erteilt.

    16.12.2010200 Kommentare
  27. Appell: Deutsche Zeitungen verteidigen Wikileaks

    Appell: Deutsche Zeitungen verteidigen Wikileaks

    Die taz, die Frankfurter Rundschau, der Tagesspiegel, die Berliner Zeitung und andere Redaktionen stellen sich mit einem Appell schützend vor Wikileaks. Das koordinierte Vorgehen gegen die Whistleblower-Plattform zeige ein erschreckendes Verständnis von Demokratie, nach dem die Informationsfreiheit nur so lange gelte, wie sie niemandem wehtue.

    16.12.2010157 Kommentare
  28. Julian Assange: Briten erhoben Einspruch gegen Freilassung auf Kaution (U)

    Julian Assange: Briten erhoben Einspruch gegen Freilassung auf Kaution (U)

    Es waren britische, nicht schwedische Behörden, die am Dienstag eine Freilassung von Julian Assange auf Kaution verhindert haben. Am heutigen Donnerstag wird erneut über eine Freilassung des Wikileaks-Gründers auf Kaution entschieden.

    16.12.2010116 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #