Abo
  • Services:
Anzeige

SchülerVZ: Tatverdächtiger festgenommen

Daten nicht nur von SchülerVZ, sondern auch von MeinVZ und StudiVZ kopiert

Die SchülerVZ-Datenkopieraktion eines Nutzers hat Folgen: Ein Tatverdächtiger wurde laut dem VZ-Netzwerkbetreiber VZ-Netzwerke am Sonntag festgenommen. Er soll die ausgelesenen Daten an mehrere Personen weitergegeben haben.

Über die Verhaftung eines Tatverdächtigen informierte VZ-Netzwerke am heutigen Montag im Unternehmensblog. Sie fand am Sonntag in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Berlin statt. Die VZ-Netzwerke, die wie Golem.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehören, haben Anzeige erstattet.

Anzeige

Nach VZ-Netzwerke-Erkenntnissen handelte es sich bei der Quelle von Netzpolitik.org nicht um den tatsächlichen Verursacher, sondern nur um einen "Trittbrettfahrer", der zwar Zugang zu den Daten hatte, sie aber nicht selbst ausgelesen hatte. Der eigentliche Täter sei identifiziert und kontaktiert, hieß es am Samstagabend von StudiVZ.

Daten kopiert und weitergegeben

Der Täter habe gegenüber VZ-Netzwerke erklärt, dass er die Daten weiteren Personen zur Verfügung gestellt habe. Diese wollte er nicht nennen, sie aber dazu auffordern, die Daten zu löschen und sich bei SchülerVZ zu melden. VZ-Netzwerke versucht nun, auch diese weiteren Personen ausfindig zu machen und sie auf juristische Konsequenzen hinzuweisen.

Am Sonntag gab es dann weitere Erkenntnisse: VZ-Netzwerke gab an, der Täter habe einen Crawler geschrieben, der sich mit normalen Nutzer-Logindaten in die Community einloggt und die angezeigten Daten abgreift. "Die bestehenden Sicherheitsmechanismen in Formularen und insbesondere in Form von Captchas wurden dabei geknackt."

MeinVZ und StudiVZ ebenfalls betroffen

Offenbar erfolgte das Auslesen nicht nur bei SchülerVZ, sondern auch bei MeinVZ und StudiVZ. Verbreitet wurden nach Angaben des Täters jedoch nur die SchülerVZ-Daten. "Wir versuchen mit allen Mitteln die Veröffentlichung dieser Daten zu verhindern", so StudiVZ.

"Wie bisher kommuniziert handelt es sich dabei um Daten, die für jeden anderen SchülerVZ Nutzer öffentlich einsehbar sind und nicht um Daten wie Passwörter, Adressen, Telefonnummern oder private Kommunikation", betont StudiVZ.

Die von VZ-Netzwerke erstattete Anzeige sei deshalb erfolgt, weil das Crawlen eines Netzwerks unter Umgehung von Zugangssperren (Captchas) illegal sei. Zudem verletze das Crawlen und das Veröffentlichen der gecrawlten Informationen das Datenschutzrecht und "die Rechte eines jeden einzelnen Nutzers".


eye home zur Startseite
d3wd 08. Nov 2009

Word. Den Laden dicht zumachen und als Staat die Kohle abzugreifen reicht mir schon...

d3wd 08. Nov 2009

Google richtet sich nach den Sternen. -.-

d3wd 08. Nov 2009

Etwa so werden Gesetze gemacht. (steht nicht im Kontext zu deinem Beitrag)

Treadmill 31. Okt 2009

Laut Videotext soll der Tatverdächtige Selbstmord begangen haben. siehe auch: http://www...

Stereoide 21. Okt 2009

Erstens mal: wenn ich nicht will, daß jemand meine Inhalte abgreift, stelle ich sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Deutsche Bundesbank, München
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  2. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  3. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben

  4. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  5. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  6. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  7. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  8. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  9. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  10. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Ziemlich viel Geld ...

    Johnny Cache | 11:00

  2. Re: Ist mir unbegreiflich

    theonlyone | 10:58

  3. Re: Pay to Win?

    ufo70 | 10:57

  4. Re: Aber wieso?

    __destruct() | 10:51

  5. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 10:47


  1. 11:12

  2. 09:55

  3. 09:44

  4. 07:29

  5. 07:15

  6. 00:01

  7. 18:45

  8. 16:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel