• IT-Karriere:
  • Services:

Freitag: Facebooks Monopol, FFmpeg 4.4, Samsung bringt UWB-Tracker

Was am 9. April 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Freitag: Facebooks Monopol, FFmpeg 4.4, Samsung bringt UWB-Tracker
(Bild: Pixy.org)

Facebooks Monopol: Gegen Facebook läuft in den USA ein Verfahren wegen unfairer Wettbewerbspraktiken, das unter anderem von der Federal Trade Commission (FTC) angestoßen wurde. Facebook hatte bei Gericht nun einen Antrag auf Klageabweisung gestellt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. CONSILIO GmbH, München, Walldorf, Ratingen


Gegen diesen argumentiert die FTC, dass Facebook eines der größten und profitabelsten Unternehmen in der Geschichte der Welt sei. "Facebook erntet massive Gewinne aus seinem Monopol, nicht weil es ein überlegenes oder innovativeres Produkt anbietet, sondern weil es seit fast einem Jahrzehnt wettbewerbswidrige Maßnahmen ergriffen hat, um potenzielle Konkurrenten zu neutralisieren, zu behindern oder abzuschrecken", schreibt die FTC. (mtr)

FFmpeg 4.4 bringt viel AV1-Support: Das freie Multimedia-Framework FFmpeg unterstützt in der aktuellen Version 4.4 das AV1-Decoding über Hardware-Decoder via VA-API, DirectX und Nvidias eigene API. Das AV1-Encoding wird über SVT-AV1 unterstützt. Hinzu kommen zahlreiche Verbesserungen in der Sammlung der Codecs, Filter und Werkzeuge. (sg)

Final-Fantasy-Film erscheint neu in 4K: Der 2005 veröffentlichte computeranimierte Film Final Fantasy 7 - Advent Children ist ab dem 8. Juni 2021 in einer neuen Auflage mit 4K-Auflösung erhältlich, berichtet The Verge. (ps)

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    17./18. Juni 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    14.-16. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Witcher-Sammelkartenspiel Gwent nativ für M1-Macs: CD Projekt Red hat eine nativ auf M1-Macs lauffähige Version seines Free-to-Play-Sammelkartenspiels Gwent veröffentlicht. Es kann im Mac App Store heruntergeladen werden und bietet Cross Play mit Windows-PC, Android und iOS. (ps)

Ende der EF-Serie: Der japanische Kamerahersteller Canon will offensichtlich langfristig aus spiegellose Systemkameras umstellen und keine Spiegelreflexkameras (DSLR) mehr bauen. Das Onlinenachrichtenangebot Canon Rumors meldet, Canon habe angekündigt, neun Objektive für APS-C- und Vollformat-DLSRs aus dem Programm zu nehmen. Zuvor wurden bereits 15 EF- und EF-S-Objektive eingestellt. (wp)

Samsungs UWB-Tracker sollen bald kommen: Am 16. April 2021 soll Samsung seinen Galaxy Smart Tag Plus vorstellen, ein kleiner Tracker, der auf UWB-Basis (Ultra Wide Band) und mit Bluetooth funktioniert. Der Tracker soll The Verge zufolge 40 US-Dollar kosten - zehn US-Dollar mehr als der normale Smart Tag nur mit Bluetooth. (tk)

Onedrive Sync in 64 Bit: Microsoft hat den Onedrive-Sync-Client als 64-Bit-Version veröffentlicht, zunächst allerdings als Previewversion. Bisher gibt es die Applikation nur als ältere 32-Bit-Variante. Onedrive Sync wird automatisch auf die 64-Bit-Version aktualisiert, sobald sie als Vollversion allen Windows-Nutzern zur Verfügung gestellt wird. (on)

Datenschutzbeauftragte dürfen Produktwarnungen aussprechen: Durch eine Informationsfreiheitsanfrage wurde ein Zwischenbericht (PDF) zu den "Rahmenbedingungen für aufsichtsbehördliche Produktwarnungen" des AK Grundsatz der Datenschutzkonferenz (DSK) öffentlich zugänglich. Nach dessen Ansicht sind entsprechende Warnungen durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie manche Landesdatenschutzgesetze gedeckt. Der Sachverhalt müsse dabei "sorgsam aufgeklärt und richtig wiedergegeben" werden. Zudem müsse bei jedem Update neu geprüft werden, ob die Warnungen erneut ausgesprochen werden können. Das Gutachten ist jedoch noch nicht abschließend, da sich aus dem Zwischenstand weitere Fragen ergeben haben. (mtr)

SD-Express-Controller schafft 1,7 GByte/s: Silicon Motion hat den SM2708 vorgestellt, einen für SD-Express-Speicherkarten gedachten Chip. Er arbeitet nach SD-8.0-Standard, lesend erreicht der SM2708 bis zu 1,7 GByte/s dank PCIe Gen3 x2 (siehe PDF). (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...

Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /