Abo
  • Services:

Canonical: Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

Die für Oktober 2017 geplante Version 17.10 der Linux-Distribution Ubuntu wird mit dem Linux-Kernel 4.13 ausgeliefert, der sich aktuell in der Testphase befindet. Außerdem soll die GNU Compiler Collection in Version 7 Standard werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 17.10 wird mit Linux 4.13 ausgeliefert.
Ubuntu 17.10 wird mit Linux 4.13 ausgeliefert. (Bild: Canonical/Screenshot: Golem.de)

Ubuntu 17.10 wird mit einem aktuellen Linux-Kernel ausgeliefert. Geplant ist, Linux 4.13 als Basis in der für Oktober 2017 angekündigten Linux-Distribution zu integrieren. Linux 4.13 befindet sich aktuell in der Testphase und wird aller Voraussicht nach Mitte bis Ende August 2017 in der finalen Version veröffentlicht. Darüber hinaus soll Version 7 der GNU Compiler Collection (GCC) Standard werden. Die Arbeiten daran sollen in den nächsten Tagen beginnen.

  • Die aktuelle Vorschauversion von Ubuntu 17.10 hat bereits den Gnome-Desktop als Standard. (Canonical/Screenshots: Golem.de)
  • Unity kann aus den Softwarequellen nachinstalliert werden, samt ...
  • ... etlicher Abhängigkeiten.
  • Unity ist im Anmeldebildschirm nicht mehr zu sehen, dafür aber der Gnome-Desktop auf Basis von Wayland.
  • Die aktuelle Software in den Gnome-Aktivitäten unter der aktuellen Vorabversion von Ubuntu 17.10
Die aktuelle Vorschauversion von Ubuntu 17.10 hat bereits den Gnome-Desktop als Standard. (Canonical/Screenshots: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Außerdem sollen die Skriptsprache Perl in Version 5.26 und Python 3.6 zum Lieferumfang von Ubuntu 17.10 alias Artful Aardvark gehören - zu Deutsch kunstvolles Erdferkel. In der jüngst aktualisierten Version 0.25 von Netplan haben die Entwickler einige Unzulänglichkeiten beseitigt. Künftig teilt das Konfigurationswerkzeug für Netzwerke dem Networkmanager mit, wenn es keine IPv6-Adresse per DHCP bekommt. Damit soll verhindert werden, dass Geräte eine IPv6-Adresse bekommen, auch wenn das Netzwerk kein IPv6 bietet. Außerdem wird das Setzen des MTU-Werts besser mit dem Networkmanager koordiniert. Netplan 0.25 wird ebenfalls in Ubuntu 17.10 vorhanden sein.

Artful Aardvark wird die erste Version mit dem Gnome-Desktop 3.24 als Standard nach der Abkehr Canonicals von seinem eigenen Desktop Unity. Kürzlich hatten sich Gnome-Entwickler über einen möglicherweise holperigen Wechsel von Unity zu Gnome geäußert. Der Erscheinungstermin von Ubuntu 17.10 ist auf den 19. Oktober 2017 festgelegt. Aktuelle Schnappschüsse sind bereits bei Canonical erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 4,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

Auskenner76 02. Okt 2017

...scheint mir insgesamt, was das Desktop-Konzept angeht, konsistenter.

XunilUtnubu 30. Aug 2017

Zu dem Thema kommen bei mir zwei Fragen auf: - Warum der Umstieg und Abkehr von Unity...

/usr/ 04. Aug 2017

ist immernoch drin, sehe ich gerade. Schade, man hätte den ganzen Mist mit Unity...

Wahrheitssager 04. Aug 2017

Security Fixes werden ja zurückportiert falls notwendig. Man muss halt einmal freezen...

ikhaya 04. Aug 2017

Ob du ein Paket aug Linux installierst oder eine Setup.exe, ist rille. Doppel klick...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
    Elektroauto
    Eine Branche vor der Zerreißprobe

    2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
    3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      •  /