124 VZs Artikel
  1. Schülernetzwerk Haefft.de wegen Datenpanne offline

    Die Schülercommunity Häfft ist offline, nachdem der Chaos Computer Club (CCC) die Betreiber auf eine eklatante Sicherheitslücke hingewiesen hat: Private Daten von tausenden Kindern und Jugendlichen waren für jeden frei zugänglich.

    05.12.200961 Kommentare
  2. Strafanzeige gegen VZnet-Mitarbeiter

    Der Strafverteidiger des mutmaßlichen SchülerVZ-Erpressers "Exit" hat Strafanzeige gegen vier Mitarbeiter der VZnet-Netzwerke Ldt. erstattet. Der 20-Jährige hatte sich während seiner Haft das Leben genommen.

    13.11.2009149 Kommentare
  3. Verbraucherschützer mahnen soziale Netzwerke erfolgreich ab

    Die Datenschutz- und Vertragsregeln sozialer Netzwerke werden bald verbraucherfreundlicher, heißt es von der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Xing, Myspace, Facebook, Lokalisten, Wer-kennt-Wen und die VZ-Netzwerke verpflichteten sich in Unterlassungserklärungen, bestimmte Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen nicht mehr zu verwenden.

    12.11.20095 Kommentare
  4. Mutmaßlicher Erpresser fühlte sich mit SchülerVZ fast einig

    Wie der Stern berichtet, hat der mutmaßliche SchülerVZ-Erpresser gegenüber der Polizei angegeben, vor seiner Festnahme in Berlin nahezu handelseinig mit dem Betreiber gewesen zu sein. Die VZ-Netzwerke bestreiten, dass Angebote finanzieller Art gemacht wurden.

    11.11.200960 Kommentare
  5. Spiegel sieht VZ-Netzwerke und Justiz in Erklärungsnot

    Die öffentliche Debatte um die Datenkopieraktion bei SchülerVZ und den Selbstmord des mutmaßlichen Täters "Exit" dreht sich in eine neue Richtung. In einer Vorabmeldung für sein am Montag erscheinendes Heft zitiert der Spiegel aus Chatprotokollen zwischen "Exit" und den VZ-Netzwerken. Darin soll das Unternehmen dem Datensammler Geld geboten haben.

    07.11.2009131 Kommentare
Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Universitätsklinikum Bonn, Bonn


  1. Strafverteidiger äußert Zweifel an SchülerVZ-Erpressung

    Der Chef der VZ-Netzwerke, Markus Berger-de León, hat Vorwürfe des Anwalts des SchülerVZ-Datenkopierers "Exit" als "ebenso unglaublich wie haltlos" zurückgewiesen. Ulrich Dost hatte in einer Pressemitteilung von Hinweisen gesprochen, denen zufolge "eine Erpressung nicht versucht wurde."

    04.11.2009132 Kommentare
  2. Mutmaßlicher SchülerVZ-Erpresser ist tot (Update)

    Der 20-Jährige, der SchülerVZ erpresst haben soll, ist tot. Er hat am Morgen des 31. Oktober 2009 in der Haft Selbstmord begangen.

    31.10.2009497 Kommentare
  3. Altlast: SchülerVZ-Datensätze mit privaten Daten aufgetaucht

    Die VZ Netzwerke stehen weiter in der Kritik, nachdem nun auch noch teils private Daten von 118.000 Schülern auftauchten. Verbraucherschützer fordern Social-Networking-Betreiber dazu auf, den Datenschutz "wenn nötig auch zu Lasten des Nutzerkomforts zu gewährleisten."

    28.10.200912 Kommentare
  4. Elektronische Gesundheitskarte vor dem Aus

    Elektronische Gesundheitskarte vor dem Aus

    Die FDP könnte die elektronische Gesundheitskarte stoppen. Die Ärzte triumphieren, die IT-Industrie klagt. Beide argumentieren mit Datenschutz-Bedenken.

    22.10.2009135 Kommentare
  5. Xing will Datenkopieren unter Mitgliedern verhindern

    Die Möglichkeit, dass angemeldete Nutzer ihnen regulär zugängliche Daten aus Social Networks kopieren, beschäftigt nach dem SchülerVZ-Vorfall die Branche. Das Xing-Team hält so etwas bei sich nicht für ausgeschlossen, will aber Gegenmaßnahmen ergreifen.

    20.10.200924 Kommentare
  1. SchülerVZ-Datensammler forderte 80.000 Euro

    Der Entwickler des SchülerVZ-Crawlers hat 80.000 Euro vom Social-Network-Betreiber VZ-Netzwerke gefordert. Das sagte ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft Golem.de. Zu den datenschutzrechtlichen Fragen des Verfahrens wollte er sich aber wegen vieler noch offener Fragen nicht äußern.

    20.10.200984 Kommentare
  2. Entwickler des SchülerVZ-Crawlers legte Pläne im Netz offen

    Entwickler des SchülerVZ-Crawlers legte Pläne im Netz offen

    Der Crawler, mit dem die sozialen Netzwerke der VZ-Gruppe ausgelesen wurden, stammt aus Erlangen. Nach einigen Hinweisen und einer Recherche im Google-Cache sieht es so aus, als ob der Entwickler Mathias L. die Daten nicht nur aus sportlichen Gründen unerlaubt ausgelesen hat.

    19.10.2009275 Kommentare
  3. SchülerVZ: Tatverdächtiger festgenommen

    Die SchülerVZ-Datenkopieraktion eines Nutzers hat Folgen: Ein Tatverdächtiger wurde laut dem VZ-Netzwerkbetreiber VZ-Netzwerke am Sonntag festgenommen. Er soll die ausgelesenen Daten an mehrere Personen weitergegeben haben.

    19.10.200964 Kommentare
  1. SchülerVZ - Wirbel um Datensätze (Update)

    Das Netzwerk SchülerVZ will eine sichere Umgebung für Minderjährige sein. Dort haben Hacker wohl Daten in erheblichem Umfang kopiert, die sonst nur Mitglieder einsehen können.

    16.10.200980 Kommentare
  2. Anlaufstelle für jugendliche Cyber-Mobbing-Opfer eröffnet

    Anlaufstelle für jugendliche Cyber-Mobbing-Opfer eröffnet

    Jugendliche können sich gegen Mobbing von Gleichaltrigen allein oft schwer wehren. Die Selbsthilfeplattform Juuuport.de soll Unterstützung bieten. Ehrenamtliche Helfer stehen Betroffenen im Auftrag der niedersächsischen Landesmedienanstalt zur Seite.

    30.09.200915 Kommentare
  3. Facebook und StudiVZ legen ihren Rechtsstreit bei

    Die Betreiber der sozialen Netzwerke Facebook und VZnet Netzwerke (vormals StudiVZ) haben ihren Rechtsstreit beigelegt - gegen eine Zahlung von StudiVZ an Facebook.

    10.09.200914 Kommentare
  1. Facebook will den Datenschutz verbessern

    Facebook will seine Privacy-Richtlinie überarbeiten und die Kontrollmöglichkeiten der Nutzer über ihre eigenen Informationen verbessern. Damit reagiert Facebook auf Empfehlungen des kanadischen Datenschutzbeauftragten. Hierzulande geht die Verbraucherzentrale gegen Facebook vor.

    27.08.20092 Kommentare
  2. Firmen untersuchen Bewerberprofile auf sozialen Plattformen

    Bewerber werden von Firmen in Deutschland systematisch auf Meinungsäußerungen im Internet gescannt. Laut einer Meinungsumfrage, die die Verbraucherministerin beauftragt hat, werden Jobsuchende erst gar nicht eingeladen, wenn sie sich negativ über frühere Arbeitgeber äußern oder peinliche Partyfotos veröffentlichen.

    21.08.2009161 Kommentare
  3. Turbulenter Wahlkampfstart bei Xing (Update)

    Das Businessnetzwerk Xing steht Kopf. Obwohl die Nutzer sich in einer Umfrage zu 80 Prozent für "sonstige Parteien" aussprachen, soll die Piratenpartei keine eigene Diskussionsgruppe bekommen.

    05.08.2009118 Kommentare
  1. Piratenpartei verteidigt Flashmob in Braunschweig

    Die Piraten kritisieren, dass mit dem Internet-Flashmob in Braunschweig erneut eine Kunstaktion von Behördenwillkür bedroht ist. Sie wollen für die Freiheit der Kunst und die Versammlungsfreiheit streiten.

    31.07.2009175 Kommentare
  2. Flashmob - Braunschweig vertreibt die Internetmeute

    Flashmob - Braunschweig vertreibt die Internetmeute

    Tausende Menschen versammeln sich ad hoc zu sogenannten Flashmobs. Sie wollen Spaß haben und Schabernack treiben. Doch in Deutschland findet das nicht jeder lustig.

    28.07.2009328 Kommentare
  3. Das Web der Sofa-Aktivisten

    Im Superwahljahr 2009 wird auch in Deutschland der virtuelle Wahlkampf auf sozialen Plattformen wie Twitter, StudiVZ, Youtube & Co getestet. Aber die Politik schöpft das Potenzial des Mitmach-Webs nicht aus - und bekommt trotzdem seine Gefahren zu spüren.

    27.07.200918 Kommentare
  1. StudiVZ gewinnt Prozess gegen Facebook

    Groß gegen klein, David gegen Goliath. Doch vor dem Gericht sind alle gleich. So hat es das amerikanische Social Network Facebook nicht geschafft, sich mit seiner Klage gegen den deutschen Marktführer StudiVZ durchzusetzen. Im Gegenteil: Das Kölner Landgericht machte Facebook erhebliche Vorwürfe.

    16.06.200974 Kommentare
  2. Mark Zuckerberg: "Mein Laptop ist nie ausgeschaltet"

    Mark Zuckerberg: "Mein Laptop ist nie ausgeschaltet"

    Mark Zuckerberg hat das Internetnetzwerk Facebook gegründet und 200 Millionen Menschen dazu gebracht, ihr Privatleben öffentlich zu führen. Wie offen ist er selbst?

    28.05.200999 Kommentare
  3. Web.de und GMX starten Log-in-Zentrale

    Mit dem Navigator starten Web.de und GMX eine Log-in-Zentrale für das persönliche Web. Nutzer der zu United-Internet gehörenden E-Mail-Anbieter können damit aus dem E-Mail-Postfach heraus Partnerwebsites ohne zusätzliche Anmeldung aufrufen.

    19.05.200925 Kommentare
  4. Digitale Wohnzimmer ohne Gardinen

    re:publica'09 Soziale Netze erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Schutz der Privatsphäre bleibt zurück. Der Medienwissenschaftler Jan Schmidt hat Regeln und Maßnahmen für den Schutz der Privatsphäre im Internet vorgeschlagen.

    03.04.200912 Kommentare
  5. Hello World - ein dezentrales und sicheres soziales Netzwerk

    Hello World - ein dezentrales und sicheres soziales Netzwerk

    re:publica'09 Hello World ist ein neues soziales Netzwerk. Es soll auch Nutzern, die sich um Privatsphäre und die Sicherheit ihrer Daten sorgen, die Möglichkeit bieten, an sozialen Netzwerken teilzunehmen.

    02.04.200946 Kommentare
  6. Welchen Datenschutz braucht die Informationsgesellschaft?

    Welchen Datenschutz braucht die Informationsgesellschaft?

    Menschen, die mit dem Internet aufgewachsen sind, halten ganz andere Daten für persönlich und schützenswert als die Generation ihrer Eltern. Wie muss Datenschutz im 21. Jahrhundert aussehen? Verbraucherschützer und IT-Branchenvertreter, Unidozenten und Blogger haben zwar Ideen, aber keine Lösung.

    11.02.200941 Kommentare
  7. EU vereinbart Minderjährigenschutz mit Youtube, MySpace & Co

    EU vereinbart Minderjährigenschutz mit Youtube, MySpace & Co

    Die EU-Kommission hat mit 17 Anbietern führender sozialer Netzwerke Verbesserungen zum Schutz von Minderjährigen ausgehandelt. Mit dabei sind Youtube, MySpace, Facebook, StudiVZ, Yahoo- und Microsoft-Europe. Per 1-Click können junge Menschen Belästigungen melden. Private Profile von Nutzern unter 18 Jahren sollen per Suche nicht mehr auffindbar sein.

    10.02.200947 Kommentare
  8. RTL kauft Wer-kennt-wen komplett

    RTL übernimmt das schnell wachsende Social Network "Wer kennt wen" (WKW) nun vollständig, meldet das Handelsblatt vorab zu seiner Dienstagsausgabe. Die Bertelsmann-Tochter war bereits an dem Unternehmen beteiligt.

    02.02.200975 Kommentare
  9. Wie Eltern Kinder im Internet schützen können

    Jugendliche stellen persönliche Informationen oft bedenkenlos online, bekommen aber auch immer häufiger unangenehme Folgen zu spüren, berichtete eine Jugendkoordinatorin der Polizei beim Europäischen Datenschutztag. Eltern sollten darauf mit Regeln statt mit Verboten antworten, rät sie.

    28.01.200969 Kommentare
  10. Ehemaliger Jamba-Chef als neuer StudiVZ-Chef

    Der ehemalige Jamba-Chef Markus Berger-de León wird die Leitung von StudiVZ übernehmen. Er löst Clemens Riedl ab, der nach dem Abschied von Marcus Riecke als Interims-CEO eingesprungen war.

    28.01.200922 Kommentare
  11. Datenschützer: Neues Gesetz sieht Surfprotokollierung vor

    Datenschützer kritisieren einen neuen Gesetzentwurf von Bundesinnenminister Schäuble, der Anbietern von Webseiten erlauben soll, das gesamte Surfverhalten der Nutzer aufzuzeichnen. Selbst die umstrittene Vorratsdatenspeicherung sieht das nicht vor.

    20.01.2009104 Kommentare
  12. Nimbuzz fürs iPhone, StudiVZ und Facebook

    Nimbuzz fürs iPhone, StudiVZ und Facebook

    Kommunikation per VoIP und Instant-Messaging, wenn möglich überall und auf allen Endgeräten, unabhängig von der verwendeten IM-Plattform: Das will Nimbuzz ermöglichen. Die Software steht nun für das iPhone und diverse Social Networks bereit.

    26.11.200842 Kommentare
  13. StudiVZ-Geschäftsführer Marcus Riecke geht

    StudiVZ-Geschäftsführer Marcus Riecke geht

    Der Social-Network-Betreiber StudiVZ wird nach dem Abschied von Marcus Riecke zwischenzeitlich durch den Verkaufsleiter Clemens Riedl vertreten. Derweil zankt sich StudiVZ noch mit dem US-Vorbild Facebook.

    22.10.200830 Kommentare
  14. Mark Zuckerberg - der ewige Student

    Mark Zuckerberg - der ewige Student

    Mit dem sozialen Netzwerk Facebook ist Mark Zuckerberg in Deutschland nicht erfolgreich. Zum Start einer neuen Marketing-Kampagne ist er nach Berlin gereist - und attackiert die deutsche Nummer eins StudiVZ.

    07.10.2008117 Kommentare
  15. Zu wenig Datenschutz in sozialen Netzen

    Zu wenig Datenschutz in sozialen Netzen

    Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) hat sechs soziale Netze auf Aspekte des Datenschutzes untersucht. Dabei kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass die persönlichen Daten der Nutzer in diesen Angeboten nur unzureichend geschützt sind.

    25.09.200831 Kommentare
  16. Online-Verstöße gegen Jugendschutz erreichen Höchststand

    Die Kontrollstelle Jugendschutz.net hat im Jahr 2007 eine Zunahme der Verstöße durch Nazihetze, Kinderpornografie und Übergriffe um 10 Prozent festgestellt. Die Betreiber von sozialen Netzwerken und Plattformen müssten Mindeststandards einhalten und Minderjährige besser schützen.

    28.08.200822 Kommentare
  17. Strato bietet kostenlose Domain für Community-Profile

    Unter dem Namen "Web Dich!" bietet Strato eine kostenlose .de-Domain für die eigene Profilseite in sozialen Netzen an. Sie soll die zum Teil längeren URLs der Profilseiten ersetzen. Allerdings verlangt Strato, dass Nutzer Werbung für den Dienst machen.

    24.07.200833 Kommentare
  18. StudiVZ weist Fälschungsvorwurf zurück (Update)

    Der Mitbegründer der deutschen Studenten-Community StudiVZ, Ehssan Dariani, hat sich gegen Vorwürfe verwahrt, Aussehen, Funktionen und Dienste des US-Vorreiters Facebook kopiert zu haben. Natürlich sei StudiVZ an Facebook angelehnt, doch "die Software hinter der Seite kann man ja gar nicht kopieren, die muss man selbst schreiben", sagte Dariani der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

    20.07.2008163 Kommentare
  19. Facebook verklagt StudiVZ

    Facebook verklagt StudiVZ

    Die deutsche Studenten-Community StudiVZ bekommt Ärger mit ihrem US-Vorbild Facebook. Das US-Unternehmen hat Klage gegen StudiVZ eingereicht und wirft der Site vor, Facebook kopiert zu haben, meldet die Financial Times.

    19.07.2008173 Kommentare
  20. Internetnutzer fürchten Datenmissbrauch für Werbung

    Fast 70 Prozent der Internetnutzer haben Bedenken bei der Weitergabe von persönlichen Daten, weil sie Missbrauch zu Werbezwecken fürchten. 57 Prozent glauben, ihre Angaben könnten "gezielt ausspioniert" werden, 14 Prozent sind aus anderen Gründen misstrauisch.

    09.07.200843 Kommentare
  21. Die Politik scheut das Web 2.0

    Menschen, die in sozialen Netzwerken unterwegs sind, sind für Werbung und Politik eine attraktive Zielgruppe. Doch laut einer Kurzstudie der Agentur Newthinking Communications wissen Politiker und Parteien das Web 2.0 für sich nicht effektiv zu nutzen.

    02.07.200827 Kommentare
  22. Datenschutz für Internetnutzer soll ins Grundgesetz

    Die Grünen wollen den Datenschutz ins Grundgesetz aufnehmen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf will die Fraktion am Dienstag, dem 17. Juni 2008, beschließen und noch vor der Sommerpause im Bundestag einbringen. Nutzer des Internets und anderer IT-Systeme sollen sich auf ein "Recht auf Vertraulichkeit" berufen können, das über die bisher garantierte Unverletzlichkeit der Wohnung hinausgeht.

    14.06.2008100 Kommentare
  23. Erfolge gegen braune Hetze im Web 2.0

    Jugendschutz.net, die gemeinsame Aufsichtsinstanz der Länder zur Überprüfung jugendgefährdender Angebote im Internet, schlägt Alarm. Die Gesamtzahl der neonazistischen Websites erreicht im Jahr 2007 mit 1.635 einen Höchststand seit Beginn der Recherchen im Jahr 2000. Die Arbeitsgruppe der Bundesländer dokumentierte 2007 mehr als 750 rechtsextreme Videos und Profile im Web 2.0.

    08.06.2008161 Kommentare
  24. Studie: PC statt Stereoanlage

    Leipziger Wissenschaftler haben Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren nach ihren Mediengewohnheiten befragt. Dabei fanden sie heraus, dass der Computer mit Internetanschluss für die junge Generation zum wichtigsten Medium geworden ist. Allerdings nutzt sie darauf auch gern klassische Inhalte wie Musik oder Filme.

    29.05.200897 Kommentare
  25. Mobile Internetnutzung: WAP-Seiten werden unbedeutender

    Bei der mobilen Internetnutzung verdrängen reguläre HTML-Seiten immer mehr angepasste WAP-Seiten. Das geht aus dem "Mobile Web Report" von Opera hervor, für den die Norweger die Nutzerdaten von Opera-Mini-Anwendern ausgewertet haben. Der Abruf sozialer Netzwerke steht bei Menschen, die unterwegs über das Handy ins Internet gehen, hoch im Kurs.

    20.05.200812 Kommentare
  26. StudiVZ schließt sich OpenSocial an

    StudiVZ schließt sich OpenSocial an

    StudiVZ tritt der von Google gegründeten Initiative OpenSocial bei, die unter anderem auch Yahoo, MySpace und Xing unterstützen. Damit öffnet sich Deutschlands größtes Studenten-Netzwerk für externe Entwickler, die ihre selbst geschriebenen Applikationen und Widgets in StudiVZ integrieren können.

    13.05.200832 Kommentare
  27. Projekt "Netz gegen Nazis"

    Die Wochenzeitung Die Zeit hat mit Partnern aus Gesellschaft und Medien die Aktion "Netz gegen Nazis" ins Leben gerufen. Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, begrüßt die Aktion: "Die Medien und der Sport tragen aufgrund ihrer großen Breitenwirkung hier eine besondere Verantwortung", sagte sie.

    05.05.2008124 Kommentare
  28. Lehreraufklärung: So funktioniert das Web 2.0

    Schülerstreiche sind heutzutage immer häufiger elektronischer Natur. Um die Lehrer zu wappnen, hat der Verbund Europäisches Schulnetz (EUN) - ein Zusammenschluss von 28 europäischen Bildungsministerien - eine Internetseite namens teachtoday.eu ins Leben gerufen. Sie soll Lehrer über die Möglichkeiten des Cyberbullying aufklären. Daneben bietet die Seite auch Konzepte für den Unterricht an, mit deren Hilfe Lehrer ihre Schüler über die Gefahren des modernen Mobbings im Web aufklären können.

    28.04.200810 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #