• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical: Ubuntu-Entwickler zeigen X11-Anwendungen unter Mir

In einem Video demonstrieren Ubuntu-Entwickler die aktuellen Fähigkeiten des neuen Unity8 und Mir als Desktop. Sie zeigen dabei auch laufende X11-Anwendungen. Noch muss aber an der Integration gefeilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Libreoffice als X11-Anwendung unter Mir in Unity8
Libreoffice als X11-Anwendung unter Mir in Unity8 (Bild: Ubuntu)

Mit dem neuen Unity8 soll Ubuntu künftig eine vollständig konvergente Oberfläche für Smartphones, Tablets und Desktop-Rechner bieten. In einem Video zeigen die verantwortlichen Entwickler nun den Status der Abwärtskompatibilität zu dem veralteten X11, immerhin setzt Unity8 auf das neue Mir als Displayserver.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg

Gezeigt werden etwa die Verwendung von Firefox mit einer WebGL-Demo, die Office-Suite Libreoffice oder der Gnome-Editor Gedit. Oberflächlich betrachtet scheint die Darstellung von X11-Anwendungen unter dem neuen Mir kaum noch Probleme zu bereiten. Allerdings zeigt das Video auch noch einige offensichtliche Fehler.

Noch deutliche Probleme erkennbar

Am auffälligsten sind dabei Grafikaussetzer, die zu vollkommen schwarzen Bereichen der dargestellten Fenster führen. Derartige Fehler können zwar auch vom Grafiktreiber verursacht werden und müssen nicht zwingend auf die Arbeit an Mir sowie Unity8 zurückzuführen sein, sie sprechen dennoch für eine nicht besonders erfolgreich umgesetzte Integration.

Ebenso nutzen die X11-Anwendungen nicht die Bedienelemente von Unity8, wodurch sich diese schlecht in die Oberfläche einfügen. Für die Entwicklung des Projekts sind die nun in der Demo vorgestellten Fähigkeiten wohl dennoch ein wichtiger Meilenstein. So existieren zwar Mir-Backends für GTK+ und Qt, sodass damit geschriebene Anwendungen auch unter Mir laufen. Für viele, insbesondere ältere X11-Programme muss deren Darstellung aber gewahrt bleiben.

Für Wayland, das für sämtliche Linux-Distributionen außer Ubuntu als designierter X11-Nachfolger gilt, gibt es mit XWayland ebenfalls eine Zwischenschicht, die für die notwendige Abwärtskompatibilität sorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)

Baron Münchhausen. 09. Sep 2015

Ich finde die Kannone-Spatzen-Lösungen immer super. Ich begrüße es. Gerade von cannonical...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /