Abo
  • Services:
Anzeige

Britische Verbraucherschützer gegen iTunes-Preise

Consumers' Association reicht Beschwerde bei britischer Wettbewerbszentrale ein

Die britische Consumers' Association hat sich am 15. September 2004 in einem Brief an die britische Wettbewerbszentrale gewandt, damit diese sich den im Vergleich zu Frankreich und Deutschland höheren Preisen von Apples Musik-Download-Service widmet. Nach europäischem Recht stünden britischen Kunden die gleichen Vorteile zu wie den anderen Mitgliedern des europäischen Binnenmarktes.

Die Verbraucherschützer bemängeln, dass iTunes in Großbritannien 79 Pence, umgerechnet etwa 120 Euro-Cents pro Musikstück verlangt. In Frankreich und Deutschland würden jedoch nur 99 Cent verlangt, britische Kunden müssten also rund 20 Prozent mehr für den identischen Service zahlen. Zudem würde es britischen Kunden unmöglich gemacht, auf das französische und deutsche iTunes auszuweichen, da eine Registrierung eine Adresse im jeweiligen Land voraussetzen würde. Die lokalen Zahlungsmethoden würden ein weiteres Hindernis darstellen.

Anzeige

Das Schreiben an das Office of Fair Trading (OFT) habe man verfasst, da iTunes mit seiner wohnsitzabhängigen und somit diskriminierenden Preisgestaltung gegen die Prinzipien eines gemeinsamen Binnenmarktes verstoße. Apple habe gegenüber der Consumers' Association argumentiert, dass das zu Grunde liegende wirtschaftliche Modell in jedem Land einen Einfluss auf die Preisgestaltung habe. "Dies ist nicht ungewöhnlich, man vergleiche die Preise der CDs in den USA mit denen Großbritanniens. Wir glauben, dass der richtige Vergleich mit den Preisen anderer Musikdownloads in Großbritannien erfolgen sollte", zitieren die Verbraucherschützer Apple.

Die Consumers' Association fordert das OFT auf, sich der möglichen Verletzung des Wettbewerbsrechts seitens Apple anzunehmen und gegebenenfalls für die Rechte der britischen Kunden einzutreten. "Wenn das OFT zustimmt, wird dies ein weiteres Beispiel der Abzocker-Kultur, deren Opfer die britische Öffentlichkeit häufig wird", so Phil Evans von der Consumers' Association.


eye home zur Startseite
tut nichts zur... 16. Sep 2004

Man hat ein wenig Geld (jeder schleppts ja auf sein Sparbuch um dafür die Inflation...

linkshaender 16. Sep 2004

moin, hab das inzwischen selber mal nachgeschaut per amazone. und preise für musik cds...

Gissmo 16. Sep 2004

Müssten in den USA deutlich günstiger seine.. bis zu 50% zmd bei DVDs so.. (und wohl auch...

gummiknast 16. Sep 2004

was heisst hier wir hätten dagegen stimmen können... uns hat keiner gefragt... lediglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  3. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn, Teublitz
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  3. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel