• IT-Karriere:
  • Services:

Medienkongress in Berlin

Julian Assange hält Vortrag

Der Wikileaks-Gründer und Internetaktivist Julian Assange wird anlässlich des Internationalen Medienkongresses in Berlin einen Vortrag halten. Allerdings wird er nicht vor Ort sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Julian Assange bei einer Pressekonferenz am 14. Juli 2011
Julian Assange bei einer Pressekonferenz am 14. Juli 2011 (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Julian Assange hält auf dem Internationalen Medienkongress eine Keynote über die Zukunft der digitalen Öffentlichkeit, über Transparenz und was diese für die Welt bedeutet. Der Vortrag wird laut Tagesspiegel als Livestream übertragen, da Wikileaks-Gründer Assange weiterhin in London unter Hausarrest steht und gegen seine Auslieferung an Schweden kämpft. Nach der Keynote wird sich Assange in einer Videokonferenz Fragen der Journalistin Melinda Crane stellen.

Der Internationale Medienkongress ist Teil der Medienwoche der Internationalen Funkausstellung in Berlin und findet vom 2. bis zum 7. September 2011 statt. Veranstalter des Kongresses ist das Medienboard Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit der gfu und im Auftrag der Länder Berlin sowie Brandenburg und gefördert von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Baron Münchhausen. 26. Jul 2011

Ja die führt er oft und gerne. Das peinliche Banner von ihm hat was gutes. Wenn ich...

JeanClaudeBaktiste 22. Jul 2011

und der wird in den Feed eingespeist und reuemütig sich dafür entschuldigen was er für...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


      •  /