Videolan: Rav1e unterstützt AV1-Bildformat und wird schneller

Die aktuelle Version des in Rust geschriebenen Encoders Rav1e der Videolan-Community unterstützt das AV1-Bildformat AVIF. Die Entwickler haben den Code darüber hinaus deutlich beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Videolan-Community erstellt mit Rav1e einen eigenen AV1-Encoder.
Die Videolan-Community erstellt mit Rav1e einen eigenen AV1-Encoder. (Bild: Pixabay)

Der freie AV1-Encoder Rav1e ist in der Version 0.3 erschienen. Rav1e ist seit einigen Monaten offiziell verfügbar. Der Name steht für Rust AV1-Encoder, da die Software in der Programmiersprache Rust erstellt wird. Betreut und entwickelt wird das Projekt von der Xiph-Community sowie von Entwicklern aus dem Videolan-Projekt. Die nun verfügbare Version unterstützt den Release-Notes zufolge damit erstmals das AV1-Bildformat AVIF.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Funktions- und Softwareentwickler (m/w/d) Ladesysteme E-Mobilität
    Porsche AG, Weissach
Detailsuche

Dabei handelt es sich um ein Format für Einzelbilder statt Videos, das aber die gleichen Encoding-Techniken unterstützt und nutzt wie AV1-Videos. Die Spezifikation dafür wird ebenso wie die für AV1-Videos von der Alliance for Open Media (Aomedia) gepflegt. AVIF legt fest, wie diese mit AV1 kodiert und in das Container-Format HEIF integriert werden können.

Dabei werden HDR, der vergrößerte Farbraum und die größere Farbtiefe der AV1-Videos auch für die Einzelbilder spezifiziert. Das Container-Format HEIF selbst kann Einzelbilder oder kurze Bildsequenzen enthalten und wird bisher üblicherweise mit Einzelbildern auf Basis von H.265 genutzt.

Rav1e ist in der aktuelle Version 0.3 darüber hinaus laut Aussage der Entwickler deutlich schneller als bisher. Aus dazu automatisch erstellten Benchmarks des Projekts geht hervor, dass die Zeit zum Encoding im Vergleich zur Vorgängerversion teilweise auf die Hälfte der benötigten Zeit reduziert werden konnte. Bei geringen Geschwindigkeitsstufen verbesserte das Team die Bildqualität. Außerdem verkleinerten die Entwickler die Binärdatei des Encoders weiter. Sie beschleunigten das Bauen eigenen Angaben zufolge um 14 Prozent und erstellten weiteren SIMD- und Vektor-Code.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitale Dienste und Märkte
Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Artikel
  1. Internet Archive: Palm-Pilot-Emulator samt Apps für den Browser erschienen
    Internet Archive
    Palm-Pilot-Emulator samt Apps für den Browser erschienen

    Das Internet Archive hat 565 Palm-Pilot-Anwendungen zur Verfügung gestellt, die in einem Emulator im Webbrowser genutzt werden können.

  2. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. Astronomie: Hubble fotografiert spektakuläre Galaxienkollision
    Astronomie
    Hubble fotografiert spektakuläre Galaxienkollision

    Das von dem Weltraumteleskop aufgenommene Bild zeigt zwei Galaxien, die zu einem farbenfrohen Ring verdreht wurden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /