Abo
  • Services:
Anzeige

FCC ermittelt gegen Comcast

Stellungnahme bis zum 25. Januar 2008 verlangt

Die amerikanische Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) hat, wie vergangene Woche angekündigt, Ermittlungen gegen den Internet-Provider und Kabelnetzbetreiber Comcast eingeleitet.

Comcast bestätigte, ein Schreiben von der FCC erhalten zu haben. Darin fordert die Behörde Comcast auf, sich zu den Vorwürfen zu äußern, den Internet-Traffic behindert zu haben. Comcast bestreitet dies. Die Maßnahmen entsprächen den FCC-Regeln des angemessenen Traffic-Managements, zitiert die Presseagentur AP ein Mitglied der Unternehmensleitung. Die FCC hat Comcast für eine Stellungnahme eine Frist bis zum 25. Januar 2008 gesetzt.

Anzeige

Nutzer beschuldigten Comcast im Herbst 2007, der Provider unterbinde den Tausch von Dateien über Peer-to-Peer-Protokolle. Auf der CES kündigte FCC-Chef Kevin J. Martin an, diesen Vorwürfen nachzugehen.


eye home zur Startseite
angehender... 18. Jan 2008

Wieso sollte man dann die Arbeit der Programmierer behindern die viel Zeit in die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  4. bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, Neuffen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 19,99€ - Release 19.10.
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    Niaxa | 07:05

  2. Re: Nach Update immer noch über Grenzwert...

    Emulex | 07:02

  3. Daten

    McUles | 07:00

  4. Re: Externe Grafik anschließen

    ElTentakel | 06:56

  5. Re: Öhm...

    Saruss | 06:50


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel