Abo
Anzeige
320 iTunes Artikel
  1. Apples iTunes 4.5 bedruckt CD-Cover und Booklets

    Mit einer überarbeiteten Version von iTunes begeht Apple den einjährigen Geburtstag des Online-Musikladens iTunes, der nach wie vor nur für US-Kunden bereitsteht. Viele Neuerungen in der Software iTunes 4.5 für Windows und MacOS X sollen die Nutzung des gleichnamigen Musik-Shops erleichtern.

    28.04.20040 Kommentare

  1. DeDRMS soll Apple FairPlay beibringen

    Nachdem Apple dafür sorgte, dass die Software PlayFair, mit der sich Apples Kopierschutzsystem aushebeln ließ, vom Server sarovar.org verschwunden ist, bietet Jon Lech Johansen mit DeDRMS jetzt eine eigene Software an, die über iTunes erworbene Musiktitel von DRM-Restriktionen befreien soll.

    26.04.20040 Kommentare

  2. Musik-Downloads bald teurer als herkömmliche Audio-CDs?

    Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass Songs und ganze Alben, die man legal bei einem der zahlreichen Download-Angebote herunterlädt, deutlich preisgünstiger sind als im Laden - schließlich sparen die Plattenfirmen immense Kosten beim Vertrieb und der Herstellung. Laut einem Bericht des Wall Street Journals drehen die großen Labels die Preisschraube aber gerade nach oben - und sorgen so dafür, dass Downloads sogar teurer als die im Handel erhältlichen CDs sind.

    07.04.20040 Kommentare

Anzeige
  1. Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Microsoft zeigt sich erwartungsgemäß wenig erfreut über die jüngst bekannt gegebene Kooperation zwischen Apple und HP, nach der die iTunes-Software von Apple zukünftig auf allen neuen HP-Desktops und -Laptops vorinstalliert sein soll und HP zudem einen iPod-ähnlichen digitalen Music Player fertigen will. Laut David Fester, dem General Manager der Windows digital media division bei Microsoft, würde diese Kooperation den Konsumenten bei der Nutzung seiner digitalen Musik limitieren.

    13.01.20040 Kommentare

  2. HP baut iPod-Alternative

    Im Rahmen einer Kooperation mit Apple hat HP angekündigt, einen mobilen Musik-Player zu fertigen, mit dem sich unter anderem die im iTunes Music Store heruntergeladenen Songs abspielen lassen können. Zudem sollen zukünftig alle Desktop-PCs und Notebooks von HP in den USA mit vorinstallierter iTunes-Software ausgeliefert werden.

    09.01.20040 Kommentare

  3. Apple stellt iLife 04 und Musiksoftware GarageBand vor

    Apple hat mit iLife 04 die nächste Generation seines Softwarepakets zur Video-, Musik- und Bildverarbeitung vorgestellt. ILife 04 besteht aus neuen Versionen von iPhoto, iMovie und iDVD und wird durch die neu entwickelte Musikanwendung GarageBand ergänzt. Ebenfalls enthalten ist die Musik-Jukebox-Software iTunes 4.2, die Zugang zum iTunes Music Store, dem Musikshop von Apple bietet.

    07.01.20040 Kommentare

  1. Norweger Johansen ermöglicht iTunes-Songs auch unter Linux

    Wer bisher den Musik-Downloadservice iTunes von Apple nutzen wollte, musste entweder über einen Windows-PC oder einen Mac verfügen - andere Betriebssysteme wurden von Apple ausgeschlossen. Der umtriebige norwegische Programmierer Jon Lech Johansen - den meisten auf Grund seiner Mitarbeit an der DVD-Entschlüsselungssoftware DeCSS bekannt - hat nun einen Weg gefunden, diese Beschränkung zu umgehen und via iTunes erworbene Songs auch unter anderen Betriebssystemen wie Linux, Solaris, BeOS oder FreeBSD abspielen zu können.

    06.01.20040 Kommentare

  2. Auch HP will eigenen Musik-Dienst starten

    Die Liste der Unternehmen, die 2004 einen neuen Musik-Download-Service starten wollen, wird immer länger: Laut einem Bericht des Wall Street Journal plant nun auch Hewlett-Packard (HP), ab dem ersten Quartal 2004 einzelne Songs und Alben gegen Bezahlung zum Download anzubieten.

    03.12.20030 Kommentare

  3. Apple deaktiviert Musicmatch-Software mit iTunes

    So lange der Musik-Service iTunes von Apple nicht für Windows zur Verfügung stand, arbeitete Apple eng mit Musicmatch zusammen - iPod-Nutzern wurde geraten, die Musicmatch-Software zu benutzen, um ihren Festplatten-MP3-Player mit Musik zu füttern. Auf Grund der Veröffentlichung von iTunes für Windows hat Apple diese Partnerschaft nun allerdings nicht nur aufgekündigt, sondern auch gleichzeitig versucht, die weitere Nutzung von Musicmatch zu unterbinden.

    04.11.20030 Kommentare

  1. RealNetworks startet Musik-Download-Service in Europa

    Wie Real Networks gegenüber Golem.de jetzt bestätigt hat, soll der in den USA im Mai 2003 recht erfolgreich gestartete Musik-Download-Service Rhapsody ab 2004 auch in Europa eingeführt werden. Derzeit verhandelt man noch mit diversen Musiklabels über die hierfür benötigten Rechte.

    22.10.20030 Kommentare

  2. Apple stellt iTunes für Windows vor

    Apple hat die zweite Generation des iTunes Music Store vorgestellt. Der neue iTunes Music Store bietet jetzt auch Windows-Anwendern die Möglichkeit, den Online Music Store zu nutzen - die gleiche Auswahl an Musiktiteln, die gleichen Nutzungsrechte und das gleiche 99-Cent-pro-Song-Preisschema gelten auch hier. Neu im Katalog sind über 5.000 Hörbücher.

    17.10.20030 Kommentare

  3. Neue Konkurrenz für Apples iTunes-Shop

    Wie mehrere amerikanische Magazine übereinstimmend berichten, will der Internet-Händler Buy.com demnächst einen eigenen Musik-Download-Service starten und damit dem erfolgreichen iTunes-Store von Apple Konkurrenz machen. Im Unterschied zum Angebot von Apple soll sich der neue Dienst allerdings an Windows-Nutzer richten.

    17.07.20030 Kommentare

  1. iPod und iTunes weiter auf Erfolgskurs

    Apple zeigt sich weiterhin zufrieden mit der Akzeptanz des Ende April 2003 gestarteten Musik-Download-Dienstes iTunes Music Store. Innerhalb der ersten acht Wochen des Services wurden laut Unternehmensangaben insgesamt über fünf Millionen Songs heruntergeladen.

    24.06.20030 Kommentare

  2. Apple deaktiviert Internet-Musiktausch in iTunes 4 wieder

    Apple bietet ab sofort mit iTunes 4.0.1 ein Update für die Musik-Software an, die vor allem das mit iTunes 4 eingeführte Internet-Streaming wieder unterbindet. Damit reagiert Apple offenbar auf die harsche Kritik der Musikindustrie und deaktivierte diese Funktion in der Software wieder.

    28.05.20030 Kommentare

  3. Apple Musik: Binnen Wochenfrist mehr als 1 Million Verkäufe

    In dem letzten Montag (28.4.03) neu eröffneten iTunes Music Store von Apple wurden in der ersten Woche mehr als 1.000.000 Songs online gekauft. Über die Hälfte aller Lieder wurden in einem Album erworben; Befürchtungen, dass der Verkauf pro Titel die Nachfrage nach kompletten Alben kannibalisiert, bestätigen sich somit nicht.

    06.05.20030 Kommentare

  1. Neue Version von QuickTime für MacOS X

    Nur für MacOS X ist ab sofort QuickTime in der Version 6.2 verfügbar. Diese Version bietet einige Veränderungen zur Nutzung von iTunes 4 und dem neu gestarteten iTunes Music Store. Weitere Neuerungen bietet die aktuelle Version nicht.

    29.04.20030 Kommentare

  2. Apple verkauft Musik von allen Majors

    Apple verkauft Musik von allen Majors

    Apple hat mit dem iTunes Music Store einen eigenen Online-Musikdienst gestartet, der es erlaubt, für 99 US-Cent einen Song zu kaufen und auf den eigenen Rechner herunterzuladen. Die gekauften Musikstücke dürfen für den persönlichen Gebrauch auf eine unbegrenzte Zahl von CDs gebrannt werden. Die Songs können auf beliebig vielen iPod-Musikplayern und auf bis zu drei Macintosh-Computern abgespielt und mit jedem Programm - darunter iPhoto, iMovie und iDVD - genutzt werden.

    29.04.20030 Kommentare

  3. Das Aus für freies Tauschbörsen-Plug-in für Apple iTunes

    Apple hat dem Entwickler des kostenlosen iTunes-Plug-ins iCommune durch den Entzug der SDK-Lizenz für seine Musiksoftware ausgebremst. Das Plug-in für die ebenfalls kostenlose Musiksoftware von Apple hat es ermöglicht, die eigenen Musikstücke mit Freunden gemeinsam zu nutzen, d.h. daraus eine Peer-to-Peer-Software zum Download-Musiktausch zu machen oder die Stücke der eigenen Musikbibliotheken sogar zu streamen.

    20.01.20030 Kommentare

  4. Apple stellt iPod mit 20-GByte-Speicher vor

    Apple hat auf der Macworld in New York ein drittes Modell des im Oktober 2001 vorgestellten iPod präsentiert. Die 20-GByte-Festplatte des neuen MP3-Players soll Platz für bis zu 4.000 Songs in CD-Qualität bieten.

    18.07.20020 Kommentare

  5. Kostenloser MP3-Encoder mit CD-Brennfunktionen von Apple

    Kostenloser MP3-Encoder mit CD-Brennfunktionen von Apple

    Auf der MacWorld in San Francisco präsentierte Steve Jobs, der CEO von Apple, während seiner Eröffnungsrede das Brennprogramm iTunes, das außerdem als Musik-Jukebox und MP3-Encoder respektive -Decoder fungiert.

    10.01.20010 Kommentare


  1. Seite: 
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
Anzeige

Verwandte Themen
iTunes Store, iTunes Match, PalmPre, Watchever, Google Music, Apple App Store, Audiosoftware, Apple Music, iOS 5, Zune HD, iPod Touch, iPod, Musik, Maxdome

RSS Feed
RSS FeediTunes

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige