Abo
  • Services:
Anzeige
Paypal: Keine Spenden mehr für Wikileaks

Paypal

Keine Spenden mehr für Wikileaks

Paypal hat das Konto von Wikileaks permanent gesperrt: Die Enthüllungsplattform sei an illegalen Aktivitäten beteiligt und verstoße somit gegen die Nutzungsbedingungen, so die Begründung des Bezahldienstes.

Der Onlinebezahldienst Paypal teilte auf seiner Webseite mit, man habe das Konto von Wikileaks auf unbestimmte Zeit gesperrt und die Organisation bereits darüber informiert. Wikileaks habe gegen die Nutzungsbestimmungen von Paypal verstoßen, indem es illegale Aktivitäten fördere und Dritte dazu anleite. Die Mitteilung hat Paypal in seinem Blog veröffentlicht.

Anzeige

Die Spenden an Wikileaks werden unter anderem von der Wau-Holland-Stiftung verwaltet. Laut Stiftung sind bislang 750.000 Euro an Spendengeldern eingegangen. Davon seien Gehälter und Spesen an zehn feste Mitarbeiter gezahlt worden. Für Server und Datenverkehr habe die Stiftung ebenfalls Gelder bereitgestellt. Die Stiftung will "in Kürze" detailliert über Ein- und Ausgaben der Enthüllungsplattform informieren.

Spendengelder werden von deutscher Stiftung verwaltet

Wau-Holland ist eine Stiftung aus dem Umfeld des Chaos Computer Clubs mit Sitz in Berlin. Sie wurde nach dem verstorbenen Hacker und Journalisten Wau Holland aus Bielefeld benannt und will dessen Engagement für die Informationsfreiheit weiterführen. Wau-Holland fördert unter anderem auch das "Archiv für Neue Technikgeschichte (Hackerarchiv)".

Unterdessen will die französische Regierung ebenfalls gegen Wikileaks vorgehen. Die Webseite der Organisation wird unter anderem von dem französischen Provider OVH gehostet. Éric Besson, der Minister für Industrie, Energie und digitale Wirtschaft, hat den Rat CGIET (Le Conseil général de l'industrie, de l'énergie et des technologies) gebeten, die Webseite der Enthüllungsplattform aus Frankreich zu verbannen, "da sie geheime diplomatische Beziehungen verletzt und Menschen in Gefahr bringt."

Wikileaks sieht sich seit der Enthüllung tausender diplomatischer Depeschen immer wieder massiven DoS-Angriffen ausgesetzt. Der DNS-Provider EveryDNS.net hatte deshalb die Domain wikileaks.org abgeschaltet. Die Wikileaks-Webseite ist gegenwärtig über die Schweiz erreichbar.

Der erste große Informationskrieg

Wikileaks hatte seine Dokumente auch in der Amazon-Wolke abgelegt. Amazon sperrte daraufhin den Zugang und entfernte die Dokumentensammlung. Die Abschaltung gehe offiziell auf Verstöße gegen die Nutzungsrichtlinien zurück, nicht auf Druck der US-Regierung, so Amazon-Sprecher Drew Herdener gegenüber dem Wall Street Journal. Wikileaks verfüge nicht über alle Rechte an den veröffentlichten Inhalten.

John Perry Barlow von der Electronic Frontier Foundation twitterte unterdessen mehrere Aufrufe zur Unterstützung der Enthüllungsplattform. "Der erste große Informationskrieg ist ausgebrochen. Das Schlachtfeld ist Wikileaks. Ihr seid die Truppen.", heißt es in einer der Nachrichten.


eye home zur Startseite
mp3-terroristin 05. Feb 2012

Hallo softy6 und zappalot, für alle die von der "Moderation" in den Spiegel Online Foren...

König Arthur 12. Dez 2010

Wenn es nur ein paar sind die ihre Konten kündigen dann juckt es denen nicht. Macht doch...

Gast07122010 07. Dez 2010

Mein Paypal-Konto habe ich auch gelöscht! You have successfully closed your account. :-)

bugsbunny 06. Dez 2010

Zweiteres.

lokalisten 06. Dez 2010

Vielleicht sollte man überlegen den lokalen Handel zu stärken, statt alles im Netz zu...


Tors Welt / 07. Dez 2010

Dr. Windows / 04. Dez 2010

Paypal sperrt Wikileaks Spendenkonto



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: OpenSuSE

    matzems | 05:49

  2. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  3. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  4. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  5. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel