Abo
  • Services:

Julian Assange: Wikileaks-Gründer darf an Schweden ausgeliefert werden

Das Londoner High Court hat entschieden, dass Julian Assange an Schweden überstellt werden darf. Der Gründer von Wikileaks muss sich dort Vorwürfen zu Sexualdelikten stellen, wenn auch eine Berufung scheitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Julian Assange im Februar 2011
Julian Assange im Februar 2011 (Bild: Paul Hackett/Reuters)

Zwei Londoner Richter haben laut BBC das Urteil gefällt: Julian Assange kann nach britischem Recht nach Schweden ausgeliefert werden. Der in Großbritannien verhaftete und später unter Hausarrest gestellte Australier wird von schwedischen Behörden wegen Sexualdelikten gesucht, die er bestreitet.

Innerhalb von 14 Tagen kann Assange noch das oberste britische Gericht anrufen, das Supreme Court. Der BBC zufolge wird dieses Gericht die Berufung aber nur akzeptieren, wenn der Fall von "allgemeiner öffentlicher Wichtigkeit" ist. Assanges Anwälte sagten nach der Urteilsverkündung, dass sie diesen Weg einschlagen wollten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 19,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Baron Münchhausen. 04. Nov 2011

Bist du mit Sarah Palin verwandt? Es lässt sich kaum in Worten fassen. Man liest deine...

Baron Münchhausen. 04. Nov 2011

Weil Schweden irgendwann auch mal wieder bei Guantanamo liegt.. man muss nur lange genug...

samy 02. Nov 2011

Nö. Nur weil er einen auf große Klappe macht, gibts kein Sonderrecht für einen Herrn...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
      Mars Insight
      Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

      Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

      1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
      2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
      3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

        •  /