Abo
  • Services:

Apple deaktiviert Musicmatch-Software mit iTunes

Musicmatch verschickt E-Mail an iPod-Besitzer

So lange der Musik-Service iTunes von Apple nicht für Windows zur Verfügung stand, arbeitete Apple eng mit Musicmatch zusammen - iPod-Nutzern wurde geraten, die Musicmatch-Software zu benutzen, um ihren Festplatten-MP3-Player mit Musik zu füttern. Auf Grund der Veröffentlichung von iTunes für Windows hat Apple diese Partnerschaft nun allerdings nicht nur aufgekündigt, sondern auch gleichzeitig versucht, die weitere Nutzung von Musicmatch zu unterbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie aus einer von Musicmatch an iPod-Besitzer verschickten E-Mail hervorgeht, deaktiviert iTunes bei der Installation unter Windows diverse Musicmatch-Funktionen. Die Folge davon: Musicmatch-Nutzer können die Software zwar weiterhin starten, allerdings findet sie den iPod nicht mehr - eine Synchronisierung und das Überspielen von Musik ist dann nur noch mit der iTunes-Software möglich.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. GFAW Thüringen mbH, Erfurt

Musicmatch rät daher Kunden, die ihre Software weiterhin benutzen möchten, iTunes erst gar nicht zu installieren und gibt zudem in der E-Mail detaillierte Hinweise, was zur weiteren Nutzung von Musicmatch geändert werden muss, wenn iTunes bereits installiert wurde. Die Kunden selber - und nicht Apple - sollen bestimmen können, welche Software sie benutzen, so Musicmatch.

Hinter dem Konflikt steckt dabei nicht nur die Frage, welche Software iPod-Besitzer zum Synchronisieren ihrer Geräte benutzen - sowohl iTunes als auch Musicmatch haben einen Download-Dienst integriert, über den kostenpflichtig Musik heruntergeladen werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. 2,99€
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

sharky 08. Dez 2004

hilfe! möchte musicmatch o.ä. benutzen, habe ipod mini geschenkt bekommen, aber itunes...

kn-hh 05. Nov 2003

Woher bekomme ich (als MusicMatch-Liebhaber) die Tricks, um MM wieder richtig zum Laufen...

herbz 05. Nov 2003

Ich habe eine Creative Jukebox, und nutze eine Zusatzsoftware. (www.redchair.com) Die ist...

xxx 05. Nov 2003

aber wenn MS genau das gleiche gemacht hätte, wäre das Geschrei wieder groß

Lance 05. Nov 2003

Es gibt sicherlich unterschiedliche Datenbanksysteme, z.B. die Aufteilung der Daten in...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /