Abo
Anzeige

AV1

Artikel
  1. ANS-Coding: Google will Patent auf freies Kodierverfahren

    ANS-Coding: Google will Patent auf freies Kodierverfahren

    Mit ANS steht eine moderne Alternative zur Huffman-Kodierung bereit. Google will die Technik in dem Videocodec AV1 nutzen und hat ein Patent dafür eingereicht. Der Erfinder von ANS fühlt sich allerdings übergangen.

    21.08.201728 Kommentare

  1. USA: Kabel-TV-Alternative unterstützt neuen freien Videocodec

    USA: Kabel-TV-Alternative unterstützt neuen freien Videocodec

    Der Streamingdienst Hulu tritt der Aomedia bei und will den freien Videocodec AV1 unterstützen. Hulu dient vor allem in den USA als Alternative zum klassischen Kabel-TV, da die Fernsehanbieter ihre Inhalte darüber anbieten.

    05.07.201710 Kommentare

  2. Videocodec: Suche nach H.265-Nachfolger beginnt

    Videocodec: Suche nach H.265-Nachfolger beginnt

    Die Fernmeldeunion sucht gemeinsam mit der MPEG nach Vorschlägen, um einen HEVC-Nachfolger zu standardisieren, der Videos doppelt so gut komprimieren soll wie HEVC. Ob dabei der freie Videocodec AV1 berücksichtigt wird, ist noch vollkommen unklar.

    09.02.201731 KommentareVideo

Anzeige
  1. Freier Videocodec AV1: Was der VP9-Nachfolger leisten kann

    Freier Videocodec AV1: Was der VP9-Nachfolger leisten kann

    Der freie Videocodec AV1 gilt als Nachfolger von Googles VP9 und wird mit großer Unterstützung der Industrie erstellt. Er ist zwar noch nicht fertig, trotzdem zeigt sich bereits, dass er großes Potenzial hat, die MPEG-Codecs H.264 und H.265 langfristig zu verdrängen.
    Von Sebastian Grüner

    19.12.2016131 KommentareVideo

  2. Videocodecs: Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

    Videocodecs: Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

    Für den Offlinemodus auf Smartphones nutzt Netflix mit dem High Profile von H.264 und dem freien VP9 von Google neue Codierungsverfahren. Bei der Bildqualität liegt VP9 in einem direkten Vergleich des Anbieters deutlich vorn. Die Entscheidung gegen H.265 lässt Raum für Spekulationen.

    06.12.201611 Kommentare

  3. Videocodec: Für Netflix ist H.265 besser als VP9

    Videocodec: Für Netflix ist H.265 besser als VP9

    Der Videostreamingdienst Netflix bewertet den Videocodec H.265 in den meisten Belangen als besser als den freien Codec VP9 von Google. Letzterer erreicht dennoch so gute Ergebnisse, dass sich ein freier Codec auf lange Sicht durchsetzen könnte.

    30.08.201666 Kommentare

  1. IETF Netvc: Der nächste Videocodec soll 25 Prozent besser sein als H.265

    IETF Netvc: Der nächste Videocodec soll 25 Prozent besser sein als H.265

    Die Anforderungen an einen freien Standard-Videocodec für das Internet stehen so gut wie fest. Dieser soll vor allem wesentlich effizienter Kodieren als H.265, dabei aber sonst ähnliche Eigenschaften bieten. Codec-Tests werden ebenfalls standardisiert und ein möglicher Kandidat ist in Entwicklung.

    19.07.201630 Kommentare

  2. Daala-Entwickler: Freie Videocodecs teilweise besser als H.265

    Daala-Entwickler: Freie Videocodecs teilweise besser als H.265

    Ein Daala-Entwickler berichtet vom Fortschritt des freien Videocodecs, der schon jetzt teilweise besser sein soll als HEVC alias H.265. Einige der in Daala getesteten Neuerungen werden außerdem Teil des neuen Codecs AV1 der Alliance for Open Media.

    09.06.201641 Kommentare


Anzeige

Verwandte Themen
VP9, HEVC, Video-Codec, H.265, IETF, Maschinelles Lernen, Netflix

Gesuchte Artikel
  1. Rechner aus der DDR
    Die Verklärung der Kleincomputer
    Rechner aus der DDR: Die Verklärung der Kleincomputer

    Computer in der DDR hießen Z1013, KC 85 und Polycomputer 880. Sie waren zwar besser als nichts - geliebt wurden sie damals aber nicht sehr. Heute ist das anders.
    (Ddr Computerszene)

  2. Microsoft
    Bald kein Skype mehr für Windows Phone
    Microsoft: Bald kein Skype mehr für Windows Phone

    Noch in diesem Jahr wird Skype Windows Phone nicht mehr länger unterstützen. Microsofts Botschaft dahinter: Es lohnt sich nicht mehr, Apps für Windows-Phone-Smartphones zu entwickeln.
    (Windows Phone)

  3. Geforce GTX 1050 Ti im Test
    Die quasi perfekte Mittelklasse-Grafikkarte
    Geforce GTX 1050 Ti im Test: Die quasi perfekte Mittelklasse-Grafikkarte

    Nvidia hat mit seinem neuen Pixelbeschleuniger alles richtig gemacht. Mehr als genügend Geschwindigkeit für 1080p-Gaming, eine Leistungsaufnahme von nur 60 Watt und Funktionen für Let's Player. Einzig der Preis könnte etwas niedriger ausfallen.
    (Zotac Gtx1050ti Erfahrungen)


RSS Feed
RSS FeedAV1

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige