Projekt Mir

Canonical entwickelt einen eigene Display Server unter dem Namen Mir. Er soll künftig auf allen Plattformen laufen, etwa auf Desktop-Rechner oder mobilen Geräten.

Aktuelles zu mir

  1. Ubuntu: Canonical veröffentlicht Displayserver Mir 1.0

    Ubuntu: Canonical veröffentlicht Displayserver Mir 1.0

    Der vom Ubuntu-Sponsor seit Jahren entwickelte Displayserver Mir ist in Version 1.0 erschienen. Entstanden ist die Technik ursprünglich für den gescheiterten Unity-Desktop. Gedacht ist die Software nun vor allem für IoT-Geräte.

    24.09.20186 Kommentare
  2. Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Mit der aktuellen Version 17.10 alias Artful Aardvark kehrt Ubuntu zu Gnome und dem Rest der Linux-Desktop-Community zurück. Dabei gibt sich das Team sichtlich Mühe, die Unity-Optik irgendwie zu erhalten. Nur schade, dass einige Funktionen wegfallen.
    Von Sebastian Grüner

    19.10.2017351 KommentareVideo
  3. Canonical: Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

    Canonical: Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

    Die für Oktober 2017 geplante Version 17.10 der Linux-Distribution Ubuntu wird mit dem Linux-Kernel 4.13 ausgeliefert, der sich aktuell in der Testphase befindet. Außerdem soll die GNU Compiler Collection in Version 7 Standard werden.

    03.08.201732 Kommentare
  4. Ubuntu 17.10: Daily Builds bereits ohne Unity

    10.06.201779 Kommentare
  5. Libinput: Standard-Eingabebibliothek für Linux "ist fertig"

    20.07.201618 Kommentare
  6. Linux: Beta von Nvidia-Treiber unterstützt Wayland und Mir

    22.03.20162 Kommentare
  7. Canonical: Ubuntu-Entwickler zeigen X11-Anwendungen unter Mir

    08.09.20153 Kommentare
  8. Wayland, Mir, X.org: Standard-Eingabebibliothek für Linux wird stabil

    26.08.201523 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
  2. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  3. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Detailsuche



Wissenswertes zu mir

  1. Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Mit der aktuellen Version 17.10 alias Artful Aardvark kehrt Ubuntu zu Gnome und dem Rest der Linux-Desktop-Community zurück. Dabei gibt sich das Team sichtlich Mühe, die Unity-Optik irgendwie zu erhalten. Nur schade, dass einige Funktionen wegfallen.
    Von Sebastian Grüner

    19.10.2017351 KommentareVideo
  2. Ubuntu 15.04 angesehen: Auf die inneren Werte kommt es an

    Ubuntu 15.04 angesehen: Auf die inneren Werte kommt es an

    Die auf eine einfache Nutzung ausgerichtete Distribution Ubuntu ändert erneut nur sehr wenig am Desktop. Umso mehr können sich Entwickler auf neue Werkzeuge freuen. Admins müssen sich mit Systemd als Init-Dienst vertraut machen.
    Von Sebastian Grüner

    23.04.2015218 Kommentare
RSS Feed
RSS Feedmir

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.-23.03.2023, Virtuell
  3. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell

Weitere IT-Trainings


Meistgelesen zu mir

  1. Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Mit der aktuellen Version 17.10 alias Artful Aardvark kehrt Ubuntu zu Gnome und dem Rest der Linux-Desktop-Community zurück. Dabei gibt sich das Team sichtlich Mühe, die Unity-Optik irgendwie zu erhalten. Nur schade, dass einige Funktionen wegfallen.
    Von Sebastian Grüner

    19.10.2017351 KommentareVideo
  2. Ubuntu 15.04 angesehen: Auf die inneren Werte kommt es an

    Ubuntu 15.04 angesehen: Auf die inneren Werte kommt es an

    Die auf eine einfache Nutzung ausgerichtete Distribution Ubuntu ändert erneut nur sehr wenig am Desktop. Umso mehr können sich Entwickler auf neue Werkzeuge freuen. Admins müssen sich mit Systemd als Init-Dienst vertraut machen.
    Von Sebastian Grüner

    23.04.2015218 Kommentare
  3. Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues

    Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues

    Zum zehnjährigen Jubiläum von Ubuntu gibt es in der aktuellen Version 14.10 alias Utopic Unicorn kaum Neuerungen zu feiern. Canonical arbeitet stattdessen weiterhin an seinem Desktop-Nachfolger Unity 8.

    23.10.2014138 Kommentare
  4. Mark Shuttleworth: Ubuntu 14.04 ohne Mir und Unity 8

    20.11.201345 Kommentare
  5. Ubuntu: Unity 8 soll Standard in 16.04 werden

    15.10.201437 Kommentare
  6. Open Source Tea Party: Community schimpft zurück

    22.10.2013136 Kommentare
  7. Mir und Ubuntu: Shuttleworth vergleicht Kritiker mit Tea Party

    21.10.201383 Kommentare
  8. Thomas Voß: "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"

    20.10.201431 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Meistkommentiert zu mir

  1. Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Mit der aktuellen Version 17.10 alias Artful Aardvark kehrt Ubuntu zu Gnome und dem Rest der Linux-Desktop-Community zurück. Dabei gibt sich das Team sichtlich Mühe, die Unity-Optik irgendwie zu erhalten. Nur schade, dass einige Funktionen wegfallen.
    Von Sebastian Grüner

    19.10.2017351 KommentareVideo
  2. Ubuntu 15.04 angesehen: Auf die inneren Werte kommt es an

    Ubuntu 15.04 angesehen: Auf die inneren Werte kommt es an

    Die auf eine einfache Nutzung ausgerichtete Distribution Ubuntu ändert erneut nur sehr wenig am Desktop. Umso mehr können sich Entwickler auf neue Werkzeuge freuen. Admins müssen sich mit Systemd als Init-Dienst vertraut machen.
    Von Sebastian Grüner

    23.04.2015218 Kommentare
  3. Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues

    Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues

    Zum zehnjährigen Jubiläum von Ubuntu gibt es in der aktuellen Version 14.10 alias Utopic Unicorn kaum Neuerungen zu feiern. Canonical arbeitet stattdessen weiterhin an seinem Desktop-Nachfolger Unity 8.

    23.10.2014138 Kommentare
  4. Open Source Tea Party: Community schimpft zurück

    22.10.2013136 Kommentare
  5. Mir und Ubuntu: Shuttleworth vergleicht Kritiker mit Tea Party

    21.10.201383 Kommentare
  6. Ubuntu 17.10: Daily Builds bereits ohne Unity

    10.06.201779 Kommentare
  7. Mark Shuttleworth: Ubuntu 14.04 ohne Mir und Unity 8

    20.11.201345 Kommentare
  8. Ubuntu: Unity 8 soll Standard in 16.04 werden

    15.10.201437 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #