Qt-Desktop: Ubuntu plant eigene Version mit Unity 8

Um Entwicklern die Nutzung des neuen Ubuntu-Desktops Unity 8 einfacher zu machen, sollen eigenständige Abbilder damit erzeugt werden. Für Endanwender sind diese vorerst nicht gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Unity 8 soll auf Smartphones, Tablets und Desktops laufen.
Unity 8 soll auf Smartphones, Tablets und Desktops laufen. (Bild: Ubuntu.com)

Der neue Ubuntu-Desktop Unity 8 baut auf Qt, QML und dem eigenen Displayserver Mir auf. Wegen diverser Verzögerungen in der Entwicklung musste die Veröffentlichung von Unity 8 aber immer wieder verschoben werden. Um das Testen und die Arbeiten an der neuen Oberfläche zu vereinfachen, sollen nun eigenständige Abbilder damit erzeugt werden. Das schlägt Ubuntu-Entwickler Iain Lane auf einer Mailingliste vor.

Weiteres "Flavour" mit Unity 8

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
Detailsuche

Ziel sei es, ein "Produkt bereitzustellen, das Entwickler benutzen können um herauszufinden, welche Arbeiten noch notwendig sind, um ein Desktop-Produkt auf dieser Software nutzbar zu machen", schreibt Lane. Ebenso soll damit eine einfache Möglichkeit für Experimente geschaffen werden.

Neben neu geschriebenen Anwendungen für Unity 8 soll auch Software aus dem bisherigen Desktop auf den neuen portiert werden. Dies müsse allerdings geschehen, ohne dass das aktuelle Unity destabilisiert wird.

Eine tatsächlich parallele Entwicklung, wie sie sich die Entwickler mit der neuen Ubuntu-Version erhoffen, werde dafür sorgen, dass eine Migration erst stattfindet, wenn der Code stabil genug ist.

Details noch nicht entschieden

Golem Akademie
  1. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26.-28. Oktober 2021, online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Einige technische Fragen hat das Team noch nicht geklärt, etwa den genauen Umgang mit den sogenannten Click Packages. Dennoch sollen die Abbilder so schnell wie möglich verfügbar gemacht werden. Eventuelle Probleme sollen im Lauf der Zeit bearbeitet werden.

Die neuen Abbilder würden es Entwicklern einfach erlauben, Unity 8 mit den vorgesehenen Standard-Konvergenz-Apps zu verwenden. Dies hätte den Vorteil, dass nicht die gesamten Anwendungen einer normalen Ubuntu-Installation die neue Desktop-Sitzung behindern. Letzteres ist bisher oft der Fall, da Unity 8 einfach aus den Paketarchiven nachinstalliert wird.

Die Umsetzung des Plans sollte dem Team nach eigener Einschätzung nicht besonders schwerfallen. Wann die ersten Abbilder erscheinen, steht aber noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /