Abo
  • Services:

Facebook verklagt StudiVZ

US-Site bislang ohne durchschlagenden Erfolg in Deutschland

Die deutsche Studenten-Community StudiVZ bekommt Ärger mit ihrem US-Vorbild Facebook. Das US-Unternehmen hat Klage gegen StudiVZ eingereicht und wirft der Site vor, Facebook kopiert zu haben, meldet die Financial Times.

Artikel veröffentlicht am ,

Facebook - offizielles Beispielprofil
Facebook - offizielles Beispielprofil
Facebook klagt vor einem kalifornischen Gericht gegen StudiVZ. Der Vorwurf: StudiVZ hat Aussehen, Funktionen und Dienste von Facebook kopiert, lediglich die Farbe rot statt blau wie bei Facebook genutzt. Dabei ist kaum zu übersehen, dass sich StudiVZ an Facebook orientiert hat, wie beispielsweise Screenshots aus dem Jahre 2006 zeigen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Mittlerweile gehört StudiVZ, wie auch Golem.de, zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die angeblich rund 85 Millionen Euro für die deutsche Vorzeige-Community bezahlt und um die Seiten SchuelerVZ und MeinVZ für andere Zielgruppen ergänzt hat. Insgesamt zählen die Seiten mehr als 10 Millionen Nutzer und rund 10 Milliarden Pageimpressions im Monat.

StudiVZ - offizielles Beispielprofil
StudiVZ - offizielles Beispielprofil
Die Klage von Facebook folgt einige Monate nachdem das US-Unternehmen mit einer eigenen deutschsprachigen Seite gestartet ist, bislang aber ohne durchschlagenden Erfolg. Nun versuche Facebook die nach seiner Ansicht illegalen Aktivitäten von StudiVZ zu beenden, um sicherzustellen, dass die Nutzer nicht verwirrt werden, schreibt die Financial Times.

Facebook konnte erst kürzlich einen Rechtsstreit mit ConnectU beilegen. Die Macher von ConnectU warfen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg vor, ihre Ideen kopiert zu haben.

StudiVZ war für eine Stellungnahme bislang nicht zu erreichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 119,90€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Alexomat 30. Okt 2008

Club Penguin.

Hansz 23. Jul 2008

löar sieh mal hier: www.athletenvz.de nur für sportler

rennhamster 23. Jul 2008

abschlachten, alle abschlachten. dann is Ruhe.

lokitoki 23. Jul 2008

jo seh ich auch so. Folgends Bild ist ganz interessant: http://www.spiegel.de...

Martn 22. Jul 2008

So ein Quatsch... der eine Gründer hat nur mal danebengegriffen, deswegen is er noch...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /