Wikileaks

Nächste Veröffentlichung soll Geschichte verändern

Die nächste große Enthüllung soll "die Weltgeschichte neu definieren": So kündigte Wikileaks für die kommenden Monate die Veröffentlichung weiterer Dokumente an. Zum Inhalt schweigt sich Wikileaks bislang aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Wikileaks: Nächste Veröffentlichung soll Geschichte verändern

Wikileaks plant weitere Enthüllungen: Sie sollen sieben Mal mehr Dokumente enthalten als die bereits veröffentlichten Dokumente zum Irak-Krieg, wie die Organisation in ihrem Twitter-Feed schreibt. Die Twitter-Nachricht berichtet von einem enormen Druck auf die Aktivistengruppe.

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Manager (m/w/d)
    Haus des Stiftens gGmbH, Siegburg (Home-Office möglich)
  2. Business Analyst*in (m/w/d) SAP CO
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Zwar schweigt Wikileaks zu dem Inhalt der geplanten Veröffentlichung, aus dem Vergleich mit den Irak-Dokumenten in der Kurznachricht lässt sich aber schließen, dass es sich um weitere militärische Dokumente handelt. Zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung sagt Wikileaks ebenfalls nichts, sie soll in den kommenden Monaten erfolgen.

Erste Ende Oktober 2010 hatte die Whistleblower-Plattform mit den "The Iraq War Logs" die laut eigenen Angaben größte Enthüllung der US-Militärgeschichte veranlasst. Die rund 400.000 Berichte dokumentieren den Krieg im Irak, wie er von US-Soldaten geschildert wurde, einschließlich Berichten über 109.032 Tote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft Office  
BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
Artikel
  1. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. Wie du durch Hacking besser entwickeln lernst
     
    Wie du durch Hacking besser entwickeln lernst

    Wer sichere Anwendungen bauen will, sollte von Hackern lernen, sagt Paul Molin, Web Application Security Evangelist bei Theodo - und zeigt, wie es geht.
    Sponsored Post von Golem.de

Felix Sachs 02. Dez 2010

Klaus5 scheint die Lust vergangen zu sein (zu "reine Zeitverschwendung": "für mich...

Klaus S 29. Nov 2010

Der erste Gedanke, der mir durch den Kopf ging war exakt der Gleiche. In alten Schriften...

unterweltgang 28. Nov 2010

die welt ist untergegangen und niemand hats gemerkt.

tuerkenstreich 26. Nov 2010

Ich gebe zwar nichts auf das Schmierenblatt Hürriyet, aber die Spekulationen zur nächsten...

hmjam 25. Nov 2010

Äh, wie jetzt? Wohnen in _unbewohnten_ Häusern? Also sind die dann doch bewohnt? Dann...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /