Abo
  • Services:

RTL kauft Wer-kennt-wen komplett

"WKW" wandelt auf den Spuren von StudiVZ

RTL übernimmt das schnell wachsende Social Network "Wer kennt wen" (WKW) nun vollständig, meldet das Handelsblatt vorab zu seiner Dienstagsausgabe. Die Bertelsmann-Tochter war bereits an dem Unternehmen beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer-kennt-wen ist 2008 rasant gewachsen und wird nun von RTL komplett geschluckt. Ende 2007 zählte das Internetunternehmen gerade eine Million registrierte Nutzer, Ende 2008 waren es nach Unternehmensangaben fünf Millionen. Das Social Network erreichte im dritten Quartal laut AGOF 4,59 Millionen Unique User pro Monat, Marktführer StudiVZ lag bei 5,41 Millionen Millionen Unique Usern. Dabei verzeichnete WKW im Dezember 2008 133 Millionen Visits, im Juli 2008 waren es noch 98 Millionen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Marc Schröder, Chef von RTL Interactive, bezeichnete die komplette Übernahme gegenüber dem Handelsblatt als "Meilenstein". Bereits ein Jahr zuvor hatte RTL 49 Prozent der Anteile von WKW übernommen, nun haben die beiden Gründer Patrick Ohler und Fabian Jager auch ihre restlichen 51 Prozent an RTL verkauft.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Handelsblatt zitiert Branchenkreise, nach denen von einem einstelligen Millionen-Euro-Betrag die Rede ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 449€ + Versand
  3. bei dell.com

POWERLOCKE 02. Jul 2009

Ja ich bin auch begeistert über wkw. Bin seid fast zwei Jahren dabei und habe durch wkw...

Michael Klein 04. Feb 2009

"Ende 2008 waren es nach Unternehmensangaben fünf Millionen." Wurden da eigentlich auch...

c & c 04. Feb 2009

Und ich bin nicht der Meinung, dass RTL Manager dies vorher ahnen können. Sie werden es...

sadf 03. Feb 2009

++

stag3k 03. Feb 2009

Das Leben ist ein einziges Skript. ;)


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /