• IT-Karriere:
  • Services:

Facebook verklagt StudiVZ

US-Site bislang ohne durchschlagenden Erfolg in Deutschland

Die deutsche Studenten-Community StudiVZ bekommt Ärger mit ihrem US-Vorbild Facebook. Das US-Unternehmen hat Klage gegen StudiVZ eingereicht und wirft der Site vor, Facebook kopiert zu haben, meldet die Financial Times.

Artikel veröffentlicht am ,

Facebook - offizielles Beispielprofil
Facebook - offizielles Beispielprofil
Facebook klagt vor einem kalifornischen Gericht gegen StudiVZ. Der Vorwurf: StudiVZ hat Aussehen, Funktionen und Dienste von Facebook kopiert, lediglich die Farbe rot statt blau wie bei Facebook genutzt. Dabei ist kaum zu übersehen, dass sich StudiVZ an Facebook orientiert hat, wie beispielsweise Screenshots aus dem Jahre 2006 zeigen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Mittlerweile gehört StudiVZ, wie auch Golem.de, zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die angeblich rund 85 Millionen Euro für die deutsche Vorzeige-Community bezahlt und um die Seiten SchuelerVZ und MeinVZ für andere Zielgruppen ergänzt hat. Insgesamt zählen die Seiten mehr als 10 Millionen Nutzer und rund 10 Milliarden Pageimpressions im Monat.

StudiVZ - offizielles Beispielprofil
StudiVZ - offizielles Beispielprofil
Die Klage von Facebook folgt einige Monate nachdem das US-Unternehmen mit einer eigenen deutschsprachigen Seite gestartet ist, bislang aber ohne durchschlagenden Erfolg. Nun versuche Facebook die nach seiner Ansicht illegalen Aktivitäten von StudiVZ zu beenden, um sicherzustellen, dass die Nutzer nicht verwirrt werden, schreibt die Financial Times.

Facebook konnte erst kürzlich einen Rechtsstreit mit ConnectU beilegen. Die Macher von ConnectU warfen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg vor, ihre Ideen kopiert zu haben.

StudiVZ war für eine Stellungnahme bislang nicht zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Alexomat 30. Okt 2008

Club Penguin.

Hansz 23. Jul 2008

löar sieh mal hier: www.athletenvz.de nur für sportler

rennhamster 23. Jul 2008

abschlachten, alle abschlachten. dann is Ruhe.

lokitoki 23. Jul 2008

jo seh ich auch so. Folgends Bild ist ganz interessant: http://www.spiegel.de...

Martn 22. Jul 2008

So ein Quatsch... der eine Gründer hat nur mal danebengegriffen, deswegen is er noch...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /