Julian Assange

Der Australier Julian Assange machte zunächst als Hacker von sich reden, bevor er 2006 die Enthüllungsplattform Wikileaks gründete. Seit dort 2010 geheime US-Dokumente veröffentlicht wurden, wollen ihn in den USA viele im Gefängnis sehen. Eine Anklage wegen Sexualdelikten in Schweden betrachtet Assange als Verleumdungskampagne gegen seine Person. Einige seiner Mitstreiter haben sich inzwischen von ihm abgewandt.

Artikel
  1. Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Erst im Mai hatte Schweden das Verfahren wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder aufgenommen, ein halbes Jahr später lässt die Staatsanwaltschaft das Verfahren fallen.

    19.11.201947 Kommentare
  2. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.

    16.09.20196 Kommentare
  3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei

    Wikileaks: Assange kommt nicht frei

    Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.

    14.09.2019142 Kommentare
  4. Wikileaks: Entscheidung über Assanges Auslieferung nicht vor 2020

    Wikileaks: Entscheidung über Assanges Auslieferung nicht vor 2020

    Die britische Justiz entscheidet erst 2020 über die Auslieferung von Julian Assange an die USA. Ein Datum für die mehrtägige Anhörung steht bereits fest. Assanges Verteidiger spricht von einem "Angriff auf die journalistischen Rechte".

    14.06.201913 Kommentare
  5. Wikileaks: USA stellen Auslieferungsantrag für Assange

    Wikileaks: USA stellen Auslieferungsantrag für Assange

    Großbritannien liegt ein offizieller Auslieferungsantrag gegen Julian Assange vor. Bisher hatten die USA nur einen vorläufigen Antrag gestellt. Dem Wikileaks-Gründer drohen bis zu 175 Jahre Haft.

    12.06.201952 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. BARMER, Wuppertal
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  4. Deloitte, Leipzig


  1. Wikileaks: USA wollen Assange nicht wegen CIA-Leaks anklagen

    Wikileaks : USA wollen Assange nicht wegen CIA-Leaks anklagen

    Der Wikileaks-Gründer Julian Assange solle nicht wegen der Veröffentlichung von Tausenden internen CIA-Dokumenten angeklagt werden, berichtet das Magazin Politico. Eine Anklage wegen des Vault 7 genannten Leaks wäre wohl zu heikel.

    03.06.201960 Kommentare
  2. Besuch im Gefängnis: UN-Sonderberichterstatter besorgt über Assanges Zustand

    Besuch im Gefängnis: UN-Sonderberichterstatter besorgt über Assanges Zustand

    In einem Statement spricht der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer von psychologischer Folter, nachdem er den Wikileaks-Gründer am 9. Mai im Gefängnis besucht hatte. Seine größte Sorge ist jedoch eine andere.

    31.05.201999 Kommentare
  3. USA vs. Wikileaks: Assange nun auch wegen Spionage angeklagt

    USA vs. Wikileaks: Assange nun auch wegen Spionage angeklagt

    Die US-Anklageschrift gegen den Wikileaks-Gründer ist um 17 Punkte erweitert worden, darunter Spionagevorwürfe. Sollte Assange an die USA ausgeliefert werden, drohen ihm Jahrzehnte in Haft.

    24.05.201927 Kommentare
  4. Wikileaks: Schweden nimmt Ermittlungen zu Assange wieder auf

    Wikileaks: Schweden nimmt Ermittlungen zu Assange wieder auf

    Schwedische Ermittler wollen die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange nun doch wieder prüfen. Seine elektronischen Geräte sollen demnächst an die USA weitergegeben werden.

    13.05.201942 Kommentare
  5. Wikileaks: Britisches Gericht verurteilt Julian Assange zu Haftstrafe

    Wikileaks: Britisches Gericht verurteilt Julian Assange zu Haftstrafe

    Aus der Botschaft ins Gefängnis - und dann in die USA? Ein Gericht in London hat Julian Assange zu einem knappen Jahr Gefängnis verurteilt. Als nächstes wird über den Auslieferungsantrag der USA verhandelt.

    02.05.201927 Kommentare
  1. Auslieferung in die USA: Assange von britischer Polizei festgenommen

    Auslieferung in die USA : Assange von britischer Polizei festgenommen

    Fast sieben Jahre lebte Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London, um seiner Festnahme zu entgehen. Nun hat das südamerikanische Land ihn vor die Tür gesetzt - und die britische Polizei nahm ihn umgehend fest. Die USA stellten einen Auslieferungsantrag.

    11.04.2019318 Kommentare
  2. Whistleblowerin: Wikileaks-Informantin Manning erneut in Haft

    Whistleblowerin: Wikileaks-Informantin Manning erneut in Haft

    Die Aktivistin Chelsea Manning ist in den USA wieder in Haft. Sie weigert sich, vor Gericht eine Reihe von Fragen zur Enthüllungsplattform Wikileaks zu beantworten.

    09.03.201951 Kommentare
  3. Risk: Kein normaler Mensch

    Risk: Kein normaler Mensch

    In ihrer Dokumentation Risk nähert sich die Filmemacherin Laura Poitras dem egozentrischen Wikileaks-Gründer Julian Assange und seinem Umfeld. Auch ihre eigene Rolle ist von Bedeutung.
    Eine Rezension von Monika Ermert

    20.06.20179 KommentareVideo
  1. Verwirrung: Assange will nicht in die USA - oder doch?

    Verwirrung : Assange will nicht in die USA - oder doch?

    Julian Assanges Anwalt hatte einen Weg gefunden, dass der Wikileaks-Gründer die versprochene Auslieferung in die USA nicht antreten müsste. Doch nun äußerte sich Assange erstmals selbst in der Debatte.

    19.01.2017142 Kommentare
  2. Nach Begnadigung Mannings: Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

    Nach Begnadigung Mannings: Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

    Bleibt Julian Assange bei seinem Versprechen, sich bei einer Begnadigung Chelsea Mannings den US-Behörden stellen zu wollen? Offenbar geht er davon aus, von der neuen US-Regierung unter Donald Trump deutlich besser behandelt zu werden.

    18.01.201719 Kommentare
  3. Wikileaks: Die Befragung Assanges hat begonnen

    Wikileaks: Die Befragung Assanges hat begonnen

    Julian Assange muss Rede und Antwort stehen: Ein ecuadorianischer Staatsanwalt befragt ihn zu Vorwürfen der Vergewaltigung. Die Fragen an den Wikileaks-Gründer stammen von der schwedischen Staatsanwaltschaft.

    14.11.201661 Kommentare
  1. Ecuador: Internet-Stopp für Assange wegen Clinton-Attacken

    Ecuador: Internet-Stopp für Assange wegen Clinton-Attacken

    Ausgerechnet Chef-Whistleblower Julian Assange hat keinen Internetzugang mehr - die Botschaft von Ecuador, in der er Zuflucht gesucht hat, hat ihn offline genommen. Das Außenministerium des Landes begründet den Schritt mit den Enthüllungen über Hillary Clinton.

    19.10.201672 Kommentare
  2. Wikileaks: Assange darf in ecuadorianischer Botschaft verhört werden

    Wikileaks: Assange darf in ecuadorianischer Botschaft verhört werden

    Die Schweden dürfen kommen: Ecuador erlaubt, dass Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London befragt wird. Ein Termin soll in Kürze festgelegt werden.

    11.08.201620 Kommentare
  3. Willkürliche Festsetzung: Schwedische Regierung spottet über Assange

    Willkürliche Festsetzung: Schwedische Regierung spottet über Assange

    Einem UN-Gutachten zufolge handelt es sich bei dem Botschaftsasyl Julian Assanges um eine willkürliche Haft. Der schwedischen Regierung zufolge kann der Wikileaks-Gründer jedoch jederzeit die Botschaft verlassen.

    05.02.2016107 Kommentare
  1. Assange im neuen Asterix: Polemix enthüllt die Wahrheit über Cäsar

    Assange im neuen Asterix: Polemix enthüllt die Wahrheit über Cäsar

    Im neuen Asterix-Band streiten sich die Gallier mit den Römern auf publizistische Weise. Selbst über ein schnurrbärtiges WLAN-Netz verfügen die Gallier.

    13.10.201527 Kommentare
  2. Vergewaltigungsvorwürfe: Julian Assange soll doch in London befragt werden

    Vergewaltigungsvorwürfe: Julian Assange soll doch in London befragt werden

    Die schwedische Staatsanwaltschaft will nun offenbar doch nach London reisen und Wikileaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft befragen. Auch eine DNA-Probe soll genommen werden - trotz Rechtsunsicherheit.

    13.03.201523 Kommentare
  3. Satoshi Nakamoto: Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

    Satoshi Nakamoto: Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

    In einer Fragerunde auf Reddit und in seinem neuen Buch berichtet Julian Assange, dass der geheimnisvolle Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto gebeten habe, Bitcoin zunächst nicht als Zahlungsmittel für Wikileaks zu verwenden. So habe die noch junge Kryptowährung geschützt werden sollen.

    17.09.201418 Kommentare
  1. Wikileaks-Gründer: Julian Assange will Botschaft bald verlassen

    Wikileaks-Gründer: Julian Assange will Botschaft bald verlassen

    Nach über zwei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London will Julian Assange das Gebäude verlassen. Dies liege aber nicht an Gesundheitsproblemen, sagte der Wikileaks-Mitbegründer.

    18.08.201444 Kommentare
  2. Julian Assange: Richterin hält Haftbefehl gegen Assange aufrecht

    Julian Assange : Richterin hält Haftbefehl gegen Assange aufrecht

    In einer Anhörung hat Richterin Lena Egelin entschieden, den Haftbefehl gegen Julian Assange aufrecht zu erhalten. Assanges Anwälte hatten argumentiert, dass der Haftbefehl unangemessen sei. Die Staatsanwaltschaft beharrt darauf, dass eine Anklage weiterhin wahrscheinlich sei.

    16.07.201461 Kommentare
  3. NSA-Affäre: Wikileaks nennt weiteres komplett abgehörtes Land

    NSA-Affäre: Wikileaks nennt weiteres komplett abgehörtes Land

    Die Enthüllungsplattform Wikileaks ist schon seit längerem unzufrieden mit der restriktiven Veröffentlichung von Snowden-Material durch die Medien. Nun hat sie eine Tatsache bekanntgemacht, die selbst Glenn Greenwald nicht erwähnen wollte.

    23.05.201445 Kommentare
  4. Überwachung: Die SXSW macht Ernst

    Überwachung: Die SXSW macht Ernst

    SXSW 2014 Snowden, Greenwald, Assange - sie alle reden bei der einstigen Spaßveranstaltung South by Southwest in Austin. Sogar Googles Eric Schmidt bleibt ungewohnt düster.

    10.03.201418 Kommentare
  5. Wikileaks-Prozess: US-Justiz klagt Assange wahrscheinlich nicht an

    Wikileaks-Prozess: US-Justiz klagt Assange wahrscheinlich nicht an

    Das US-Justizministerium will Wikileaks-Gründer Julian Assange offenbar nicht anklagen. Sonst müssten auch zahlreiche Journalisten rechtlich belangt werden, so die Befürchtung.

    26.11.20138 Kommentare
  6. Wikileaks-Partei: Julian Assange geht bei australischer Wahl unter

    Wikileaks-Partei: Julian Assange geht bei australischer Wahl unter

    Julian Assange erhält keinen Sitz im australischen Parlament: Bei der Wahl im Bundesstaat Victoria scheiterte er mit seiner Wikileaks-Partei.

    09.09.201311 Kommentare
  7. Strafanzeige: IT-Experte der US-Marines bespitzelte Chaos Computer Club

    Strafanzeige: IT-Experte der US-Marines bespitzelte Chaos Computer Club

    Eine Konferenz des Chaos Computer Clubs in Berlin hatte Besuch von einem IT-Spezialisten des US-Marine Corps, der dort offenbar spitzelte. Julian Assange hat deshalb bei der Generalbundesanwaltschaft Anzeige erstattet.

    04.09.201342 Kommentare
  8. Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung kann nur noch die Server bezahlen

    Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung kann nur noch die Server bezahlen

    Wikileaks steht offenbar kurz vor der Pleite: Im vergangenen Jahr hat die Organisation von Julian Assange nur so wenige Spenden erhalten, dass sie nicht mehr in vollem Umfang finanziert werden kann, wie die Wau-Holland-Stiftung in ihrem aktuellen Transparenzbericht erklärt.

    21.05.201390 Kommentare
  9. Wikileaks: Assange wünschte sich Google-Leaks

    Wikileaks: Assange wünschte sich Google-Leaks

    Fünf Stunden hat sich Wikileaks-Gründer Julian Assange 2011 mit Google-Chef Eric Schmidt unterhalten. Jetzt ist das Gespräch online nachzulesen.

    19.04.201322 Kommentare
  10. Wikileaks Party: Julian Assange kandidiert für den australischen Senat

    Wikileaks Party: Julian Assange kandidiert für den australischen Senat

    Wikileaks-Gründer Julian Assange will in das australische Parlament: Sein Vater hat Assanges Bewerbung um eine Kandidatur für die Senatswahl im australischen Bundesstaat Victoria eingereicht.

    14.02.201311 Kommentare
  11. Whistleblower: Welche Verbindung hatte Swartz zu Wikileaks?

    Whistleblower: Welche Verbindung hatte Swartz zu Wikileaks?

    Wikileaks hat über Twitter erklärt, dass Aaron Swartz Verbindung zu der Organisation und ihrem Gründer Julian Assange hatte. Der kürzlich verstorbene Swartz könnte sogar eine Quelle von Wikileaks gewesen sein.

    21.01.20135 Kommentare
  12. Wikileaks: Assange droht der Welt in Weihnachtsansprache

    Wikileaks: Assange droht der Welt in Weihnachtsansprache

    Im Jahr 2013 will Wikileaks eine Million Dokumente veröffentlichen, die jedes Land der Welt betreffen sollen. Das sagte Mitbegründer Julian Assange in einer Rede in der ecuadorianischen Botschaft in London.

    21.12.201275 Kommentare
  13. Wikileaks Party: Assange will ins Parlament

    Wikileaks Party: Assange will ins Parlament

    Julian Assange will Senator in einem australischen Bundesstaat werden. Er ist dabei, eine Partei zu gründen, die sich unter anderem für einen besseren Schutz der Privatsphäre einsetzt. Umfragen zufolge hat er Chancen, gewählt zu werden.

    13.12.20126 Kommentare
  14. Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung verliert Status der Gemeinnützigkeit

    Wikileaks: Wau-Holland-Stiftung verliert Status der Gemeinnützigkeit

    Die Wau-Holland-Stiftung darf auch nach ihrem Umzug nach Hamburg keine Spendenquittungen ausstellen. Wie zuvor schon die hessischen Finanzbehörden erkennt auch die Stadt Hamburg die Stiftung nicht als gemeinnützig an.

    04.11.201268 Kommentare
  15. Detainee Policies: Wikileaks veröffentlicht US-Richtlinien zu Gefangenen

    Detainee Policies: Wikileaks veröffentlicht US-Richtlinien zu Gefangenen

    Unter dem Namen "Detainee Policies" hat Wikileaks begonnen, als geheim eingestufte Dokumente der US-Regierung zu veröffentlichen. Diesmal handelt es sich um Richtlinien zur Verwahrung von Gefangenen.

    26.10.20120 Kommentare
  16. Julian Assange: Wikileaks braucht Geld, Anonymous ist vom FBI unterwandert

    Julian Assange: Wikileaks braucht Geld, Anonymous ist vom FBI unterwandert

    In einer Stellungnahme hat Julian Assange das Spendenbanner auf Wikileaks-Seiten verteidigt. Außerdem attackierte er Anonymous scharf und warf dem Kollektiv vor, vom FBI infiltriert zu sein.

    15.10.201229 Kommentare
  17. Wikileaks: Zugang zu Stratfor-Mails nur noch gegen Bezahlung

    Wikileaks : Zugang zu Stratfor-Mails nur noch gegen Bezahlung

    Wikileaks will Nutzern den Zugang zu den Daten des US-Sicherheitsunternehmens Stratfor nur noch gegen eine Spende gewähren. Das Kollektiv Anonymous, das die Daten Wikileaks zur Verfügung gestellt hat, wehrt sich dagegen.

    11.10.201211 Kommentare
  18. Wikileaks: Julian Assange provoziert USA in Rede vor UN-Diplomaten

    Wikileaks: Julian Assange provoziert USA in Rede vor UN-Diplomaten

    Julian Assange hat vor einer Versammlung von UN-Diplomaten gesprochen. Der Wikileaks-Gründer forderte ein Ende der Verfolgung seiner Organisation sowie von Bradley Manning durch die USA und ging US-Präsident Barack Obama scharf an.

    27.09.201265 Kommentare
  19. Julian Assange: Ecuador schlägt Befragung Assanges in Stockholm vor

    Julian Assange: Ecuador schlägt Befragung Assanges in Stockholm vor

    Julian Assange soll unter diplomatischem Schutz in der ecuadorianischen Botschaft in Stockholm befragt werden. Das schlägt Ecuadors Außenminister Ricardo Patiño vor.

    23.09.201224 Kommentare
  20. Julian Assange: Britischer Polizist enthüllt versehentlich Einsatzplan

    Julian Assange: Britischer Polizist enthüllt versehentlich Einsatzplan

    Ungewollt hat ein Londoner Polizist die Einsatzplanung im Fall Julian Assange preisgegeben: Er hielt vor der ecuadorianischen Botschaft in London seine Notizen so, dass ein Fotograf sie ablichten konnten.

    25.08.201263 Kommentare
  21. Wikileaks-Gründer: Strafrechtsexperte hält Assanges Asyl für völkerrechtswidrig

    Wikileaks-Gründer: Strafrechtsexperte hält Assanges Asyl für völkerrechtswidrig

    Der Göttinger Richter und Professor für Strafrecht, Kai Ambos, ist der Meinung, dass das diplomatische Asyl für Julian Assange dem Völkerrecht widerspricht. Schweden hätte gleich mehrere Möglichkeiten, eine Auslieferung an die USA zu verhindern.

    23.08.201276 Kommentare
  22. Julian Assange: Schweden entkräftet Assanges Totschlagargument

    Julian Assange: Schweden entkräftet Assanges Totschlagargument

    Schweden widerspricht einem zentralen Argument des Wikileaks-Gründers Julian Assange gegen seine Auslieferung an die USA und für politisches Asyl. Das Land liefere niemanden aus, dem Todesstrafe drohe, sagt eine Mitarbeiterin des Justizministeriums.

    21.08.201279 Kommentare
  23. Balkonrede: Assange fordert Freilassung von Manning und sonst nichts

    Balkonrede: Assange fordert Freilassung von Manning und sonst nichts

    Auf einem Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London hat Julian Assange eine Stellungnahme abgegeben. Darin ging er nicht auf kolportierte Pläne ein, sich Schweden unter gewissen Bedingungen zu stellen.

    19.08.2012118 Kommentare
  24. Julian Assange: Ecuador gewährt Assange politisches Asyl

    Julian Assange : Ecuador gewährt Assange politisches Asyl

    Der in die ecuadorianische Botschaft in London geflüchtete Wikileaks-Gründer Julian Assange hat Anspruch auf politisches Asyl. Assange ist jetzt Staatsbürger Ecuadors und genießt als Botschaftsmitarbeiter diplomatischen Schutz.

    16.08.2012127 Kommentare
  25. Julian Assange: Britische Polizei droht mit Stürmung der Botschaft

    Julian Assange: Britische Polizei droht mit Stürmung der Botschaft

    Die britische Polizei droht damit, Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft festzunehmen. Laut einem Gesetz von 1987 kann sie das. Ecuador will im Laufe des Tages seine Entscheidung zu Assanges Asylantrag bekanntgeben.

    16.08.2012143 Kommentare
  26. Spenden: Ex-Richter Garzón wird Anwalt von Julian Assange

    Spenden: Ex-Richter Garzón wird Anwalt von Julian Assange

    Der international renommierte Jurist Baltasar Garzón wird in Zukunft sowohl Julian Assange, als auch Wikileaks vertreten. Garzón ist nicht nur in internationalen Rechtsfragen erfahren, sondern auch in Lateinamerika bekannt. Assange hat Asyl in Ecuador beantragt.

    25.07.20121 Kommentar
  27. Birgitta Jónsdóttir: Die USA wollen Rache an Wikileaks

    Birgitta Jónsdóttir: Die USA wollen Rache an Wikileaks

    Die isländische Politikerin Birgitta Jónsdóttir fordert Schweden auf, zu garantieren, Wikileaks-Gründer Julian Assange nicht in die USA auszuliefern. Sie bezichtigt die USA, Rache an Wikileaks üben zu wollen. Ihre Regierung habe ihr geraten, nicht in das Land zu reisen.

    05.07.201230 Kommentare
  28. Wikileaks: Assange lässt Polizei-Ultimatum verstreichen

    Wikileaks: Assange lässt Polizei-Ultimatum verstreichen

    Julian Assange will der Aufforderung der britischen Polizei nicht nachkommen, sich den Behörden zu stellen. Er will in der ecuadorianischen Botschaft bleiben, bis über seinen Asylantrag entschieden wird.

    29.06.201221 Kommentare
Gesuchte Artikel
  1. Huawei Ascend Y300
    Android-Smartphone mit Dual-Core-Prozessor für 150 Euro
    Huawei Ascend Y300: Android-Smartphone mit Dual-Core-Prozessor für 150 Euro

    Für 150 Euro bringt Huawei mit dem Ascend Y300 ein Smartphone mit Dual-Core-Prozessor auf den Markt. Es erscheint mit Android 4.1, hat einen 4 Zoll großen Touchscreen und eine 5-Megapixel-Kamera.
    (Huawei Y300)

  2. Rundfunkbeitrag
    Neue GEZ wird weiter Gebührenfahnder an die Tür schicken
    Rundfunkbeitrag: Neue GEZ wird weiter Gebührenfahnder an die Tür schicken

    Ein interner Entwurf für die Satzung der Landesrundfunkanstalten sieht vor, weiterhin Schwarzseher mit Gebührenfahndern und Haustürkontrollen zu verfolgen. Das sollte mit der neuen Haushaltsgebühr ab 2013 eigentlich ein Ende haben.
    (Rundfunkbeitrag)

  3. Messenger
    Alternativen zum unsicheren Whatsapp
    Messenger: Alternativen zum unsicheren Whatsapp

    Eine Sicherheitslücke beim Kurznachrichtendienst Whatsapp hat viele Anwender verunsichert. Der Entwickler schweigt und die Schwachstelle besteht weiter. Zum Glück gibt es Alternativen.
    (Whatsapp Alternative)

  4. Nokia Asha 306 und 311
    Touchscreen-Handys mit 40 EA-Spielen
    Nokia Asha 306 und 311: Touchscreen-Handys mit 40 EA-Spielen

    Nokia stellt zwei neue Asha-Modelle vor, die mit einem Touchscreen versehen sind. Die Asha-Bedienoberfläche soll eine smartphoneartige Bedienung ermöglichen und auf den Geräten sind 40 Spiele von Electronics Arts (EA) vorinstalliert.
    (Nokia Asha 311)

  5. Youporn und Xvideos
    30 Prozent des Internet-Datentraffics sind Pornovideos
    Youporn und Xvideos: 30 Prozent des Internet-Datentraffics sind Pornovideos

    Pornovideoangebote machen 30 Prozent des Datentraffics des gesamten Internets aus. Das hat das Onlinemagazin Extremetech aus Daten von Googles Doubleclick Ad Planner und Angaben von Youporn berechnet.
    (Youporn)

  6. Tomtom
    Softwarefehler legt Navigationsgeräte lahm
    Tomtom: Softwarefehler legt Navigationsgeräte lahm

    Ein Fehler in der Firmware einiger Autonavigationsgeräte von Tomtom führt dazu, dass die Ortung über GPS-Satelliten nicht funktioniert. Nun hat Tomtom ein Softwareupdate veröffentlicht, damit die Geräte wieder verwendet werden können.
    (Navigationsgeräte)

  7. Test
    Cyanogenmod 7 auf dem Touchpad
    Test: Cyanogenmod 7 auf dem Touchpad

    Die aktuelle Version von Cyanogenmod 7 lässt sich auf dem Touchpad von HP installieren. Trotz Alphastatus funktioniert die freie Android-Version erstaunlich gut. Golem.de hat die Installation ausprobiert.
    (Android Hp Touchpad)


Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #