66 Comcast Artikel
  1. US-Musiker setzen sich für Netzneutralität ein

    US-Musiker setzen sich für Netzneutralität ein

    Musiker in den USA setzen sich für Netzneutralität ein. Um ihr Anliegen zu unterstützen, haben sie die Initiative "Rock the Net" gegründet und den Sampler "Rock the Net: Musicians for Net Neutrality" herausgebracht, zu dem 16 Musiker und Bands Songs beigesteuert haben.

    30.07.200816 Kommentare
  2. FCC-Mitglied gegen staatliche Einmischung im Internet

    Die FCC (Federal Communication Commission) wird voraussichtlich am 1. August 2008 Sanktionen gegen den Provider Comcast verhängen. Dafür hat sich die Mehrheit der Kommissionsmitglieder ausgesprochen. Robert McDowell ist gegen die Verurteilung. In der Tageszeitung Washington Post erklärt er, warum er staatliche Eingriffe ins Internet ablehnt.

    29.07.200811 Kommentare
  3. FCC erwägt wegen P2P-Blockade Sanktionen gegen Comcast

    Die US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) wird voraussichtlich Sanktionen gegen den Internetprovider Comcast verhängen, berichten mehrere US-Medien. Grund ist die Blockade des populären Peer-to-Peer-Protokolls BitTorrent.

    28.07.200820 Kommentare
  4. Comcast kooperiert mit Peer-to-Peer-Anbieter

    Der US-Kabelnetzbetreiber Comcast hat eine Kooperation mit dem Unternehmen GridNetworks geschlossen. GridNetworks hat mit GridCast ein Peer-to-Peer-System entwickelt, über das hochauflösende Videos über das Internet übertragen werden können.

    20.05.20081 Kommentar
  5. Comcast kauft Web 2.0-Adressbuch Plaxo

    Comcast, größter TV-Kabelnetzbetreiber und zweitgrößter Internet-Provider der USA, kauft das Web 2.0-Unternehmen Plaxo. Plaxo bietet seinen Nutzern ein intelligentes Adressbuch, das die Daten mit Anwendungen wie Thunderbird oder mit anderen Social-Networking-Plattformen synchronisiert. Comcast ist bereits größter Kunde und Partner von Plaxo, erklärt das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen.

    15.05.20080 Kommentare
Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  2. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen


  1. Intel und Google stecken Milliarden in WiMAX-Unternehmen

    Der Telekommunikationskonzern Sprint Nextel legt seine geplanten WiMAX-Aktivitäten mit Clearwire zusammen. Das Gemeinschaftsunternehmen erhält 3,2 Milliarden US-Dollar von den Investoren Intel, Comcast, Time Warner Cable, Google und Bright House Networks.

    07.05.20085 Kommentare
  2. Anhörung zur Netzneutralität vor US-Senat

    In einer Anhörung vor dem US-Senat zur Netzneutralität hat Kevin J. Martin, Chef der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC), noch einmal das Eintreten seiner Behörde für Netzneutralität bekräftigt. Martin kritisierte Comcast noch einmal scharf, weil der Netzbetreiber Peer-to-Peer-Anwendungen blockiere. Die Breitbandanbieter hingegen verteidigen das Netzwerkmanagement.

    23.04.20081 Kommentar
  3. Friedensgespräche zwischen Comcast und BitTorrent

    Nachdem der US-Kabel-Anbieter Comcast in der Vergangenheit vor allem durch die Drosselung und Kappung von BitTorrent-Traffic aufgefallen war, verkündete das Unternehmen nun eine Kooperation mit BitTorrent. Gemeinsam wollen sich die beiden Unternehmen Fragen zur Verbreitung multimedialer Inhalte im Internet und Netzwerk-Kapazitäts-Management widmen.

    28.03.20080 Kommentare
  4. Anhörung wegen Comcasts P2P-Filterung

    Die FCC hat am 25. Februar 2008 eine öffentliche Anhörung zum Comcast-Fall durchgeführt. Während Comcast die Blockade von P2P-Filesharing verteidigte, griffen zwei Informatiker das Unternehmen an. Die Sperrung sei mehr als die übliche Maßnahme zur Regelung von Internetstaus.

    26.02.20080 Kommentare
  5. BitTorrent wehrt sich gegen Provider-Sperren

    Einige Provider gehen gezielt gegen BitTorrent vor und unterbrechen Datentransporte über das Protokoll, um ihre Netze zu entlasten. Mit einer als "Tracker Peer Obfuscation" getauften Erweiterung des BitTorrent-Protokolls wollen Unternehmen, die das P2P-Protokoll nutzen, Sperren durch Provider umgehen.

    16.02.200829 Kommentare
  1. FCC ermittelt gegen Comcast

    Die amerikanische Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat, wie vergangene Woche angekündigt, Ermittlungen gegen den Internet-Provider und Kabelnetzbetreiber Comcast eingeleitet.

    16.01.200824 Kommentare
  2. FCC ermittelt gegen Comcast wegen Blockade von Filesharing

    Internetnutzer lieben Filesharing, andere weniger: Musik- und Filmindustrie sehen darin die illegale Verbreitung ihrer Inhalte. Internet-Provider sehen darin eine Belastung ihrer Netze - und behindern den Dateitausch auch schonmal. Die amerikanische Regulierungsbehörde FCC hingegen hält nichts davon, Peer-to-Peer-Protokolle zu sperren.

    09.01.200828 Kommentare
  3. Comcast stellt neue Dienste auf der CES vor

    Der US-Internet-Provider und Kabelnetzbetreiber Comcast stellt auf der CES in Las Vegas unter anderem ein Internetportal mit kostenlosen Fernsehsendungen, ein verbessertes Video-on-demand-Angebot sowie eine neue Breitband-Technologie vor.

    08.01.20084 Kommentare
  1. Patentklage gegen Visual Voicemail im iPhone

    Die US-Firma Klausner Technologies hat Klage gegen Apple sowie AT&T eingereicht, weil diese angeblich zwei Patente des Unternehmens widerrechtlich nutzen. So soll die Funktion Visual Voicemal in Apples iPhone gegen zwei Patente verstoßen haben. Aber auch gegen weitere Firmen wurden Klagen eingereicht, weil sie einen Anrufbeantworter verwenden, über den Sprachnachrichten einzeln abgehört werden können.

    04.12.200718 Kommentare
  2. Google und Comcast wollen angeblich bei AOL einsteigen

    Google und Comcast sind in ernsthaften Verhandlungen mit Time Warner über eine Minderheitsbeteiligung an America Online (AOL) für bis zu 5 Milliarden US-Dollar, meldet das Wall Street Journal.

    13.10.20053 Kommentare
  3. Comcast will AT&Ts Kabelgeschäft für 58 Mrd. Dollar kaufen

    Der US-Kabelbetreiber Comcast will das Kabelgeschäft von AT&T übernehmen und damit zum größten Breitbandanbieter der Welt mit etwa 22 Millionen Kunden werden. Das Geschäft hätte ein Volumen von 58 Milliarden US-Dollar.

    09.07.20010 Kommentare
Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #