Abo
  • IT-Karriere:

Apple deaktiviert Musicmatch-Software mit iTunes

Musicmatch verschickt E-Mail an iPod-Besitzer

So lange der Musik-Service iTunes von Apple nicht für Windows zur Verfügung stand, arbeitete Apple eng mit Musicmatch zusammen - iPod-Nutzern wurde geraten, die Musicmatch-Software zu benutzen, um ihren Festplatten-MP3-Player mit Musik zu füttern. Auf Grund der Veröffentlichung von iTunes für Windows hat Apple diese Partnerschaft nun allerdings nicht nur aufgekündigt, sondern auch gleichzeitig versucht, die weitere Nutzung von Musicmatch zu unterbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie aus einer von Musicmatch an iPod-Besitzer verschickten E-Mail hervorgeht, deaktiviert iTunes bei der Installation unter Windows diverse Musicmatch-Funktionen. Die Folge davon: Musicmatch-Nutzer können die Software zwar weiterhin starten, allerdings findet sie den iPod nicht mehr - eine Synchronisierung und das Überspielen von Musik ist dann nur noch mit der iTunes-Software möglich.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. hkk Krankenkasse, Bremen

Musicmatch rät daher Kunden, die ihre Software weiterhin benutzen möchten, iTunes erst gar nicht zu installieren und gibt zudem in der E-Mail detaillierte Hinweise, was zur weiteren Nutzung von Musicmatch geändert werden muss, wenn iTunes bereits installiert wurde. Die Kunden selber - und nicht Apple - sollen bestimmen können, welche Software sie benutzen, so Musicmatch.

Hinter dem Konflikt steckt dabei nicht nur die Frage, welche Software iPod-Besitzer zum Synchronisieren ihrer Geräte benutzen - sowohl iTunes als auch Musicmatch haben einen Download-Dienst integriert, über den kostenpflichtig Musik heruntergeladen werden kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 334,00€
  3. 249,00€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

sharky 08. Dez 2004

hilfe! möchte musicmatch o.ä. benutzen, habe ipod mini geschenkt bekommen, aber itunes...

kn-hh 05. Nov 2003

Woher bekomme ich (als MusicMatch-Liebhaber) die Tricks, um MM wieder richtig zum Laufen...

herbz 05. Nov 2003

Ich habe eine Creative Jukebox, und nutze eine Zusatzsoftware. (www.redchair.com) Die ist...

xxx 05. Nov 2003

aber wenn MS genau das gleiche gemacht hätte, wäre das Geschrei wieder groß

Lance 05. Nov 2003

Es gibt sicherlich unterschiedliche Datenbanksysteme, z.B. die Aufteilung der Daten in...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /