Abo
  • Services:
Anzeige
Datenherausgabe ist rechtmäßig: US-Justizminister Eric Holder
Datenherausgabe ist rechtmäßig: US-Justizminister Eric Holder (Bild: US-Justizministerium)

Wikileaks: US-Richter erklärt Übergabe von Twitter-Daten für rechtmäßig

Datenherausgabe ist rechtmäßig: US-Justizminister Eric Holder
Datenherausgabe ist rechtmäßig: US-Justizminister Eric Holder (Bild: US-Justizministerium)

Die Herausgabe der Daten von Twitter-Nutzern an das US-Justizministerium verstößt nicht gegen US-Recht. Das hat ein Richter geurteilt und damit den Einspruch von drei betroffenen Nutzern abgewiesen.

Der Microbloggingdienst Twitter muss personenbezogene Daten von drei Nutzern an das US-Justizministerium übergeben. Die Anordnung sei verfassungsgemäß, erklärte Richter Liam O'Grady. Der Richter aus Alexandria im US-Bundesstaat Virginia bestätigte damit das Urteil eines anderen US-Gerichts und wies den Einspruch der Betroffenen ab.

Anzeige

Twitter muss damit personenbezogene Daten der isländischen Abgeordneten Birgitta Jónsdóttir, von Jacob Appelbaum, einem US-Mitarbeiter von Wikileaks, sowie von Rop Gonggrijp, einem niederländischen Hacker und Mitgründer des Providers XS4All, herausgeben. Dazu gehören Adresse und Telefonnummer sowie Nutzungsdaten, etwa wann und von welcher IP-Adresse aus das Konto genutzt wurde, an welche IP-Adressen Daten übertragen wurden sowie Details über die Daten wie deren Größe.

Relevant für eine Ermittlung

Das Ministerium hatte im Dezember 2010 unter Berufung auf einen Zusatzartikel zum sogenannten Stored Communications Act die Herausgabe der Daten verlangt. Danach können Strafverfolger die Offenlegung von Verkehrsdaten erwirken, wenn sie einem Richter begründen können, dass diese Daten für die Aufklärung eines Kriminalfalles relevant sind. Das US-Justizministerium wollte die Daten für eine Ermittlung gegen die Plattform Wikileaks.

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) kritisierte O'Gradys Entscheidung. Die US-Bürgerrechtsorganisationen EFF und American Civil Liberties Union hatten Jónsdóttir in dieser Sache vertreten. O'Grady habe gegen den Schutz der Privatsphäre entschieden, sagten sie. Außerdem habe er verhindert, dass die Betroffenen herausfinden, ob auch andere Anbieter aufgefordert wurden, Daten herauszugeben. Die drei hatten nur deshalb davon erfahren, weil sie Twitter informierte.

Daten als Freiwild

Internetnutzer vertrauten ihre Onlinekommunikation und andere Daten Unternehmen an, die diese speichern oder übertragen. "Angesichts dieser technischen Wirklichkeit sind wir sehr besorgt über die Feststellung des Gerichts, dass die Daten, die von Internetdiensten wie Twitter, Facebook, Skype und Google gesammelt werden, Freiwild sind für unbefugten Durchsuchungen durch die Regierung", erklärte Cindy Cohn von der EFF.

Jónsdóttir, Appelbaum und Gonggrijp wollen nach Angaben der EFF das Urteil prüfen und dann erwägen, ob sie weitere Schritte einleiten.


eye home zur Startseite
laZee 11. Nov 2011

Sie, Sir, haben gerade ein Jahr Gratisüberwachung gewonnen!

lolwut 11. Nov 2011

dass früher, so in den 80ern und 90ern die USA das ultimative "land of the free...

Charles Marlow 11. Nov 2011

"Change you can believe in."

Accolade 11. Nov 2011

Die Amerikanische Verfassung ist ein Witz. Hauptsache ihr sch.eiss Waffen funktionieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OUTFITTER GmbH, Neu-Isenburg
  2. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  3. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  2. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  3. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56

  5. Re: Skynet jemand vielleicht?

    Hotohori | 03:53


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel