Abo
  • Services:

Apple: 100 Millionen Songs mit iTunes verkauft

Musik-Shop setzt neue Rekordmarke

Der iTunes-Service von Apple hat einmal mehr eine neue Rekordmarke erklommen: Wie das Unternehmen jetzt vermeldete, wurde am 11. Juli 2004 die 100-Millionen-Songs-Marke bei den Downloads überschritten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der hundertmillionste heruntergeladene Song war "Somersault (Dangermouse remix)" von Zero7. Glücklicher Käufer des Titels ist der 20-jährige Kevin Britten aus Kansas, USA: Als Jubiläumskunde erhielt er unter anderem ein neues PowerBook, einen Gutschein für 10.000 Song-Downloads sowie einen 40-GByte-iPod.

Der iTunes Music Store bietet laut Angaben von Apple rund 700.000 verschiedene Songs an. Seit Mitte Juni 2004 ist der Service neben den USA auch in Großbritannien, Frankreich und Deutschland verfügbar. Hier zu Lande wird pro heruntergeladenen Song ein Preis von 0,99 Euro verlangt, ganze Alben kosten 9,99 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 6,66€
  2. 24,99€
  3. (-68%) 15,99€

steuerZahler1 13. Jul 2004

stimmt, da haste Recht.. Gell, Engelchen? ;)

Piet 13. Jul 2004

Alle stöhnen sie das die CD nicht verkauft werden sondern kopiert. Und dann macht Apple...

Andy 13. Jul 2004

Ich hab das Korn-Video des erste mal bei launch.yahoo.com gesehen und man SOLLTE es...

Sven Janssen 13. Jul 2004

dito. Gestern erst wieder 3 Alben gekauft. "it's sooo easy" wie uns Steve sagen würde...

Sven Janssen 13. Jul 2004

Must mal gute Musik hören bzw. Video schauen dann verstehst das. oder einfach mal bei www...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /