Saucy Salamander: XMir doch kein Standard in Ubuntu 13.10

Der auf Mir aufbauende X-Server XMir wird nicht standardmäßig in Ubuntu 13.10 verwendet. Es soll noch zu viele Qualitätsprobleme geben. Ubuntu for Phones mit Mir soll davon aber nicht betroffen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 13.10 nutzt kein XMir
Ubuntu 13.10 nutzt kein XMir (Bild: Canonical)

Nur zwei Wochen vor der Veröffentlichung von Ubuntu 13.10 alias Saucy Salamander gibt das Entwicklerteam bekannt, dass der Desktop Unity 7 nicht standardmäßig auf XMir laufen wird. Pakete für Mir sowie XMir sollen aber in der finalen Version der Distribution enthalten sein, damit Anwender und eventuell auch andere Desktops des Ubuntu-Systems Canonicals eigenen Displayserver testen können.

Die Entwickler verzichten auf den Einsatz von XMir, da es noch zu viele Qualitätsprobleme mit der Verbindung zwischen X-Server und Mir gebe. Insbesondere der Multi-Monitor-Betrieb genüge den Ansprüchen des Teams noch nicht, obwohl er bereits funktioniere.

Darüber hinaus lasse sich der Displayserver Mir aber zuverlässig betreiben, heißt es weiter. Die Entscheidung sei einzig wegen der noch auftretenden Fehler in XMir gefällt worden. Demzufolge wird auch die gleichzeitig zu den Desktopvarianten geplante Veröffentlichung von Ubuntu for Phones weiterhin auf Mir und dem in QML und Qt5 umgesetzten Unity 8 basieren.

Das Verschieben des standardmäßigen Einsatzes von XMir sei auch nicht in der Entscheidung Intels begründet, den Displayserver Mir nicht zu unterstützen. Ein Intel-Entwickler hatte den für XMir nötigen Code in den Intel-Treiber zunächst eingepflegt, ihn jedoch auf Weisung des Managements kurze Zeit später wieder entfernt. Zu weiteren Diskussionen mit GPU-Herstellern könne sich das Team außerdem nicht äußern. Die Gespräche kämen aber voran, hieß es.

Die finale Version von Ubuntu 13.10, die also auch weiterhin den X.org-X-Server einsetzen wird, ist für den 17. Oktober 2013 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 04. Okt 2013

Und XFCE wäre ja mit kWin immernoch ressourcenschonender als Unity. Und Unity ist ja...

Dystopia 03. Okt 2013

Nee nee, das durch das "Umleiten" über XMir ordentlich Geschwindigkeit verloren geht...

Anonymer Nutzer 03. Okt 2013

Slackware oder Arch. Fedora ist natürlich auch klasse. Irgendwie finde ich auch gerade...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektrovan
Renault präsentiert Kangoo E-Tech Electric

Der neue Kangoo E-Tech Electric von Renault bietet Platz für bis zu fünf Personen, 1.730 Liter Ladevolumen und bis zu 285 km Reichweite.

Elektrovan: Renault präsentiert Kangoo E-Tech Electric
Artikel
  1. Schneller als SSDs: Eine RAM-Festplatte bricht Geschwindigkeitsrekorde
    Schneller als SSDs
    Eine RAM-Festplatte bricht Geschwindigkeitsrekorde

    Schneller als SSDs und unendlich oft beschreibbar: Das verspricht ein Speichermedium, das RAM-Chips nutzt, aber über NVMe angesprochen wird.

  2. Gotham Knights: Superhelden versus die Fertigmacherin
    Gotham Knights
    Superhelden versus die "Fertigmacherin"

    GDC 2023 Auf die letzten Monate kommt es an: Fleur Marty von WB Games Montreal stellt den immer wichtigeren Job des Closers vor.

  3. Altersdiskriminierung in der IT: Schluss mit Projekten, Sie kochen hier nur noch Kaffee
    Altersdiskriminierung in der IT
    Schluss mit Projekten, Sie kochen hier nur noch Kaffee

    Altersdiskriminierung betrifft in der IT nicht nur ältere, sondern auch junge Mitarbeiter. Ob bei Stellenausschreibung oder im Job - wann es lohnt, dafür vor Gericht zu ziehen.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • NBB Black Weeks: Rabatte bis 60% • LG OLED TV -57% • WD SSD 2TB (PS5) 167,90€ • MindStar: Ryzen 9 7900X3D 625€ • Amazon Coupon-Party • Gainward RTX 3090 1.206€ • Samsung ext. SSD 2TB 159,90€ • Neue RAM-Tiefstpreise • Sandisk MicroSDXC 256GB -69% • Bosch Professional [Werbung]
    •  /